Archiv für die Kategorie ‘Zürich’

Chlütter, Chlotz und Chöle

Herr Pelocorto am Donnerstag den 30. April 2009

In den letzten Tagen hat der BLICK viel über die Grasshoppers geschrieben. Das Runde Leder stellt klar.

Eigentlich stimmt nichts, was der BLICK seit Montag über den geheimen Investor und den bevorstehenden Geldsegen für den Grasshopper-Club Zürich veröffentlich hat. Heute um 11:30 Uhr findet die lang erwartete Pressekonferenz statt, wo Bares auf den Tisch gelegt wird. Damit bis dann nicht noch mehr Spekulationen ins Kraut schiessen, informieren wir Sie vorab über die wichtigste Tatsache.

300 Millionen nur? Lächerlich. Der Investor – sie ist der Redaktion des Runden Leders bestens bekannt – wird ingesamt 600 Millionen Franken in die Hoppers investieren. Sie fragen sich, ob das viel Geld ist? Ja, das ist viel Geld. Diese Summe entspricht einen Turm aus Tausendernoten von 76 Metern Höhe. Um diesen Turm zu transportieren, benötigen Sie 60 handelsübliche Aktenkoffer. Unser Grafikteam hat das für Sie gestalterisch aufgearbeitet:

60 Koffer Kohle Schotter Kies Moos

Wozu das viele Geld? Bis jetzt wissen wir erst, dass unsere Investorin, nennen wir sie ruhig Frau Elfriede, der Credit Suisse das Hardturm-Grundstück abkaufen und die Grossbank für die bisher geleisteten Planungsarbeiten entschädigen wird. Frau Elfriede wird dann ein mantelnutzungsentschlacktes und schattenwurffreies Stadion realisieren lassen, das einem Fussballclub der Superlative angemessen ist. Mit einem zweistelligen Millionenbetrag wird die Übernahme von Hermann Burgermeister finanziert und über die Verwendung der verbleibenden Mittel informiert Sie in 90 Minuten unser Erich Vogel.

Der Klassiker im Letzigrund

Rrr am Mittwoch den 2. April 2008

18.44 Uhr. Hochspannung im Letzigrund! Bereits ist das Shakehands im Gange. Unser Funkbild zeigt auch die schwierigen Platzverhältnisse im rechten Couloir. Das kann für eine technisch beschlagene Mannschaft wie die Grasshoppers ein Nachteil sein, fürchten wir.

——————————————————————–

8. Minute. Unglaublich, eine Riesenchance für Grasshoppers Zürich! Bobadilla kommt völlig unbedrängt zum Abschluss!

——————————————————————–

Tooooooor!!! Toooooor!!!! Toooooooooor für GC! Bobadilla trifft mit einem herrlichen scharfen Flachschuss gegen den etwas indisponiert wirkenden Costanzo!

——————————————————————–

Halbzeit. GC hält den Vorsprung, das Spiel ist aber hart umstritten. Alles ist offen!

——————————————————————–

58. Minute. Der grosse Schock für Zürcher und Berner: GC leistet sich einen verheerenden Stellungsfehler, jetzt kann Derdiyok nur noch einschieben.

——————————————————————–

Daneben! Unglaublich, der Neo-Nationalspieler setzt den Ball neben das Tor! Die grosse Chance zum Ausgleich ist leichtfertig vertan.

——————————————————————–

Aus, aus, das Spiel ist aus! Bitter für Basel: Die dritte Auswärtspleite in Serie ist Tasache. Alle sind tief betroffen, ausser die Zürcher und Berner. Das Meisterrennen bleibt spannend!

GC on top

Frans am Mittwoch den 4. Januar 2006

Lobenswerte Neujahrsvorsätze in der Hauptstadt des schweizerischen Clubfussballs: Die Grasshoppers wollen die ihnen eigene Bescheidenheit ablegen und endlich zugeben, dass sie sind, was sie eigentlich schon immer waren – eine Topadresse im europäischen Fussball.

GC-Präsident Walter A. Brunner zeigt sich seiner verantwortungsvollen Führungsaufgabe gewachsen und geht heute im BLICK unerschrocken mit gutem Beispiel voran:

“Latour hat sich bei mir noch einmal bedankt und mir versichert, dass er diese Chance niemals als Thun-Trainer sondern nur als GC-Coach erhalten hat. GC sei halt immer noch eine TopAdresse in Europa.”

Das Runde Leder wünscht dem unbestrittenen Aushängeschild des schweizerischen Fussballs, welches gerade in den letzten Jahren in den europäischen Wettbewerben brilliert hat, im Namen aller schweizerischen Fussballfreunde ein wiederum erfolgreiches Neues Jahr.