Englische Euphorie

Herr Winfried am Mittwoch, den 27. Juli 2022 um 5:53 Uhr

RL-Premiumleserin Frau Tifosa war schon wieder in Sheffield!

Diesmal lief an der Bramall Lane der EM-Halbfinal zwischen England und Schweden. Die Engländerinnen spielten sich in einen Rausch und gewannen 4:0. Gut, aber wie war das Spiel wirklich? Frau Tifosa klärt auf. Klicken Sie sich durch ihre Bildsammlung!

  • Fanzone vor dem Spiel: Die Stimmung ist bereits ausgelassen!

  • Mehr und mehr strömen her, die Schlange am Bierstand wächst.

  • Am Spiel: Wo ist die Kiss Cam? Da wollen zwei.

  • Zum Essen gibt's eine vegane Rolle. "Etwas trocken", findet Frau Tifosa.

  • Hier noch die Speisekarte von der unsere Informantin bestellte. Man beachte die CO2-Bilanz der Speisen.

Leider nicht auf einem Bild: das Mädchen auf dem Sitz hinter Frau Tifosa, mit einem überraschend mächtigen Stimmorgan ausgestattet. Hoffentlich gibt das keinen Tinnitus!

Und falls Sie sich fragen, wo das Bier bleibt: «Man durfte die Plörre nicht auf die Tribüne nehmen, das verdarb uns den Spass», so Frau Tifosa.

 

Aparte Ambiance

Rrr am Dienstag, den 26. Juli 2022 um 13:00 Uhr

Auch diese beide Herren freuen sich sehr über den guten Saisonstart der Berner Young Boys.

Foto: Twitter

Eindeutiger Elfmeter Fragezeichen

Herr Maldini am Dienstag, den 26. Juli 2022 um 5:55 Uhr

Was macht eigentlich der Fussballer Neymar Jr.?

Neymar da Silva Santos Júnior ist aktuell in Japan unterwegs, und da geht es teilweise rüde zu und her, wie der folgende Bildbeweis belegt.

Bewegtbildquelle: Reddit und Youtube.

Der Verein von Neymar, Paris Saint-Germain, ist momentan nämlich auf Japan-Tournée und trug dort Freundschaftsspiele gegen Gamba Osaka, die Urawa Red Diamonds und Kawasaki Frontale aus. Moderne Vereine zieht es zwecks Vorbereitung immer mal wieder in den Osten, das kennen Sie ja bereits.

Die oben dargestellte, wüste Szene spielte sich in der Partie gegen Osaka ab, die PSG mit 6-2 siegreich gestaltete. Die brasilianische Ze­le­b­ri­tät konnte nach dem schlimmen Vorfall gar noch einen Treffer beisteuern – nämlich den Penalty, den er nach der Attacke zugesprochen erhielt. Eine Geschichte, wie sie nur der Fussball schreiben kann.

Die Tabelle auf die Schnelle (2)

Rrr am Montag, den 25. Juli 2022 um 13:00 Uhr

YB trotzt der Hitze und liegt alleine an der Spitze.

Zum fünften Mal seit Bestehen der Super League gelingen den Young Boys zwei Siege zum Saisonstart (2005 mit Trainer Zaugg, 2013 mit Forte, 2017 mit Hütter und 2018 mit Seoane). Aber nie zuvor gabs eine so grosse Tordifferenz.

Die Nullen stehen bei YB an den richtigen Stellen, was nicht alle Klubs von sich behaupten können. Basel hat null Siege, Zürich null Siege und null erzielte Tore, und bei Luzern steht fast alles auf Null. Das bleibt bis in den August so, denn der FCL kommt irgendwie nicht zum Fussballspielen.

Letzte Woche konnten die Luzerner nicht gegen GC spielen, weil der Rasen noch nicht bereit war, nächsten Sonntag können sie nicht gegen Basel spielen, weil das die 1.-August-Feier auf dem Europaplatz stören würde. Jetzt geht die Muttenzerkurve halt an die Luzerner Bundesfeier. Oh Super League, wie bist Du schrullig.

Und sonst? Hüppis Peidler hat gegen Winti den Schubert aus dem Guillemenot gesuttert und möchte nun den Meister ohne Görtler in den Latte-Lath schneidern. Winti nähert sich seinem natürlichen Lebensraum, derweil die Croci-Torti-Torte im Cornaredo etwas angesäuert wirkt.

Soviel für heute – nächsten Montag schauen wir weiter.

ZWISCHENSTAND RL-SL-TOTO
1. asphaltdave – 19.
2. Sportfreund – 18.
3. Rachid_N – 18.
7. Noz – 14.
18. SwissFootyBot – 11.
21. Rrr – 10.
21. Val der Ama – 10.
43. Winfried – 7.
52. Briger – 6.
52.
Maldini – 6.
52. Shearer – 6.

