Archiv für die Kategorie ‘Volltreffer’

Gegentore a gogo

Rrr am Montag den 25. November 2019

YB ist nicht ganz dicht.

Neun Gegentore kassierten die Berner in den letzten drei Meisterschaftsspielen (0:3 Servette, 4:3 St. Gallen, 4:3 Sion). Ein Novum, seit YB im Spätsommer 2005 das neue Wankdorfstadion bezog.

Noch schlimmere Serien gab es in diesem Jahrtausend nur zweimal: Im April 2005 beklagten die Young Boys zehn Gegentreffer in drei Spielen (2:5 Basel, 2:4 Thun, 1:1 Basel), ebenso Ende 2002 (1:2 St. Gallen, 2:4 FCZ, 4:4 Servette).

Die Besserwisser unter Ihnen werden nun einwenden, dass es 2016 sogar einmal elf Gegentore in drei Spielen gab. Richtig, aber zwei Partien davon gehörten zum Europacup (1:3 Gladbach, 7:2 Lausanne, 1:6 Gladbach).

Die Expertinnen und Experten unter Ihnen sehen den Unterschied: In den Serien 2002, 2005 und 2016 gingen jeweils zwei der drei Spiele verloren. 2019 gabs in zwei von drei Fällen einen Sieg.

Abfallfreies Amiens

Herr Shearer am Donnerstag den 21. November 2019

Jeden Donnerstag im Runden Leder: positive Nachrichten aus der Welt des Fussballs!

Sie haben es sicher gehört, der Umwelt geht es gerade nicht so gut, und es wird soviel Regenwald abgeholzt wie seit 2008 nicht mehr. Umso besser also, wenn der Ressourcenverschwendung und dem Abfall der Kampf angesagt wird. Das tut jetzt ganz konkret der Amiens SC – der Ex-Club von Jean-Pierre Nsame – in Frankreich. Im schönen Stade la Licorne soll künftig Nachhaltigkeit Trumpf sein. Also: kein Wegwerfgeschirr mehr, sondern biologisch abbaubare Teller aus Maisstärke und Mehrweg-Bierbecher. Dazu sollen die Spieler zuviel produzierte Mahlzeiten im Tupperware mit nach Hause nehmen können. Auch über die App “Too Good To Go” soll Essen günstig abgegeben werden statt im Mülleimer zu landen. Was am Matchtag an den Ständen nicht verkauft wird, soll schliesslich über wohltätige Organisationen an Bedürftige abgegeben werden. Selbstredend werden im ganzen Stadion Abfallbehälter aufgestellt, welche die korrekte Trennung der verschiedenen Abfälle erleichtern. All diese Massnahmen sollen bis zum Ende der Saison umgesetzt sein.

Foto: Le Figaro

Mögen hiesige Klubs schon nur mal wiederverwendbare Bierbecher in Betracht ziehen! Übrigens, wenn Sie jetzt ganz begeistert sind von diesem nachhaltigen Ansatz, dann besuchen Sie doch am nächsten Samstag das Heimspiel gegen Strasbourg. Die Unparteiischen der Partie dürften Ihnen bekannt vorkommen: Alain Bieri wird assistiert von Alain Heiniger und Raffael Zeder, als vierter Offizieller amtet Rémi Landry. Für die Anreise empfiehlt es sich, nach Paris zu fliegen und dort für die restlichen gut 110 Kilometer ein Auto zu mieten. Hopp Amiens, Hopp Umwelt!

Zum Hundenleder

Dr. Rüdisühli am Samstag den 2. November 2019

Wie immer am Samstag: Rundes Leder Tierwelt!

Fotos berühmter Fussballer sorgen für viele Klicks, das weiss jeder. Tierbilder sind auch immer gut. Wir haben messerscharf kombiniert: Kicker und Köter auf ein- und demselben Bild lässt die Klickzahlen explodieren!

In dem Sinn: Herzlich willkommen zu unserer 832-teiligen Samstagsserie. Heutiges Thema: Spieler mit Real-Madrid-Bezug und Jürgen Klopp.

Diesen Beitrag weiterlesen »

Kein VAR in der Wüste

Rrr am Dienstag den 8. Oktober 2019

Betrübliche Kunde erreicht uns aus Saudi-Arabien.

Beim Spiel Al Nasr gegen Al Fateh fiel der VAR aus, und jetzt ist klar warum: Ein Stadionarbeiter zog den Stecker aus, um an der Dose sein eigenes Handy aufzuladen.

Wir dachten, dass wir das Ihnen noch mitteilen wollten.

(Quelle: Twitter)

Neues im Osten

Rrr am Dienstag den 24. September 2019

Und nun noch einige Takte Musik.

