Archiv für die Kategorie ‘Weisheiten’

Lücken mit Tücken

Rrr am Montag den 18. Januar 2021

Unserer Kolumnistin kann man nichts weissmachen.

“Am Samstag kam das Hildi zum Kaffee, und dazu gönnten wir uns ein Stück selbstgemachter Sturzwälder Schwarte. So nannte mein Ehemann selig die Schwarzwälder Torte. Er war ein sehr humorvoller Mensch, der Erwin. Aber ich schweife ab.

“Hildi”, sagte ich, “es ist so kalt draussen, wollen wir ein wenig Wintersport am Fernsehen schauen’?”

“Ou ja”, erwiderte das Hildi. “Im Schweizer zeigen sie den Lauberhorn-Slalom, der wegen Corona in Kitzbühel nach Flachau verlegt wurde.”

“Ach Hildi, nein, ich dachte an das Spiel, das auf dem türkischen Sender läuft. Başakşehir spielt heute gegen Sivasspor.” Wir schalteten um, es lief gerade die 54. Minute.

“Jesses, Margrith, was ist denn hier los? Irgendetwas stimmt da nicht.”

“In der Tat”, sagte ich und legte die Dessertgabel aufs leere Teller. “Die Weissen, also Sivasspor, haben ein gravierendes Problem mit der Raumaufteilung. Der Abstand zwischen dem rechten Aussenverteidiger, Yalcin (4), und dem rechten Innenverteidiger, Appindangoye (8), ist viel zu gross. Auch der Sechser, Claudemir, kann diese Lücke nicht schliessen. Moment, ich halte rasch das Bild an, dann kann ichs Dir auf den Bildschirm malen.”

“Jesses”, rief das Hildi aus, “dann verliert dieses Sivasdings sicher?”

“Das glaube ich nicht, Hildi. Başakşehir hatte in den letzten Spielen immer Mühe in der Vorwärtsbewegung, nicht nur beim Umschaltspiel. Komm, wir schauen weiter. Jetzt müsste Basaksehir den freien Raum nützen. Aber wo bleibt er, der Steilpass? Warum spielt Ugar Ucar jetzt wieder vertikal???”

“Margrith, Du sollst Dich noch so aufregen, wegen dem Blutdruck.”

“Du hast recht, Hildi. Schauen wir lieber den Männerslalom.” Das war etwas langweilig, aber eben auch nervenschonend. Erst später bekam ich mit, dass das Spiel in der Türkei 1:1 endete und Danijel Aleksic das Tor für die Gastgeber geschossen hatte. Aleksic … der Name sagt mir irgendetwas … spielte der nicht in der Super League, bevor er in die Süper Lig wechselte? Ach, ich muss meinen Neffen Heinz fragen, wenn er mal vorbeischaut.”

Kenntnisreiche Kontakte

Rrr am Mittwoch den 6. Januar 2021

Uli Forte hat ein neues Diplom.

Langjährige Leser erinnern sich: Uli Forte war früher Trainer von St. Gallen, GC, YB, FCZ und GC. Nun hat er am Institut für Customer Insight der Universität St. Gallen ein Certificate of Advanced Studies in Sports Management erworben, wie er gestern abend auf Facebook, Twitter und Instagram bekanntgab.

Und so sieht sein Zeugnis aus:

Die Universität St. Gallen bietet den 18-tägigen Lehrgang zum Pauschalpreis von 14’950 Euro in Zusammenarbeit mit dem deutschen Fussballverein Schalke 04 an. Jedes Jahr nehmen rund 30 Ex-Spitzensportler, Ex-Trainer und sportbegeisterte Führungskräfte aus der Privatwirtschaft an den Seminaren teil.

Eine der Schwerpunkte ist die gute Führung von Sportorganisationen. “Es war ein sehr lehrreicher Kurs mit interessanten Teilnehmern und Referenten”, bilanziert Uli Forte.

Die Seminare fanden zum Teil in der Veltins Arena in Gelsenkirchen statt, wo auch dieses Foto entstand. Schalke 04 steht vor spannenden sportlichen Herausforderungen, denn der Verein möchte seine Tabellensituation in der ersten Bundesliga in den nächsten Monaten optimieren. Zu diesem Zweck legt er seinen Fokus auf den Transferbereich. Wegen Verbindlichkeiten in der Höhe von 200 Millionen Euro ist er dabei auf Geld von aussen angewiesen, hat aber mit dem bundesweit bekannten Unternehmer Clemens Tönnies bereits einen interessierten Investoren gefunden.

Die Liga der Leader

Rrr am Dienstag den 15. Dezember 2020

Europa League, da steppt der Bär.

