Archiv für die Kategorie ‘YB for ever’

Stille Spende

Rrr am Montag den 10. Januar 2022

BREAKING NEWS: YB holt Goalie Anthony Racioppi

Jordan Lefort hat ein Herz für Studis.

Der französische YB-Verteidiger beteiligt sich in seiner alten Heimat Amiens am Projekt „Operation Studenten ohne Hunger“. Konkret unterstützt er Chris und Yasmina, die an der Université de Picardie Jules Verne studieren, mit je 100 Euro pro Monat, also 1200 Euro pro Jahr.

Beide sind wegen Corona in wirtschaftliche Schwierigkeiten geraten. Lefort tauscht sich regelmässig per WhatsApp mit ihnen aus und erkundigt sich nach ihrem Befinden.

“Amiens ist die Stadt, in der ich meine Ausbildung erhielt und zum Fussballprofi wurde. Daher bin ich natürlich sehr mit der Stadt verbunden”, erklärte Jordan Lefort in der Lokalpresse. “Als ich all die Bilder von Studenten sah, die in der Schlange standen, um eine Mahlzeit abzuholen, kamen mir Erinnerungen an meine Zeit im Centre de Formation in Amiens.”

“Ich hatte einen Amateurvertrag und nur ein geringes Einkommen. Das Monatsende war jeweils hart und der Kühlschrank mehr als einmal leer. Ab und zu bezahlte mir meine Mutter Einkäufe im Wert von 100 Euro, das war eine sehr wertvolle Hilfe für mich! Als ich mich an diese Zeit zurückerinnerte, wollte ich etwas zurückgeben und meinerseits einigen Studierenden helfen.“

Jubeljahre mit Jüre

Rrr am Samstag den 8. Januar 2022

Es folgen einige Takte Musik.

Jüre hat die letzten vier YB-Saisons in Versform gefasst und das Resultat gestern auf Youtube gestellt. Film ab!

Den Beat hat übrigens Alex Gloor beigesteuert, an Gitarre und Bass konnten Sie Jonas Sustain Gygax hören. Die Scratches stammen von DJ Crazy Cee und die Spielszenen vom Fernsehen.

Wenn Ihre Sehnsucht nach YB damit noch nicht gestillt ist: Im Wankdorf können Sie ab 13 Uhr das Testspiel der Young Boys gegen den FC Thun aus der Challenge League verfolgen. Das Spiel wird auch im Internet übertragen.

Bye bye 2021

Rrr am Freitag den 31. Dezember 2021

Sagen wir es so: Wir haben alle viel erlebt.

Der BSC Young Boys auch. Hier ist das Wichtigste in 9 Minuten.

Und damit ab ins Apéro!

Nein, natürlich noch nicht. Um 13 Uhr erwartet Sie ja Herr Noz zur letzten Caption Competition dieses Jahres. Das gibt Ihnen die Möglichkeit, das Jahr mit einem Exploit abzuschliessen.

Wo immer Sie später den Jahreswechsel feiern werden, sei es in Quarantäne oder Isolation, im Freien oder im Swinger: Machen Sies gut gut und bleiben Sie gesund, wir lesen uns im 2022!

Eine Torflut tut gut

Rrr am Samstag den 25. Dezember 2021

Wir haben 75 Weihnachtsgeschenke für Sie.

Genau: Alle Tore, welche die Berner Young Boys in dieser Saison bereits geschossen haben. 43 in der Super League, 12 im Schweizer Cup und 20 im Europacup.

Und welches waren Ihre drei Lieblingstore? Verraten Sie es uns in den Kommentaren.

Die RL-Redaktion hat das Filmmaterial übrigens gestern zum Heilig Apero visioniert und eine kompetente individuelle Auswahl getroffen:

Diesen Beitrag weiterlesen »

Turbulenzen im Tor

Rrr am Dienstag den 21. Dezember 2021

YB setzte in dieser Saison schon fünf Goalies ein. Ein Novum? Nein.

Genau so wars auch in der Saison 1999/00. Setzen Sie sich nun in unsere Zeitmaschine und begleiten Sie die löblichen Young Boys auf ihrem wilden Ritt durch die Nationalliga B.

YB setzte zunächst auf einen jungen Goalie namens Paolo Collaviti. Der hielt sich sieben Runden lang gut, dann passierte es im Heimspiel gegen Thun (0:3): Schon nach fünf Minuten erlitt Collaviti einen Kreuzbandriss und fiel bis auf weiteres aus.