Es spielt für Sie die Punkrockband Knöppel.

(Aus dem neuen Album Faszination Glied, jetzt überall erhältlich. Dringende Kaufempfehlung! Danke.)

Neulich im Wankdorf

Rrr am Mittwoch den 15. Mai 2019

BREAKING NEWS: Saisonende für Aebischer und Camara.

Vor 30 Jahren: Europacup-Final in Bern.

Barcelona traf am Mittwochabend des 10. Mai 1989 im Wankdorfstadion auf Sampdoria Genua. Die Fans beider Klubs sorgten schon tagsüber in der Berner Innenstadt für Stimmung, wie der Bund damals berichtete.

“Knallpetarden schrecken zwar die Bernerinnen und Berner dann und wann auf, hin und wieder bleiben auch die Trams und Busse stecken, aber das wird in Kauf genommen. Denn als Gegenleistung können die Einheimischen einen Tag lang im Ambiente mitschwelgen, dem sie sonst als Touristen in südlichen Gefilden nachreisen.”

Nun aber zum Match, den Barca 2:0 gewann. Anschliessend konnten die Katalanen den Cup der Cupsieger in die Höhe stemmen. Film ab!

Ach so, Sie wollen das ganze Siel sehen? Bitte sehr. Tolle Bilder aus dem Wankdorf gibts drüben bei den Kollegen von Getty Images.

Barcelona-Sampdoria 2:0 (1:0)
Wankdorf. – 42.707 Zuschauer. – Schiedsrichter: George Courtney (England). Tore: 4. Julio Salinas 1:0. 80. Luis López Rekarte 2:0.
Barcelona: Andoni Zubizarreta – Aloísio, Alesanco (C), Urbano, Luis Milla (60. Miquel Soler) – Guillermo Amor, Eusebio, Roberto – Gary Lineker, Julio Salinas, Txiki Begiristain (74. Luis López Rekarte). Trainer: Johann Cruyff.
Sampdoria: Gianluca Pagliuca – Luca Pellegrini (C, 50. Fulvio Bonomi), Moreno Mannini (27. Stefano Pellegrini), Marco Lanna, Fausto Salsano – Fausto Pari, Víctor Muñoz, Toninho Cerezo, Giuseppe Dossena – Gianluca Vialli, Roberto Mancini. – Trainer: Vujadin Boškov.

Gutes Geschäft

Val der Ama am Freitag den 3. Mai 2019

Stilvoll stuhlen mit dem Runden Leder.

24 x 150 Blätter, also 3600 Mal sauber ausputzen und dies für nicht mal acht Franken – was für ein Topangebot! Das hochwertige Toilettenpapier im trendigen Fussball-Style gibts aktuell beim Fachspezialisten Denner und selbstverständlich haben wir zugeschlagen. Nach einer kurzen Bildinformation unser Testbericht.

Die Rollen kommen in einer klassischen 6-6-6-6-Formation daher und wie erwähnt: die Ablösesumme ist lächerlich klein. Das Papier selbst wirkt robust und kompakt, alle Einzelblätter haben die gleiche Höhe. Einzig die taktischen Anweisungen, die sind nicht allzu klar.

Aber item, dem Herr Rrr, zum Beispiel, dem ist das egal: “Ich war ja zuerst skeptisch und habe mich gefragt, wie die Performance unter starkem Druck sein wird. Aber nun, nach einer nervenaufreibenden Partie inklusive Nachspielzeit, kann ich vermelden, dass ich das Packing jederzeit im Griff hatte.”

Herr Shearer urteilt ähnlich: “Ich bin bereits nach kurzem Pressing in den Abschluss gegangen und habe kurz darauf treffsicher gescort. Aber auch hier: Hin- und Rückrunde bleiben stabil, auch im Falle einer Viererkette.”

Oder noch besser:  “Die Einwechslung hat mich voll überzeugt, weil das Papier ein jederzeit sauberes Handspiel ermöglicht. Egal ob Doppelpack oder auch nur Dropkick: So wird jeder Schuss zum Ehrentreffer,” meint ein begeisterter Herr Maldini.

Unserem Toilettenreinigungspraktikanten Herrn Briger gebührt die Schlussphrase: “Ein sauberer Abstauber. Zeitspiel ist kein Problem, mit diesem Papier gehe ich auch nach längerem Stuhlgang gerne in die Verlängerung.”

Aus diesen und anderen Gründen empfielt das Runde Leder: Zuschlagen.

Grossartige Goalgetter

Rrr am Donnerstag den 7. Februar 2019

Europas Topskorer seit 1980.