In den KO-Phase der Europa League sind 14 Klubs dabei, die in ihrer Liga Tabellenführer sind: Real Sociedad, Milan, Tottenham, Leverkusen, Young Boys, Olympiakos, Slavia Prag, Roter Stern Belgrad, Dynamo Kiew, Brügge, Dinamo Zagreb, Ajax Amsterdam, Red Bull Salzburg und Glasgow Rangers.

Und wieviele Leader gibts in der Champions League? 0.

Denken Sie 14 Minuten drüber nach, was das für den Europacup im besonderen, den Fussball im allgemeinen und für Ihr Leben ganz generell bedeutet, und wenden Sie sich dann wieder Ihrer Arbeit zu. Besten Dank und alles Gute.

Verblüffendes Verdikt

Rrr am Mittwoch den 9. Dezember 2020

Endlich, das US-Wahlergebnis ist offiziell bestätigt.

Und hier sind die Resultate aus den einzelnen Bundesstaaten.

(Für die volle Dröhnung bitte aufs Bild klicken)

Vierjährlich grüsst das Murmeltier

Rrr am Sonntag den 29. November 2020

Wahlen in Bern, YB spielt in Lausanne – kommt Ihnen das bekannt vor?

Richtig, genau die gleiche Konstellation gab es schon 2012 und 2016. Mit unterschiedlichem Ausgang. 2012 verlor YB in Lausanne 1:2, 2016 siegten die Berner 2:1.

In beiden Fällen bestritten die Young Boys drei Tage vor ein Auswärtsspiel in der Europa League (2:2 in Liverpool, 1:1 in Piräus). Diesmal ist einiges anders: Erstens siegten die YB vor drei Tagen in Sofia, zweitens findet das heutige Spiel nicht auf der Pontaise statt.

Sondern im neuen Stade de la Tuilière. Schon zum dritten Mal in diesem Jahrhundert sind die Young Boys bei der Eröffnung eines neuen Stadions dabei. Ein Sieg wäre für die Berner eine erfreuliche Premiere, wie unsere Statistik zeigt.

Stadion-Eröffnungsspiele der aktuellen Super-League-Teams
Vaduz, Rheinpark, 1998: Vaduz-Kaiserslautern 0:8
Basel, St.-Jakob-Park, 2001: FCB-Lausanne 0:0
Genf, Stade de Geneve, 2003: Servette-YB 1:1
Bern, Wankdorf, 2005: YB-Marseille 2:3
Zürich, Letzigrund, 2007: FCZ-GC 4:0
St. Gallen, Kybunpark, 2008: Schweiz-Liechtenstein 3:0
Luzern, Swissporarena, 2011: Luzern-Thun 0:0
Lausanne, Stade la Tuilière, 2020: Lausanne-YB

Doppelte Termine

Rrr am Donnerstag den 19. November 2020

Hallo Kinder, gebt fein acht: Ich hab Euch Mathe mitgebracht.

“Na, kein Unterricht, weil die vergnügungssüchtige Lehrkraft schon wieder in Quarantäne ist? Kein Grund zur Panik, Onkel Rrr hilft gerne aus. Heute befassen wir uns mit dem Geburtstagsproblem.

So ein Geburtstag hat natürlich mehrere Probleme, zum Beispiel die Geschenke (irgendwelchen Plasticmüll aus China, an dem später Meerestiere ersticken), das Kinder-Cola (macht dick), der Kuchen (gibt Karies) und das Kerzenausblasen (Aerosole!!). Aber es gibt noch ein weiteres, das sogenannte mathematische Geburtstagsproblem.

Wenn sich 23 Personen in einem Raum befinden, wie hoch ist dann die Wahrscheinlichkeit, dass mindestens zwei Personen am gleichen Tag Geburtstag haben? Denkt drüber nach und schätzt eine Prozentzahl zwischen 1 und 100. Okay, habt Ihrs? Dann könnt Ihr jetzt hier draufklicken und feststellen, dass Eure Zahl sehr wahrscheinlich viel zu tief war. Das ist eben das Geburtstagsproblem.

Was, Ihr könnt schon nicht mehr folgen? Tami, ich konnte in Eurem Alter schon die Relativitätstheorie auf Lateinisch aufsagen. Aber egal, studiert halt einfach die schöne Grafik, die ich Euch am Komputer gebastelt habe, und geht dann spielen. Wenn Ihr auf dem Pausenplatz 23 seid, haben zwei vielleicht am selben Tag Geburtstag, und ausserdem verstosst Ihr gegen das Versammlungsverbot. Tschüss und bis zum nächsten Mal!”

Frappante Verbindungen

Rrr am Dienstag den 17. November 2020

Wirrkopf Walter geht viral.

“Konfusion in Nyon: Das Coronavirus stört den geordneten Ablauf der UEFA Nations League. Letzte Woche verbot das norwegische Gesundheitsamt seiner Nationalelf das Kicken, jetzt hat der Luzerner Kantonsarzt den durchs Virus bereits arg dezimierten Rest-Ukrainern die rote Karte gezeigt.