Schiri gesucht

Briger am Montag, den 25. Juli 2022 um 5:45 Uhr

Im Wallis dürfen 4. und 5. Liga-Mannschaften keine Spiele mehr am Samstag ansetzen.

Kunstrasen Brig-Glis (Archiv brigerpress)

Freitag oder Sonntag, dies heisst es für Walliser 4. und 5. Ligisten in der bald beginnenden Saison, denn im Rhonetal fehlen die Spielleiter, wie der Walliser Bote und der Nouvelliste letzte Woche berichteten. Gewisse Schiedsrichter mussten letzte Saison zwei bis drei Spiele leiten, so der Verband. Auch andere Westschweizer Vereine kämpfen mit zu wenig Referees, so gibt es ähnliche Regeln etwa in der Waadt, Freiburg (3.-5. Liga) und Neuenburg (2.-3. Liga). Einzig im Jura und in Genf gibt es in der Westschweiz noch keine solche Regel, wie Watson berichtet. Im Wallis dürfen die ungeraden Gruppen im Herbst nicht am Samstag spielen, die geraden Gruppen triffts dann in der Rückrunde.
Der Samstag ist eindeutig der beliebteste Tag unter Amateurfussballern, im Wallis finden beispielsweise am Samstag rund 100 Partien statt, am Freitag und am Sonntag sind es je rund 20, wobei z.B. Senioren-Mannschaften (30+) oft am Freitag spielen, die Plätze also besetzt sind, bleibt der Sonntag.Und dieser ist bei den Vereinen nicht sonderlich beliebt.

Ausserschweizer Auswärtssieg

Herr Winfried am Sonntag, den 24. Juli 2022 um 18:23 Uhr

YB bleibt ohne Verlustpunkte, von Ballmoos ohne Gegentor.

Kanga, Mann des Spiels. Bild: Keystone-SDA

Nach gut fünf Minuten hätte man das Spiel im Stade de Tourbillon zu Sion theoretisch auch bereits abpfeifen können. Wilfried Kanga verwertete die ersten beiden Chancen, YB führte 2:0 und das Resultat hielt bis fast zum Schluss. Dann sorgte Moumi Ngamaleu mit seinem Tor doch noch dafür, dass sich das Durchhalten gelohnt hatte.

Zittermoment des Tages: Pfostenschuss von Filip Stojilkovic (26. Minute), beinahe hätte David von Ballmoos doch einen Tolggen im Reinheft erhalten.

Rückkehrer des Tages: YB-Trainer Raphael Wicky zu Besuch im Heimatkanton beim Heimatverein. Er wurde einigermassen freundlich empfangen.

Erkenntnis des Tages: Wenn Sie denken, die Hitze dort wo Sie wohnen sei unerträglich – im Wallis ist es immer noch heisser.

Frage des Tages: Braucht es neben Trinkpausen auch eine Hutpflicht?

Bild des Tages: aus der Kategorie “mit passender Hose ans Spiel”. Dank an Herrn Briger!

„Eigentlich ist es einfach ein Quadrat,
das auf der Ecke steht.“

Rrr am Sonntag, den 24. Juli 2022 um 6:00 Uhr

Herr Lars L gewinnt die 907. Caption Competition.

In einem hochstehenden Wettbewerb setzte er sich mit seiner Bildlegende gegen 29 weitere Bewerbungen durch. Herzliche Gratulation, Herr Lars! Senden Sie dem Tätschmeister des Wettbewerbs Ihre Koordinaten, sobald Sie einen schönen Preis aus unserer Schatzkiste ausgewählt haben.

Allen anderen Lesex wünschen wir ebenfalls einen beschwingten Start in den sonnigen Sonntag und viel Vorfreude auf das Spitzenspiel im Tourbillon, das Sie ab 16.30 Uhr auf Blue Sport und Radio Gelbschwarz live verfolgen können.

Abseits im Abseits

Val der Ama am Samstag, den 23. Juli 2022 um 12:00 Uhr

Diese WM wird noch zu reden geben.

Oder auch nicht. Sie erinnern sich, dass die FIFA die Fussballweltmeisterschaft erst an Russland und dann an Katar verkauft vergeben hat. Das ist ihr gutes Recht, denn immerhin ist die FIFA sauber geführt und zahlt ihre Steuern erst noch in der Schweiz.

Bei Russland waren wir alle mal nicht so und haben kaum Theater gemacht. Bei Katar gibt es nun aber schon die eine oder andere Stimme, die sich da nicht ganz glücklich meldet. Das österreichische Fussballmagazin abseits geht gar einen Schritt weiter: “Wir von abseits.at haben uns dazu entschlossen, die Weltmeisterschaft zu boykottieren und nicht darüber zu berichten.”