Hervorgehoben sind Messi, Cristiano Ronaldo, Shearer und Klinsmann. Aber diese Erleuchtung wurde Ihnen im Rahmen der heutigen Meditationsstunde sicher bereits zuteil.

Berücksichtigt wurden 186 Spieler aus den fünf Top-Ligen. Berücksichtigt wurden auch die europäischen Wettbewerbe.

Vertiefen Sie sich nun bis Feierabend ins faszinierende Zahlenmaterial! Hier können Sie jedem einzelnen Spieler nachspüren. Fahren Sie einfach mit dem Cursor über das verlinkte Bild.

Was, Sie haben keinen Cursor, weil Sie auf dem Handy surfen? Dann haben wir hier … Diesen Beitrag weiterlesen »

Perfekte Prognose

Rrr am Sonntag den 3. Februar 2019

Xavi, der Prophet.

Der frühere Barca-Star verdient mittlerweile Petrodollars bei Al-Sadd in Katar. Am 30. Dezember prognostizierte er im katarischen Fernsehen den Verlauf des bevorstehenden Asiencups.

Kaum ein Beobachter glaubte damals, dass Katar den Titel holen könnte – ausser Xavi. Der prognostizierte einen Finalsieg gegen Japan; genau so kam es vorgestern (3:1 für Katar). Damit nicht genug: Xavi sagte auch sieben von acht Viertelfinal-Teilnehmern richtig voraus. Einzig Vietnam hatte er nicht auf der Rechnung.

Japan verabschiedete sich nach der Finalniederlage übrigens mit Stil aus Katar, wie dieses Bild zeigt: Das Team hinterliess eine perfekt aufgeräumte Garderobe und bedankte sich in drei Sprachen beim Gastgeberland, den Vereinigten Arabischen Emiraten.

Serieller Schabernack

Herr Shearer am Donnerstag den 24. Januar 2019

Hallo Netflix-Junkies! Wie wär’s mal mit ein bisschen Sport statt Sofa?

Es ist schon verrückt: seit der Streaming-Dienst Netflix seinen Spielfilm “Bird Box” vorgestellt hat, machen Leute alles mögliche mit verbundenen Augen. Im Film (deutscher Titel: “Schliesse deine Augen”) schauen böse Dämonen Menschen böse an, was dazu führt, dass sich diese selbst umbringen. Was schützt da besser gegen die bösen Mächte als eine Augenbinde? Voilà. Und weil die Leute heute immer gleich zu allem selber lustige Filmchen drehen  und ins Internet stellen, musste kommen, was wir Ihnen nun präsentieren: Bird Box Football!

Wir schauen rasch rein, wie das aussieht. Gerade messen sich der FC Basel und Lugano. Schalten Sie auf keinen Fall den Ton aus!

Das hat übrigens herzlich wenig mit Blindenfussball zu tun.

Viele Zuspiele

Rrr am Dienstag den 22. Januar 2019

Heute meditierten wir über die Passgenauigkeit von Innenverteidigern.

Aber das haben Sie sicher selber erkannt. Ein Klick aufs Bild hilft bei der analytischen Nachbearbeitung.

Und da sehen Sie beispielsweise, dass die PSG-Innenverteidiger vielleicht sehr gut sind, vielleicht aber auch einfach zu wenig gepresst werden. Und dass Sergio Ramos bei Rückpässen ein Gefahrenherd für die eigene Mannschaft ist. Und dass Bayern-Trainer Nico Kovac völlig zurecht beschlossen hat, Niklas Süle zum Stamm-Innenverteidiger zu machen und das Weltmeisterduo Boateng/Hummels um den anderen Platz streiten zu lassen – Süle ist der passsicherste Spieler der drei.

Unser Dank geht an Cheuk Hei Ho von @Tacticsplatform.

Jeder Schuss ein Tor

Herr Maldini am Dienstag den 22. Januar 2019

Das Runde Leder freut sich, eine neue Partnerschaft bekanntgeben zu dürfen.

Was in der Landwirtschaft längst normal ist, soll sich auch im Fussball etablieren: Nachhaltige Zuchtstrategien und professionelle Produktionsmethoden. Diese zusätzliche Professionalisierung soll auch den kleinen Fussballclubs zu wirtschaftlichem Erfolg verhelfen, ihre Wertschöpfung fördern und den irrsinnigen Transfersummen endgültig den Garaus machen.

Die neuen Methoden verlangen von den Vereinen allerdings eine langfristige Planung, zudem sind noch einige rechtliche Hürden zu überwinden. Dennoch hat das Runde Leder in Zusammenarbeit mit einer lokal ansässigen Firma eine erste Werbekampagne lanciert, um die Möglichkeiten auszuloten.