Archiv für die Kategorie ‘Unsere Heldinnen’

Treffsichere Tipprunde

Herr Noz am Freitag den 16. Juli 2021

Sie erinnern sich: Wir hatten Ihnen unlängst empfohlen, sich unserer Tippgruppe anzuschliessen, damit Sie sich mit dem Fussballsachverstand der Redaktion messen können. Etliche von Ihnen haben das getan. Dafür danken wir Ihnen von Herzen.

Sieger der gemütlichen EM-Tipprunde aus 43 Mitgliedern ist nun unser notorischer Herr Maldini, was uns zwar grundsätzlich sehr stolz machen würde, aber Herr Maldini musste leider wegen Betrugsgerüchten einmal mehr disqualifiziert werden. Er wird beim nächsten Mal durch einen integren Funktionär ersetzt, dies versprechen wir.

Nachrücken darf deshalb unser Premium-Leser Herr Habistuta, der sich mit fantastischen 188 Punkten das Podest mit dem allseits beliebten Sergeant Pepper (186) und dem unvergessenen Wortakrobaten Herr Natischer (183) teilen darf.

Die weiteren Ränge der Redaktion: Herr Shearer (6.), Herr Noz (16.), Herr Winfried (25.), Herr Briger (26.), Herr der Ama (35.) sowie auch Herr Rrr (36.).

P.S.: Zum Gewinn des Hauptpreises hätten Sie übrigens 221 Punkte erreichen müssen. Die Tippgruppe «ZumRundenLeder» belegte mit durchschnittlich 145,4 Punkten lediglich Rang 55 von 134. Dies zu Ihrer Information.

Super Nati oléééé

Rrr am Sonntag den 20. Juni 2021

BREAKING NEWS: Die Schweiz bezwingt die Türkei mit 3:1 und kommt vielleicht weiter

Hey hallo zäme!!! Ich bin’s wieder, Euer Heinz!

“Der Röfe hat gesagt, heute gehts um die Cervelat, weil wenn wir die Türken nicht schlagen, dann ist fertig herumgeflogen. Dann gibts für unsere Jungs nur noch einen Flug, nämlich heim nach Zürich. Mich hat fast der Schlag getroffen, als mir das der Röfe erzählt hat, das habe ich mir gar nicht überlegt. Aber der Röfe, der ist immer blitzschnell mit Rechnen.

Und er hat auch gesagt, dass die Medien schuld sind. Die Medien haben unsere Nati kaputtgemacht, mit dem ewigen Herumgenörgle. Dabei waren wir in Italien meganahe dran am Unentschieden. Also bei dieser Chance kurz vor Schluss ist mir vor Aufregung grad ein Zweifel Pommes Chip mit Geschmack vom Poulet im Chörbli in die Speiseröhre gekommen. Der Röfe hat zwar gesagt, es war Abseits.

Aber heute kommt es gut, das spüre ich im Bisi. Herr Petkovic hat ja noch extra eine 1.-August-Rede geschrieben, wo an alle Schweizer ging. Und da schreibt er: “In diesem Spiel der letzten Chance müssen wir neben der richtigen taktischen Ausrichtung nun auch wieder alle unsere Werte und Tugenden auf den Platz bringen: Solidarität, Identifikation, Freude und Respekt.”

Das ist im Fall genau so! Und natürlich Zweifel Pommes Chips mit Geschmack vom Poulet im Chörbli. Also de, ich gehe jetzt mal in Röfes EM-Schopf zum Vorglühen. Bis später und pröschtli zäme !!!! Tschüüüüüüü-üs, Euer Heinz”

Tipptoppes Tippen

Herr Noz am Mittwoch den 9. Juni 2021

Mal was Anderes: Welches ist eigentlich das beste EM-Tippspiel?

Seit Wochen eruiert im Auftrag des «Runden Leders» ein internes Spezialteam von speziellen Spezialist*innen anhand spezieller Kriterien das beste Tippspiel für die alsbald anlaufende Fussball-Europameisterschaft. Nun liegt das Ergebnis der Testreihe vor: Es handelt sich um das lokale Produkt Tippicletta 2021.