Das Runde Leder beobachtet die Lage derweil sehr intensiv und behält sich weiterhin alle Schritte vor.
(Bild: FAZ)

907. Caption Competition

Rrr am Freitag, den 22. Juli 2022 um 13:00 Uhr

Ja ist denn heut schon Wochenende?

Noch nicht ganz. Bevor Sie sich ins Flussbett legen und das Bier entploppen, versehen Sie unser Funkbild aus Liepāja bitte noch mit einer passenden Legende.

Ihren luziden Beitrag halten Sie in den Kommentaren fest, dafür haben Sie Zeit bis Samstag 18.00 Uhr lettischer Zeit (17.00 Uhr MESZ). Den obsiegenden Beitrag feiern wir am Sonntagmorgen im Fachforum Ihres Herzens, wobei die Jurierung ausnahmsweise Herr Rrr obliegt, denn der CC-CEO Herr Noz liegt für zwei Wochen im Flussbett und entploppt die Biere. Toi toi toi!

Schicke Shirts für Spätgeborene

Herr Shearer am Freitag, den 22. Juli 2022 um 6:00 Uhr

Sie haben die Neunziger verpasst? Das macht nichts.

Es war nämlich – retrospektiv gesehen – nicht alles super. Schon gar nicht die Mode, aber das hält die “Designer” der Firma Copa nicht davon ab, der YB-Kollektion zwei Hawaiihemden hinzuzufügen.

Werfen wir doch kurz einen Blick zurück in den Sommer 1992, in dem Dänemark sensationell Europameister wurde. Platz 1 der Hitparade war von dieser äusserst trümmligen Eurodance-Nummer besetzt, während Madonna mit der Veröffentlichung ihres Bildbandes SEX sowohl einen Skandal wie auch einen Verkaufserfolg lanciert. Erich Honecker kehrte aus dem Exil in Moskau nach Berlin zurück, wo er sogleich in den Knast wanderte. In Russland regierte Boris Jelzin, in den USA hiess der Präsident George Bush senior, und der hatte soeben die neue Weltordnung ausgerufen.

Nicht alles war schlecht: der BSC Young Boys startete am 18. Juli erfolgreich in die Meisterschaft, im alten Wankdorf schlug Trümplers Truppe den FC Zürich mit 4:1. Die Saison 92/93 beendete man auf dem zweiten Platz. Am gleichen Wochenende freute man sich in Bern über die hohen Temperaturen, welche 10’000 Besucher:innen ins Marzili lockten. Bereits zu Monatsbeginn vergnügte man sich auf dem Gurten, wo noch richtig gute Bands auftraten (The Pogues! Ry Cooder! All Because The Lady Loves!)

Aber eben. Grad modemässig trauert wohl niemand den Neunzigern nach. Falls Sie trotzdem so ein Hemd wollen, können Sie das im YB-Onlineshop bestellen. Und was uns auch noch interessieren täte: was haben Sie eigentlich vor dreissig Jahren so getrieben?

Bild: instagram bscyb_offiziell

 

Erfolgreicher Einstand

Rrr am Donnerstag, den 21. Juli 2022 um 17:32 Uhr

YB startet mit einem Sieg in die Europacup-Saison.

1:0 siegten die Berner beim FK Liepāja in Lettland. Das goldene Tor erzielte Christian Fassnacht nach 73 Minuten, als er einen Corner von Fabian Rieder verwertete. Es war ein verdienter Sieg in einem eher lahmen Spiel.

Zahl des Tages: Äs Stängeli! YB siegt 11:2 nach Cornern.

Dosenöffner des Tages: Christian Fassnacht, genau wie gegen den FCZ.

Fans des Tages: Die gut 100 Bernerinnen und Berner, welche die Mannschaft an die Ostseeküste begleiteten.

Weiter geht es für die Young Boys am Sonntag um 16.30 Uhr mit dem Gastspiel in Sion.

Fertig Fussball für Franco B. (2)

Baresi am Donnerstag, den 21. Juli 2022 um 13:04 Uhr


Hehallo Alte! Jetzt haben die am Wochenende doch tatsächlich mit der Super League losgelegt. Und alle so: endlich geht es wieder los, endlich können wir wieder ins Stadion. Im Hochsommer! Während der grössten Hitzewelle! Dafür aber seit dem Winter eine never-ending Diskussion wegen der Temperaturen an der Fussball WM in Katar. Wo ist der Unterschied? Hier wie dort ist das Spiel nur noch Neben- und der Event Hauptsache: «Hey, bist Du nicht in den Ferien?» «Nein, Du auch nicht?» «Ich habe Dich vorher draussen beim Grillstand gar nicht gesehen. Wir sehen uns nachher an der Bar.» Früher, als sich ein Besuch im Stadion schon nur wegen der hitzigen Stimmung in der Kurve lohnte, da war der Fussball noch anders, nicht so schnelllebig und kommerziell. Hörmruff – so habe ich echt keinen Bock mehr.