Seinen Platz im YB-Tor übernahm Martin Salzgeber, der aber bereits im Spiel gegen Thun patzte und auch bei der hohen Niederlage im Tourbillon keinen guten Eindruck machte. YB lieh darauf die Nummer 3 des FC Basel aus, den jungen Slaven Matan.

Dieser stand bis zum Ende der Rückrunde im Tor – mit einer Ausnahme: Am 9. Oktober 1999 war er mit der Schweizer U21 unterwegs. Ein Comeback also für Martin Salzgeber? Nein, der “scheint nicht in Bestform zu sein”, wie der “Bund” schrieb.

Gegen Nyon stand deshalb erstmals der 17-jährige Marco Wölfli im Tor. Der junge Keeper war unglaublich nervös, wie er später gestand, und musste schon nach vier Minuten hinter sich greifen. Doch am Schluss siegte YB 3:2, dank eines Treffers in der Nachspielzeit.

Für die Rückrunde wurden die Karten neu gemischt: Der noch rekonvaleszente Collaviti wurde an Luzern ausgeliehen, Salzgeber brach sich im Trainingslager den Daumen, Matan wollte man nicht mehr. Von Servette kam für die Rückrunde der routinierte Fabien Margairaz zu YB und leistete einen wesentlichen Beitrag dazu, dass YB den Klassenerhalt schaffte und in der NLB verbleiben konnte.

Herr Brigers Info-Box plus

5 Goalies in einer Saison – kein Rekord. Der FC Aarau setzte 2006/07 wettbewerbsübergreifend sechs Torhüter ein (Colomba, Benito, Beney, Greco, Studer und Rustemaj) – und blieb nach Barrage-Sieg gegen Bellinzona in der Super League. Mehrere Teams aus der Challenge League oder tiefer setzten in diesem Jahrhundert schon mal 5 Goalies in einer Saison ein (Schaffhausen, Stade Lausanne Ouchy, Yverdon).

Titelverteidiger im Torrausch

Rrr am Sonntag den 19. Dezember 2021

Die Young Boys feiern einen Kantersieg im Tessin.

Mit einem 5:0 im Cornaredo beendeten die Berner das Kalenderjahr 2021. Es war der dritte Auswärts-Kantersieg in der laufenden Meisterschaft nach dem 6:1 in Lausanne und dem 6:0 in Genf.

In der Tabelle müssen die Young Boys im Frühling acht Punkte auf den Leader FCZ aufholen.

Mitarbeiter des Tages: Jordan Siebatcheu (unser Funkbild).

Zahl des Tages: Vier Tore eines YB-Spielers in einem Match – das gelang zuletzt Hakan Yakin 2007 in St. Gallen und Stéphane Chapuisat 2004 gegen Wil. (Fachinformation powered by Herrn briger)

Clean Sheet des Tages: Leandro Zbinden blieb in seinem erst zweiten Super-League-Spiel ohne Gegentor.

Fazit des Tages: Wenn man die Ketchup-Flasche lang genug schüttelt, kommt alles aufs Mal.

Die Young Boys lassen sich heute abend im Wankdorf noch durchboostern und verabschieden sich danach in die Winterpause. Das nächste Pflichtspiel gibts am 29. oder 30. Januar daheim gegen … Lugano.

Nullnummer im Nachtragsspiel

Herr Shearer am Mittwoch den 15. Dezember 2021

YB und Basel trennen sich schiedlich und fast friedlich mit 1:1.

KEYSTONE/Alessandro della Valle

Die Berner Young Boys legten einen furiosen Start auf das Kunststoffgeläuf und gingen verdient in der 20. Minute durch Elia in Führung. Auch danach bestimmte das Heimteam die Gangart, scheiterte aber am Pfosten oder FCB-Goalie Lindner. Überraschend? Unnötig? Eher unverdient? Wie auch immer, Basels Millar vermochte in der 37. Minute auszugleichen. Unnötig sein Jubel vor der Ostkurve, noch unnötiger das fliegende Feuerzeug, das Kasami am Kopf traf (unser Bild). Basel darauf stabiler, YB aber weiterhin spielbestimmend, aber zunehmend ratlos. Und so endete dieses auf und nebem dem Feld mit Spannung erwartete Aufeinandertreffen der beiden grössten Schweizer Mannschaften mit einem Remis, das beiden nicht viel nützt.