Warum? Weil es liebevoll gestaltet ist, weil es attraktive Preise hat, und natürlich weil die gut aussehenden Redaktoren des beliebten Weblogs «Zum Runden Leder» mit dabei sind: Zum Beispiel der höchst kompetente Herr Maldini, der rundum versierte Herr der Ama, der stets lächelnde Herr Shearer, der stets bemühte Herr Briger, und aber auch der geschwätzige, aber insgesamt ahnungslose Herr Noz.

Wenn Sie also selber einsteigen möchten, melden Sie sich an.

Applaus vor Anpfiff

Herr Shearer am Donnerstag den 25. Februar 2021

Wissen Sie noch, vor fast einem Jahr?

Damals, zu Beginn der Pandemie, wurde quasi weltweit dem Pflegepersonal applaudiert. Jetzt ist eine andere Gruppe dran, welche ebenfalls für zu wenig Geld, aber mit grossem Engagement allerhand Strapazen auf sich nimmt: Schiedsrichterinnen und Schiedsrichter. Die müssen sich Wochenende für Wochenende allerhand anhören, gerade kürzlich liess sich der Premier League-Ref Mike Dean supsendieren, nachdem er Todesdrohungen erhalten hatte. Dean hatte zuvor im Spiel zwischen Southampton und West Ham zwei umstrittene rote Karten gezeigt.

Bild: skysports.com

In England gibt es einen wohltätigen Verein, welcher sich die Unterstützung der Frauen und Männer in Schwarz auf die Fahne geschrieben hat. Ref Support lanciert zur Rückkehr des Fussballs in den untersten Ligen die Kampagne “Give The Ref A Hand”. Darum sollen die Akteure und Zuschauer beim ersten Match im Amateurfussball nach dem Lockdownd explizit auch den Unparteiischen applaudieren, wenn diese das Spielfeld betreten. Gemeinsames Sporttreiben ist auf der Insel ab dem 29. März wieder erlaubt. Ab Mitte Mai soll dann auch in den Profiligen wieder in begrenztem Mass vor Publikum gespielt werden dürfen.

 

Solide Serie

Rrr am Montag den 16. November 2020

YB im Hoch – spektakulärer Sieg in Basel!

Mit 4:3 besiegten die YB-Frauen gestern den FCB, wobei die Entscheidung kurz vor Beginn der YB-Viertelstunde fiel. Stefanie De Alem da Eira traf zum Sieg für Gelbschwarz, aber Sie wollen natürlich jetzt alle sieben Tore sehen.

Es war der fünfte Sieg in Folge für die Bernerinnen, die in der Tabelle den FCB eingeholt haben und noch fünf Punkte hinter Leader Servette zurückliegen. Das Spitzenspiel YB-Servette steigt kommenden Samstag auf dem Sportplatz Wyler. Die Partie ist live, legal und kostenfrei im Internet zu sehen (AWSL Play, 16.00 Uhr).

Dies zu Ihrer Information. Wenn Sie noch Zeit haben, spielen Sie doch noch rasch unser Quiz Finde die 11 Fehler auf einem einzigen Bild. Keine weiteren Fragen? Prima.

TV-Tipp für heute abend:
U21 EM-Qualifikation, Frankreich-Schweiz, SRF2 ab 20.40 Uhr

Textilien am Tresen

Herr Winfried am Mittwoch den 7. Oktober 2020

Was sagen Ihnen die Namen Tobin Heath und Christen Press? Nichts? Dann haben Sie Nachholbedarf.

Wenn Sie Fan von Manchester United sind, ergossen sich zuletzt oft Häme über Sie. Da wenden Sie sich besser der Frauschaft des Clubs zu. Die bereitet Ihnen mehr Spass.

Der Manchester United W.F.C. hat in der jüngsten Transferphase zwei Königinnentransfers gelandet. Tobin Heath und Christen Press, zwei erfahrene US-Amerikanerinnen, spielen neu für den aktuell Viertplatzierten der Women’s Premier League. Gemeinsam wurden die beiden zweimal in Folge Weltmeisterinnen (2015 und 2019). Ein wahrhaftiges Dream Team. Während Press von den Utah Royals auf die Insel wechselt, spielte Heath zuletzt für die Portland Thorns. Am Sonntag gaben die beiden Neuen im Spiel gegen Brighton ein erfolgreiches Debüt (3:0-Sieg).

