Archiv für die Kategorie ‘La Liga’

Auf den Hund gekommen

Dr. Eichenberger am Sonntag den 23. Januar 2005


Seit der Kampfhund Thomas Gravesen (in der Luft) bei Real Madrid mittrainiert, hat der Trainer Vanderlei Luxemburgo nichts mehr zu sagen. Der alte Schlendrian ist eingekehrt. Schluss mit den Kilometerläufen. Jetzt ist Spass angesagt im Training. Einziger Fixpunkt: Einmal pro Einheit müssen die Real-Stars den Neuen hochleben lassen. Sonst wird er bissig, der Däne.

Live-Ticker

Frans am Mittwoch den 19. Januar 2005

Schlussresultat:

Exeter – Manchester United 0:2 (2. Halbzeit).

Ronaldo 9′ , assist: Scholes
Rooney 86′ , assist: Saha

Endresultat (spanischer Pokal):

Real Madrid – Valladolid 1:1 Real Madrid eliminiert.

1:0 Owen (66.)
1:1 Xavi More (78.)
Kommentar Marca: El Real Madrid, que nunca ha dado la sensaciñon de dominar el partido, ha sido eliminado por el Valladolid en una eliminatoria a doble partido… Muchas cosas tendrán que cambiar si este equpo quiere aspirar a hacer algo serio en la Liga y la Champions.

Vieles sollte sich also ändern bei Real Madrid. Was genau?

Auf Titelkurs

Rrr am Sonntag den 16. Januar 2005

Mit einem herrlichen Kopftor zum 2:1 kehrte Ronaldo den Schocker gegen Saragossa. Real siegte schliesslich dank Treffern von Raul, Ronaldo und Owen 3:1 und bleibt auf Titelkurs!

Die reisserischen spanischen Medien monieren beim 2:1 allerdings eine Abseitsstellung von Figo und Zidane.

Leader Barcelona kam zu einem glückhaften 1:0 gegen Sociedad. Real bleibt damit den Katalanen im Nacken und distanzierte zugleich Valencia, das bloss unentschieden spielte.

Eine Breitling für Beckham

Rrr am Sonntag den 16. Januar 2005

Reals Leibchenverkäufer David Beckham hat panische Angst vor einer Entführung – jetzt hilft ihm Schweizer Technologie.

Real Madrid schenkte dem Engländer eine Breitling-Armbanduhr mit eingebautem Peilsender. Das Modell „Breitling Emergency“ (8250 Franken) sendet auf einer Notruf-Frequenz rund 160 Kilometer weit.

Jetzt müssen die Entführer nur noch Beckhams Frequenz herausfinden, dann wissen sie immer, wo er gerade steckt.

Eine Breitling für Beckham

Rrr am Sonntag den 16. Januar 2005

Reals Leibchenverkäufer David Beckham hat panische Angst vor einer Entführung – jetzt hilft ihm Schweizer Technologie.

Real Madrid schenkte dem Engländer eine Breitling-Armbanduhr mit eingebautem Peilsender. Das Modell „Breitling Emergency“ (8250 Franken) sendet auf einer Notruf-Frequenz rund 160 Kilometer weit.

Jetzt müssen die Entführer nur noch Beckhams Frequenz herausfinden, dann wissen sie immer, wo er gerade steckt.

20 Jahre Paolo Maldini

Dr. Eichenberger am Samstag den 15. Januar 2005

Der wohl grösste italienische Verteidiger aller Zeiten feiert am Sonntag Jubiläum.

Im Spitzenduell des 19. Spieltags spielt Paolo Maldini mit der AC Milan 20 Jahre nach seinem Ligadebüt gegen Udinese Calcio um wichtige Punkte im Kampf um die Meisterschaft. Seit seinem Debüt in der italienischen Serie A trug Maldini ausschliesslich das Trikot der «Rosso-Neri». Mit 16 Jahren stand er 1984 – ebenfalls gegen Udinese – erstmals in der Abwehrformation der Mailänder. Der Sohn des früheren Milan-Mitelfeldspielers und ex-Trainers der Italienischen Nationalmannschaft Cesare Maldini war in den 90-er Jahren als linker Verteidiger Teil der legendären Milan-Mannschaft, zusammen mit Rossi, Baresi, Costacurta, Tassotti, Evani, Rijkaard, Albertini, Gullit, Massaro und Van Basten. Noch heute gehört der 36-jährige zu den besten seiner Zunft. Wir verneigen uns!


Paolo Maldini

Ein Kampfhund für die Galaktischen

Rrr am Freitag den 14. Januar 2005

Die Galaktischen legen sich einen Kampfhund zu: Der 28-jährige Däne Thomas Gravesen unterschrieb bei Real Madrid einen Vertrag bis 2008.

Gravesen, der früher beim HSV spielte und zuletzt beim FC Everton zubiss, soll in Madrid eine klassische Nummer 6 spielen, also den rustikalen Abräumer vor der Abwehr, der die Ballkünstler in Mittelfeld und Sturm abschirmt. Mit einer Transfersumme von 3,5 Millionen Euro handelt es sich um ein veritables Schnäppchen.

Gut, ein richtiger Kampfhund wäre billiger.

Ein Kampfhund für die Galaktischen

Rrr am Freitag den 14. Januar 2005

Die Galaktischen legen sich einen Kampfhund zu: Der 28-jährige Däne Thomas Gravesen unterschrieb bei Real Madrid einen Vertrag bis 2008.

Gravesen, der früher beim HSV spielte und zuletzt beim FC Everton zubiss, soll in Madrid eine klassische Nummer 6 spielen, also den rustikalen Abräumer vor der Abwehr, der die Ballkünstler in Mittelfeld und Sturm abschirmt. Mit einer Transfersumme von 3,5 Millionen Euro handelt es sich um ein veritables Schnäppchen.