Mitarbeiter des Tages: der VAR in Volketswil. Leider konnte unser Herr Ngamaleu daraus keinen Profit ziehen.

Comeback des Tages: ein Auto auf Kunstrasen zur Halbzeitpause! Wenn auch kein schöner Honda, sondern nur ein schnöder VW Golf.

Spieler des Tages: natürlich Leandro Zbinden. Ä härzleche Applaus däm junge Goalie!

So geht es weiter: YB spielt am Sonntag in Lugano und kann dort mit einem Sieg tatsächlich noch in die Top drei der Tabelle vorstossen.

 

Rundes Leder Tippspiel (9/2022)

Rrr am Mittwoch den 15. Dezember 2021

Dernière im Wankdorf.

Die Young Boys bestreiten heute abend das letzte Heimspiel eines langen Jahres, das am 20. Januar mit einem Auswärtssieg in Lugano begann und am 19. Dezember mit einem Auswärtsspiel in Lugano endet. Dazwischen lagen der Gewinn des vierten Meistertitels in Folge, der Wechsel von Seoane zu Wagner, die Qualifikation für die Champions League, der Sieg über Manchester United und vieles mehr.

Letzter Gegner im Wankdorf ist der FC Basel, der letztmals im Mai 2016 in Bern gewann. Seither gabs für die Rotblauen zwei Unentschieden und acht Niederlagen. Heute hat der FCB dasselbe Ziel wie YB: Den Punkterückstand auf Zürich zu verkleinern. Und Ihr Ziel ist es, das Jahr mit einem souveränen Sieg im letzten Tippspiel zu krönen.

Wer trifft heute zu welchem Schlussresultat?

Ihre Antwort erwarten wir bis 20.29 Uhr. Als erster Preis winkt ein Geschenkkorb mit Novartis- und Roche-Müsterli sowie Basler Läckerli von Miriam Blocher. Das Spiel sehen Sie ab 20.30 Uhr im Wankdorf oder auf SRF2. Toi toi toi!

Die Tabelle auf die Schnelle (17)

Rrr am Montag den 13. Dezember 2021

Von Zürich und YB lernen heisst siegen lernen.

Alle anderen Mannschaften spielten am Wochenende unentschieden. Weshalb sich in der Rangliste auch nicht viel tat. Schauen wir also voraus.

YB kann am Mittwoch mit einem 2:0 gegen Basel auf Platz 2 springen. Zürich wäre vermutlich ein Unentschieden in diesem Nachtragsspiel am liebsten. Das würde für den Wintermeistertitel bereits reichen.

Der Rekordmeister aus Niederhasli überwintert im Mittelfeld, selbst wenn er in Basel verlieren sollte. Servette möchte das Zwischenhoch mit einem Sieg in Luzern festigen (was machbar scheint – der FCL gewann diese Saison erst ein Heimspiel).

Sion möchte sich das Weihnachtsfest mit einem Erfolg gegen Lausanne versüssen, derweil St. Gallen beim FCZ schon sehr viel Hüppi durch den Zigi görtlern muss. Wer Weihnachten am Tabellenschwanz feiert, ist bereits klar: Ein Team mit L. So viel für heute, in einer Woche schauen wir weiter.

ZWISCHENSTAND RL-TOTO
1. SwissFootyBot, 112; 2. MJ, 107; 3. Hangabor, 107; 10. Herr Winfried 98; 17. Herr Noz, 96; 36. Herr Shearer, 88; 67. Herr der Ama, 75; 73. Herr Maldini, 65; 75. Herr Briger, 63; 85. Herr Rrr, 26.

Spiel gedreht

Briger am Montag den 13. Dezember 2021

Die Young Boys drehen zum zweiten Mal in dieser Saison einen zwei Tore-Rückstand in einen Sieg.

YBs Miralem Sulejmani, rechts, jubelt mit seinen Teamkollegen nach seinem Tor zum 3-2 im Super League Spiel zwischen dem BSC Young Boys Bern und dem FC Sion, am Sonntag 12. Dezember 2021 im Stadion Wankdorf in Bern. (KEYSTONE/Peter Klaunzer)

Wie bereits am ersten Spieltag in Luzern gewannen die Wagner-Jungs auch gestern gegen Sion trotz zwei Tore Rückstand das Spiel noch. Die 41 Sekunden zwischen 2:2 und 3:2 bedeuten zudem vermutlich Vereinsrekrod. Der alte lag, das wissen Sie als ältere Leserinnen und Leser, bei 74 Sekunden.