Bild: Matthew Ashton / Getty

So weit, so unspektakulär. Doch nun kam die Meldung aus Uniteds Merchandising-Abteilung: Die Fanshops sind überfordert! Alle wollen sie das Trikot der Hoffnungsträgerinnen aus Übersee. Innert drei Tagen erzielten das Heath- und das Press-Trikot mehr Verkäufe als alle Textilstücke, die mit einem Spielernamen des Männerteams bedruckt sind.

Die begehrten Edelstücke gibt es für knapp 80 Pfund hier zu kaufen.

Geyounggirlst

Rrr am Montag den 17. August 2020

Die YB-Frauen starten spektakulär in die neue Saison.

Die Zuschauer*innen im Wyler kamen gestern Nachmittag voll auf ihre Rechnung.

Sie möchten das Siegestor von Nadine Riesen sehen? Bitte sehr!

Für die Highlights des ganzen Spiels besuchen Sie die neu gestaltete Website der obersten Frauenliga, die neuerdings von der AXA Versicherung gesponsert wird und nun Women’s Super League heisst.

Frauen finanzieren Fussi mit vielen Flocken

Herr Maldini am Donnerstag den 23. Juli 2020

Was haben Natalie Portman, Eva Longoria und Serena Williams gemeinsam?

Die Schauspielerinnen Uzo Aduba, Jennifer Garner, Eva Longoria, Natalie Portman und Jessica Chastain 2019 beim Fussi. Bild: Internet

Sie sind die Mitbegründerinnen einer Investorinnengruppe, die ihr Geld in den Frauenfussball stecken will. Konkret in die neue Franchise “Angel City”. Der Name des neuen Teams ist noch nicht bekannt, es wird ab 2022 an der National Women’s Soccer League (NWSL) teilnehmen. In LA gab es bisher keinen Frauenfussballclub auf Profi-Niveau.

Die Liste der Investorinnen und Investoren ist 33 Namen lang. Dazu gehören auch 14 ehemalige US-Nationalspielerinnen, Leute aus der Tech- und Finanzbranche sowie die zweijährige Tochter von Serena Williams. Sie dürfte damit die jüngste Team-Mitbesitzerin der Welt sein.

Die Investorengruppe will den Frauensport unterstützen und hat sich zum Ziel gesetzt, dass die Spielerinnen von Angel City vom Fussball leben können. Das Motto des Clubs lautet Unapologetic. Undeniable. Unstoppable. (Kompromisslos. Unbestritten. Unaufhaltbar.).

Das Runde Leder wünscht viel Erfolg. Interessierte Investorinnen dürfen sich gerne hier melden.

Gleicher Lohn für gleiches Kicken

Briger am Montag den 29. Juni 2020

Der Kick4Life FC aus Lesotho bezahlt seinem Frauenteam zukünftig dieselben Gehälter wie den Männern.

Foto via @kick4Life

Das Team aus der Hauptstadt Maseru gab bekannt, dass die Auswirkungen des Coronavirus der Grund für die Massnahme seien, welche das Team zum ersten Erstligaclub der Welt macht, der sowohl den Männern, als auch den Frauen dasselbe Gehalt zahlt. Mitgründer Steve Fleming sagte BBC Sport Africa, dass es durch die Krise in Lesotho viel Gewalt gegen Frauen gegeben habe. “Wir merkten, dass es eine Notwendigkeit ist, dass wir betonen, dass Frauen und Männer auf und neben dem Platz gleichberechtigt sind.”

Der Club, der 2005 gegründet wurde und seit 2014 in der höchsten Spielklasse Lesothos spielt, bezeichnet sich selbst als der “erste Fussballclub der Welt, der sich selbst dem sozialen Wandel verschrieben hat.” Das Frauenteam ist seit der ersten Frauenfussball-Saison 2015 am Start und gewann 2018 die Meisterschaft.

Man habe zwar Kenntnisse vom Englischen Amateurclub Lewes FC, der als erstes Fussballteam der Welt Männer- und Frauenteam gleich viel Geld zur Verfügung stellte, aber die seien nun mal kein Profiteam. Man habe Nachforschungen angestellt und sei sicher, der erste Proficlub der Welt zu sein. Natürlich hoffe man, dass in Zukunft noch weitere Teams dem Beispiel folgen würden.

Falls Sie noch mehr über den Kick4Life FC erfahren möchten. Bitte sehr.

Fruchtbare Festivitäten

Herr Shearer am Donnerstag den 13. Februar 2020

Nachwuchs in Liverpool!