Gut, ein richtiger Kampfhund wäre billiger.

David Beckham spricht spanisch!

Frau B am Freitag den 14. Januar 2005

„Es war ein kleiner Schritt für die spanische Sprache, aber ein Riesensprung für David Beckham“, vermeldete gestern die Times Online.

Englands Captain gab bei der Pressekonferenz vom Mittwoch seine ersten Antworten auf spanisch – zum grossen Erstaunen der anwesenden Reporter, die mit Applaus reagierten.

„El partido con Atléti was mucho major para todos. Siete puntos es mucho mejor para jugadores“, waren neben vielen ‚ähs’ die ersten fünfzehn Worte auf spanisch (eines war englisch) aus dem Mund von ‚Goldenballs’, wie er von seiner Frau Victoria genannt wird. Eine erstaunliche Leistung, wenn man bedenkt, dass Beckham erst seit anderthalb Jahren für Real Madrid spielt.

¡Goldenballs habla castellano!Allerdings hat er schon letztes Jahr bewiesen, wie schnell er lernt, als er im Spiel gegen Real Murcia den Schiedsrichter mit ‚hijo de puta’ titulierte und dafür vom Platz flog.

Es folgt noch eine Kostprobe der beeindruckenden Spanischkenntnisse des englischen Captains, der übrigens seinen Vertrag mit Real Madrid über das Jahr 2007 hinaus verlängern möchte. Verhandlungen sollen noch in diesem Frühling stattfinden. In welcher Sprache auch immer.

„Vamos mejorando pero tenemos que seguir trabajando juntos.”
Well said, David!

Neu im Kino

Frans am Montag den 10. Januar 2005

Mit glorreichen zwölf Zählern Vorsprung auf den ewigen Rivalen Real Madrid ging Frank Rijkaards FC Barcelona in die Winterpause.

Nach dem Barcelona-Filmriss beim vom grossartigen Riquelme angeführten Villarreal und zwei Siegen der Madrilenen (Rückstand bloss noch sieben Punkte) scheint für die Rückrunde eine Programmänderung angesagt.

Zidan zu Werder Bremen

Dr. Eichenberger am Sonntag den 9. Januar 2005

Werder Bremen hat einen Transfercoup erster Güte gelandet und Zidan verpflichtet.

Werder Geschäftsführer Klaus Allofs sagte nach den erfolgreichen Vertragsverhandlungen (unser Bild): «Zidan ist ein hochinteressanter Spielertyp, der auf uns einen sehr aufgeschlossenen und aufgeweckten Eindruck gemacht hat. Er wird unsere Offensivabteilung mit seiner Torgefährlichkeit und seinen spielerischen Fähigkeiten bereichern.»

Zidan selber freut sich über die Herausforderung beim Champions-League-Klub: «Ich will mich hier unbedingt durchsetzen. Ich werde jeden Tag dafür arbeiten. Hier sehe ich dafür sehr gute Voraussetzungen.»

Real siegt in 6 Minuten!

Rrr am Mittwoch den 5. Januar 2005

Die glanzvolle Karriere des dreimaligen Weltfussballers Ronaldo ist um ein Kapitel reicher: Der Brasilianer entschied das kürzeste Spiel der Fussballgeschichte zugunsten von Real Madrid.

Das Spiel musste am 12. Dezember wegen Bombenalarm abgebrochen werden. Das “Runde Leder” übertrug die Restminuten heute abend live. Geniessen Sie nochmals die Höhepunkte dieses einmaligen Spektakels!

17.18 Uhr: Seit 17 Uhr sind die Stadion-Tore geöffnet. Und es ist unglaublich: Abertausende strömen ins Stadion für sechs Minuten Fussball. Das schaffen nur die Galaktischen!!
17.37: Zur Erinnerung: Das Spiel wird beim Stand von 1:1 wieder aufgenommen. Ronaldo brachte Real nach 40 Minuten in Führung (links), Nihat glich nach 78 Minuten aus (rechts):

17.50. Die Sensation! Luxemburgo beruft Morientes in die Startformation. Real spielt mit Casillas, Salgado, Helguera, Samuel, Roberto Carlos, Beckham, Guti, Zidane, Raúl, Ronaldo und Morientes. Bereits sind etwa 15.000 Zuschauer im Stadion.
17.57. Einmarsch der Galaktischen. Hühnerhaut.
18.00. Anpfiff – der Ball rollt! Real übernimmt sofort das Spieldiktat. Die Handschrift des neuen Trainers Luxemburgo ist deutlich erkennbar.
1.Minute: Schöne Szene von Beckham, wird aber abgedrängt.
2.Minute: Chance Morientes.
3.Minute: PENALTY !!!!! PENALTY FÜR REAL !!!!!!!!
Ronaldo wurde zu Fall gebracht:

4.Minute: GOOOOOOOOOL für Real Madrid !!!! Zidane versenkt das Leder zum 2:1! Massendelirium in Madrid. Das Bernabeu steht kopf. GOOOOOOOOOL!!!!!

5.Minute: Gegenstoss Sociedad. Abgewehrt. Noch etwa 100 Sekunden zu spielen. Das muss reichen!
6.Minute: Jetzt noch ein Wechsel , um Zeit zu gewinnen – Solari kommt für Raúl, dieser gibt die Kapitänsbinde Guti.
18.07: Aus ! Aus ! Das Spiel ist aus !!!! Real siegt dank Ronaldo und macht zwei Punkte wett auf Barcelona. Sensationeller Einstand von Luxemburgo. Alles wird gut!