Ein Riesenpuff! Und dabei hätten die Corona-Seuche und die Nations League so vieles gemeinsam: Beide braucht kein Mensch, und niemand weiss, warum es sie eigentlich gibt und wann sie endlich wieder verschwindet. Beim Coronavirus gibt es wenigstens bald einen Impfstoff, aber nützt der auch im Fall der Nations League? Wohl kaum.

Schweiz-Ukraine also abgesagt, derweil Spanien-Deutschland stattfinden soll, obwohl die Spanier noch am Samstag in einem der schlimmsten Corona-Hotspots Europas festsassen und die Deutschen am Montag erfuhren, dass sich ihre Laufwege am Samstag mit zwei infektiösen Ukrainern kreuzten.

Wie das alles weitergeht? Vermutlich so lange, bis die ersten vier Mannschaften Herdenimmunität erreicht haben. Die könnten dann an Weihnachten das Finalturnier in Weissrussland spielen. Der UEFA gefällt das, Gianni Infantino sicher auch, und ich gehe jetzt wieder fischen.”

Zahlen, bitte (XXIV)

Rrr am Mittwoch den 11. November 2020

Die Statistik des Tages widerlegt alte Klischees und Vorurteile.

Welcher Klub hat wieviele Spieler ausgebildet, die zurzeit in einer Top-5-Liga spielen?

Richtig, Real und PSG gehören zu den Klubs, die sich bei der Ausbildung von jungen Fussballern besonders verdient machen. Umgekehrt sind Bayern, Liverpool und ein paar andere eigentlich nur gut darin, irgendeine Söldnertruppe zusammenzukaufen. Die Zahlen stammen übrigens von der Fussballabteilung des Internationalen Zentrums für Sportstudien in Neuenburg CH (CIES). Besten Dank für Ihre Aufmerksamkeit.

Freundliche Fussballer

Rrr am Samstag den 31. Oktober 2020

Erstaunlich: Dundalk beging gegen Arsenal kein einziges Foul.

Das ist eine Premiere in der Geschichte der Europa League, wie die Kollegen von opta herausfanden. Dundalks italienischer Trainer Filippo Giovagnoli war stolz auf seine Jungs: “Unser Team ist so höflich. Das sind alles Gentlemen.” Gegner Arsenal foulte 20-mal und siegte 3:0.

Dass eine Mannschaft 90 Minuten ohne geahndetes Foul bleibt, ist extrem selten. Im FA Cup kam es seit Beginn der einschlägigen Statistiken noch nie vor. In der Premier League gabs einen einzigen Fall 2019, als Chelsea das Kunststück gegen West Ham gelang (und 0:1 verlor). Nur einmal konnte ein Team in England ohne Fouls ein Spiel gewinnen: Derby County 2016 im Ligacup gegen Grimbsy Town (1:0).

Zum Vergleich: Bei Cluj-YB pfiff der Referee am Donnerstag 14 Fouls von Cluj und 16 von YB. Auch gegen die Roma foulten die Berner öfter als der Gegner (22:15). In der Super League langen die Gegner des Meisters meist öfter zu. In der laufenden Saison sah es bislang so aus: YB-Zürich 10:14, Sion-YB 18:12, YB-Vaduz 14:17, Servette-YB 14:13 und YB-Luzern 9:13.

Gute Zeiten, schlechte Zeiten

Rrr am Samstag den 24. Oktober 2020

Wirrkopf Walters wichtige Worte zum Wochenende.

“Die Jungen können sich das gar nicht mehr vorstellen, aber früher durften ja noch Zuschauer ins Wankdorf. Ganz am Schluss zwar nicht mehr viele, aber immerhin.

Ich durfte es am Donnerstag selber feststellen, als ich YB-Roma am TV schaute. Sah recht gemütlich aus, wie die 300 letzten Nasen da beieinander sassen und sich gegenseitig warm gaben.

Besonders gefallen hat mir die Penalty-Szene:

Aber gut, tempi passati. Wer Stimmung im Stadion will, muss nach St. Gallen reisen. Hierzulande regiert die Sperrstunde, und die bringt einen ziemlich ins Rechnen.

Im Kanton Bern zum Beispiel dauert sie von 23 bis 6 Uhr, im Wallis von 22 bis 5 Uhr. Das heisst, am besten verbringt man den Abend in einer Berner Beiz, nimmt dann den 23.39-Zug ins Wallis und kann um 5 Uhr bereits in den Frühschoppen. Der Föderalismus hat eben auch seine guten Seiten! Andererseits, nächste Nacht wird die Uhr um eine Stunde zurückgestellt, das heisst, 5 Uhr ist erst um 6 Uhr, auch im Wallis.