In der Super League gelang dies gemäss den Daten von transfermarkt.ch zuletzt 2008/09. YB lag in Neuenburg nach 22 Minuten mit 0:2 im Rückstand, in Halbzeit 2 drehten Häberli (2x) und Dave Degen das Spiel zu Gunsten der Berner. Dies ist aber nachweislich falsch, so gewannen die Young Boys z.B. 2017 nach 0:2 gegen Thun oder 2018 nach 0:2 gegen Sion. In vor Super-League-Zeiten gelang das Kunststück des Rückstand-Drehens zudem u.a. in La-Chaux-de-Fonds und St. Gallen und gegen Chenoîs. 2018 gegen den FCZ holten die Young Boys zwar gar einen 0:2- und einen 1:3-Rückstand auf, am Ende stand’s aber nur 3:3.

2007/08 konnten die Young Boys beim GCZ sogar ein 0:3 noch aufholen. Zum Sieg reichte es damals trotz der Tore von Raimondi (2x) und Häberli nicht mehr. In Vor-Super-League-Zeiten schafften es die Young Boys min. vier Mal, einen Dreitore-Rückstand aufzuholen. Gegen GC (58/59) und Grenchen (71/72) gab’s ein 3:3, gegen La-Chaux-de-Fonds (64/65) und Lausanne (68/69) gab’s gar noch ein 4:3.

Und damit einen schönen Wochenstart.

Süsser Sieg

Herr Maldini am Sonntag den 12. Dezember 2021

Heimsieg! YB gewinnt gegen Sion 4:3.

Die Hausherren starten schlecht, nach 16 Minuten steht es 0:2. Kanga gelingt bald darauf der Anschlusstreffer, kurz vor der Pause dezimiert sich Sion selbst (erfahren Sie mehr unter “Zahl des Tages”). Die Young Boys haben ab da das Geschehen im Griff, Ngamaleu trifft vom Penaltypunkt und Sulejmani sehenswert aus dem Spiel. Später darf erneut Kanga einnetzen, in der Nachspielzeit und mit dem Schlusspfiff fällt leider noch der Anschlusstreffer der Gäste.

Quelle: Keystone

Zahl des Tages: 10. Mit dieser Anzahl Mannen musste Sion in die 2. Hälfte starten. Baltazar hatte kurz vor der Pause Gelb-rot gesehen. Mal schauen, ob er es trotzdem noch in die Weihnachtsgeschichte schafft.

Minuten des Tages: 60 und 61. YB dreht die Partie innert 41 Sekunden. Netto-Spielminuten zwischen den Toren: circa 10 Sekunden.

Mann des Spiels: Wilfried Kanga Spirit! Und natürlich Nicolas Ammeter, der Aarau-Leihgoalie, der in der 84. Minute für den verletzen Faivre sein Debüt für Gelb-Schwarz (und in der Super League überhaupt) geben darf.

Geniestreich des Tages: Gästesektor geschlossen? Die Sion-Fans besorgten sich Tickets im benachbarten YB-Sektor. Damit hatte ja auch niemand rechnen können, liebe SFL.

Weiter geht es für YB am Mittwoch zuhause gegen den FC Basel (20:30 im Wankdorf). Dannzumal hoffentlich wieder mit Guillaume Faivre.

Rundes Leder Tippspiel (8/2022)

Rrr am Sonntag den 12. Dezember 2021

Walliser im Wankdorf.

Der FC Sion besucht den BSC Young Boys und strebt den ersten Meisterschaftssieg in Bern seit August 1996 an. YB hinwiederum möchte weitere Punktverluste vermeiden, nachdem es in den letzten fünf Super-League-Spielen nur einen Sieg gab.

In der Saison 2019/20 versuchten vier verschiedene Sion-Trainer ihr Glück gegen YB (Henchoz, Zermatten, Dionísio und Tramezzani). Im zweiten Duell dieser Saison sitzt auch schon wieder zweite Übungsleiter auf der Walliser Bank: Walker gelang ein 1:0-Heimsieg, zurzeit ist Tramezzani der Trainer. Und nun zu unserer kniffligen Quizfrage:

Wer trifft vor wievielen Fans?

Ihre Antwort schreiben Sie bis 14.14 Uhr in die Kommentare. Der Sieger oder die Siegerin wird beim nächsten Raclette-Essen der Redaktion lobend erwähnt. Toi toi toi!