Ganz frisch Vater geworden sind zwei Spieler der Reds: zum einen Jordan Henderson, zum anderen Mohamed Salah. Schauen wir neun Monate zurück, kommen wir im Spielplan ziemlich exakt zur fantastischen “Remontada” von Jürgen Klopps Team im Rückspiel des Champions League-Halbfinals gegen Barcelona. Mit 0:3 hatte Liverpool zuvor im Camp Nou verloren, doch das 4:0 daheim machte den Einzug ins Finale perfekt. Am Mersey wird nun eifrig spekuliert, ob die die Feierlichkeiten nach dem sensationellen Sieg das Ihre zu den Schwangerschaften der Spielerfrauen beigetragen haben. Mo Salah konnte übrigens damals nicht mitspielen, er unterstützte seine Kollegen aber mit dem schönen T-Shirt, das Sie unten sehen.

Foto: givemesport.com

Was Jürgen Klopp am meisten freuen dürfte: beide Niederkunften erfolgten just in der spielfreien Zeit, so dass weder Salah noch Henderson deswegen ein Spiel verpassten. Wie praktisch!

Unterschiedliche Umstände

Herr Shearer am Donnerstag den 6. Februar 2020

Der Liverpool FC ist im Hoch!

Die erste Mannschaft bei den Männern jedenfalls. Sie wissen: die führen die Tabelle der Premier League souverän an, haben in der ganzen Saison 2019/20 erst zwei Punkte abgegeben und können den Schampus und den obligatorischen offenen Doppeldeckerbus für die Triumphfahrt schon mal bestellen.

Foto: Getty Images

Von der ganzen Euphorie ist im Frauenteam nichts zu spüren. Für die scheint nämlich kein Geld da zu sein und darum spielt sie gegen den Abstieg aus der Women Super League. Die Frauen spielen natürlich nicht in Anfield, sondern im Prenton Park, dem Heimstadion der Tranmere Rovers, der dritten Kraft im Liverpooler Fussball. Die letzten beiden Heimspiele konnten dort wegen unbespielbarem Terrain nicht angepfiffen werden.  Vorrang haben die Herren von Tranmere, die hatten neulich innert 12 Tagen neun Spiele, dummerweise regnete es ständig und ausserdem ist das Drainagesystems des Platzes gerade kaputt. Die Reparatur soll immerhin noch dieses Jahr erfolgen, möglicherweise werden ihm aber weitere Spiele zum Opfer fallen.

Item, nächsten Sommer eröffnen die Reds ihr neues Trainingszentrum in Kirby; 9’200 Quadratmeter gross und mit allen Annehmlichkeiten ausgerüstet. Da freuen sich Klopps Jungs schon drauf und auch der Nachwuchs! Nur die Frauen, die müssen weiterhin im Prenton Park trainieren.

Solidarisch und mit einem Seitenhieb gibt sich Emma Hayes, die Trainerin von Chelsea. “Auf diesem Platz dürfte in dieser Liga nicht gespielt werden. Wir verdienen einen besseren Standard und ich denke dass ein Klub wie Liverpool, immerhin Champions League-Sieger, für ihr Frauenteam deutlich mehr tun sollte als diese aktuell der Fall ist”.

 

Die Debütantin

Rrr am Sonntag den 2. Februar 2020

BREAKING NEWS: St. Gallen siegt in Basel und ist neuer Leader der Super League

Guadalupe Porras schreibt Geschichte im spanischen Fussball.

Sie ist die erste Frau, die in einem Madrider Derby als Unparteiische mitwirkte. Porras Ayuso war gestern Linienrichterin im Bernabeu, als Real den Stadtrivalen Atlético 1:0 bezwang.

Die 33-jährige Armee-Verwaltungsangestellte hat eine rasante Karriere hinter sich. 2018 stieg sie in die zweite Liga auf und pfiff dort so stark, dass sie diesen Sommer in La Liga befördert wurde. Beobachter schliessen nicht aus, dass sie in absehbarer Zeit selber Spiele pfeifen wird.

Für die Spieler gestern war die Dame übrigens keine Unbekannte. Sie war bereits Linienrichterin bei Real Madrids Gastspiel in Vigo und bei Atléticos Spielen gegen Alavés und Betis Sevilla.