Ich sage es immer: Das Leben ist ein Nullsummenspiel. Aber egal, Hauptsache YB gewinnt und es hat nach der Sperrstunde noch Desinfektionsmittel in der Hausapotheke. Ich geh jetzt wieder in den inneren Lockdown fischen.”

Punktlos in Pink

Rrr am Sonntag den 18. Oktober 2020

BREAKING NEWS: Kanton Bern erlaubt nur noch Spiele mit 1000 Zuschauern

Sie trugen seltsame Gewänder und irrten planlos umher.

Real Madrid und Barcelona traten gestern beide in Pink an – und verloren beide (Real daheim 0:1 gegen Cadiz, Barca 0:1 bei Getafe).

Pink scheint nicht unbedingt eine Siegerfarbe zu sein, wobei vertiefte wissenschaftliche Untersuchungen ausstehen. Die Durham University untersuchte in ihrer berühmten Studie von 2008 nur die klassischen Trikot-Farben – und kam zum Schluss dass Rot die Farbe der Sieger ist. Rot, nicht Pink.

Blau ist demnach ok, um Zweiter zu werden. Weiss ist gar nicht gut, das signalisiert laut den Wissenschaftern Passivität, Zurückhaltung und Ängstlichkeit. Deutsche Psychologen vertieften das Thema, und bevor Sie fragen: Gelb steht für Optimismus und Egoismus, aber auch für Naivität und Unsicherheit.

Dass Real und Barca am selben Tag verlieren, ist übrigens äusserst selten. Nächsten Samstag wirds sicher nicht der Fall sein – da spielen die beiden gegeneinander im Camp NOu (16.00 Uhr, DAZN). Barca in blaurot, Real in weiss.

Goalie-Glanzparade

Dr. Rüdisühli am Donnerstag den 15. Oktober 2020

Herzlich willkommen zum dritten Teil unseres Goalie-Seminars mit Szenen aus UKR-GER vom 10. Oktober 2020.

Von unserem Sonderkorrespondenten Herrn Alleswisser

Kurz nach dem Anschlusstreffer behält der ukrainische Goalie Georgij Buschchan mit einer weiteren guten Tat seine Mannschaft im Spiel. Die Standbilder-Abfolge sehen sie hier:

  • Serge Gnabry zieht nach gut getimten Steilpass auf den ukrainischer Goalie zu, der am Herauslaufen ist, um rechtzeitig den Winkel zu verkürzen.

  • Der Goalie schafft es die angestrebte Position einzunehmen und Absprungbereitschaft zu erstellen. Gabry entscheidet sich zur Schussabgabe aus 12m.

  • Noch vor der Schussabgabe legt sich Georgij Buschchan fest, dass Gnabry in seine linke Ecke schiessen wird und löst seine Abwehr entsprechend aus.

  • Der hart und präzis abgegebene Schuss wird glänzend pariert, der Goalie hat eine weitere Grosschance vereitelt

Für eine Reaktion nach der Schussabgabe ist die Distanz zu kurz und der Schuss zu hart. Eine Antizipation vor der Schussabgabe, wie bei Szene 2 im vorangehenden Beitrag, ist hier nicht möglich, da Gnabry freie Schussbahn hat. Hat also der Goalie einzig dank Spekulation das Tor verhindert? Auch nicht.

Die Lösung liegt in der Videoanalyse von Toren und Torchancen. Anders als beim Penalty, wo eine Analyse zu oft im Spielchen “ich weiss, dass er weiss, dass ich weiss” endet und somit eine Schuss-Prognose zu oft zur Lotterie wird, gibt es aus wiederkehrenden Aktionen aus dem Spiel heraus zum Teil klar abzuleitende Schussbilder. Das bekannteste Beispiel dazu ist der Laufweg von Arjen Robben der Strafraumgrenze entlang mit anscliessendem Hocheckschuss ins lange Eck. Gabry ist etwas flexibler und doch hat er in dieser Szene seine, offensichtlich den Ukrainern bekannte, Lieblingsecke anvisiert und Georgij Buschchan damit zur Parade verholfen. Ein Videostudium erfordert vom Goalie gute Memorisierungsfähigkeiten und die schnelle Umsetzung im Spiel. Dies geschieht teilweise bewusst teilweise intuitiv. Routinierte Goalies haben hier Vorteile. Die Videoanalyse ist eine wichtige Unterstützung für den Goalie aber nicht das alleinige Wundermittel, einige Randsporttrainer sind zu fest darauf fixiert.

Soweit meine heutigen Goalie-Beiträge. Es war mir eine Ehre, mit Ihnen heute ein weiteres Mal die Anforderungen und Schönheiten der besten aller Positionen zu analysieren. Bis zum nächsten Mal, Ihr Herr Alleswisser