Archiv für die Kategorie ‘Tulpensöhne’

Respekt

Frans am Sonntag den 9. Dezember 2012

SCHWEIZER CUP auf RL3:
Wil-YB 4:3 nV Endstand (2. Mouangue, 13. Audino, 26. Holenstein, 64. Frey, 78. Christian Schneuwly, 92. Farnerud, 114. Bozic)
Köniz-FCZ 1:5 Endstand (Tchouga / 2x Chiumiento, 2x Gavranovic, Mariani)

Dieses Wochenende auf allen Fussballfeldern in Holland: Eine Schweigeminute für Linienrichter Richard Nieuwenhuizen.


In der Amsterdam ArenA erschien der Text “Zonder respect geen Voetbal” (Ohne Respekt kein Fussball). Ajax-Trainer Frank De Boer sagte:

“Die Fussballjunioren wollen nicht nur die selbe Farbe der Fussballschuhe wie meine Spieler, sie kopieren auch ihr Verhalten.”

Zyniker werden sagen, solche Statements seien warme Luft ohne jede praktische Konsequenz. Wie so oft sprintete auch gestern Gaby Jallo von Willem II nach einem diskutablen Fahnenschwingen entrüstet Richtung Linienrichter.

Auf halben Weg kam Lichtsteiner Jallo zur Besinnung. Er hob entschuldigend seine Hände und akzeptierte den Entscheid. Respekt.

18 Jahr, blondes Haar

Frans am Sonntag den 2. Dezember 2012

A star is born: Der 18 Jahre junge Däne Viktor Fischer war beim hochklassigen Spitzenkampf zwischen Ajax und PSV der Mann des Spiels. Ein Zufall war das nicht.

Bis 2011 kickte Fischer für den FC Midtjylland. Dann entschied er sich für eine Ausbildung bei Ajax Amsterdam. Sie hat Früchte getragen: Fischer erzielte am Samstag beim Spitzenspiel (holländisch: Topper) den dritten Treffer im Stil eines abgebrühten Torjägers. Noch bemerkenswerter war aber seine Vorarbeit zum zweiten Ajax-Tor. Film ab.

Die internationalen Medien schmeissen bereits mit Superlativen (“Danish wonderkid“) und die Clubs der grossen Ligen wohl bald auch mit Millionen. So geht das.

König Jari und seine Kinder

Frans am Freitag den 16. November 2012

Ehre, wem Ehre gebührt. Amsterdam zelebriert seinen finnischen König und dessen 1’595 Nachfahren.

Dieses Weekend geht der Dokumentarstreifen “Kuningas Litmanen” in holländische Premiere (Trailer ab). König Jari ist nicht nur in seiner Heimatstadt eine lebende Legende.

Litmanen (1995 CL-Sieger mit Ajax) hat auch in Amsterdam bleibende Spuren hinterlassen, und zwar in 1’594facher Ausführung:

Was aber tun Sie als schwangere Ajax-Supporterin, wenn Ihr Gatte Feyenoord unterstützt? Dann ist Ihr Sohn unweigerlich ein Kompromisskandidat:

Diesen Beitrag weiterlesen »

Gute Zeiten, beste Zeiten

Frans am Mittwoch den 24. Oktober 2012

Dass wir dies noch erleben dürfen: Bernard Thurnheer erinnert an die besten Zeiten.

“Ajax gewinnt 3:1 und erinnert an seine besten Zeiten.”

Die Redaktion dieses Fachblogs meint mit 2:0 Stimmen bei 9 Enthaltungen, dass am Schweizerischen Farbfernsehen schon lange nichts Erfreulicheres zu hören war.

Holzfuss für Holland

Frans am Donnerstag den 11. Oktober 2012

Endlich: Douglas Franco Teixeira darf das holländische Nationaltrikot überstreifen. Vielleicht.

Der gebürtige Brasilianer stiess 2007 zu Twente Enschede, schaffte 2010 den holländischen Meistertitel und 2011 das Einbürgerungsexamen, worauf die unvermeidliche Strafe (Verlust der brasilianischen Nationalität) folgte.

Angesichts der grauenhaften Qualität der niederländischen Abwehr war eigentlich damit zu rechnen, dass der Innenverteidiger bei der nächstbesten Gelegenheit in Oranje auflaufen würde. Bondscoach Louis van Gaal berücksichtigte den seit September spielberechtigten Hünen für die ersten beiden WM-Quali-Partien aber nicht. Für das schwere Heimspiel gegen Andorra steht Douglas nun aber im definitiven Aufgebot.

Sollte Douglas zum Einsatz kommen, wäre er offenbar der erste eingebürgerte Spieler im holländischen Kolonialteam Nationalteam. Für unsere Freunde von Voetbal International war das Grund genug, ein wenig mit dem Fotoshop rumzufummeln – und Last but not least schöne Erinnerungen zu wecken an die kulturell immer wieder fruchtbare deutsch-niederländische Freundschaft.

Müde Berner

Frans am Samstag den 22. September 2012

Gegen Liverpools Nummer 11 sah Scott Sutter am Donnerstag nicht immer blendend aus. Das ist weder peinlich noch überraschend. Oussama Assaidi ist keine Nachwuchshoffnung, sondern einer der besten Flügelstürmer der Niederlande.

Niederlande? Im Matchprogramm standen lediglich die Buchstaben “MOR” – für Marokko Morocco. Assaidi trägt zwar das Nationaldress seines Geburtslands, hätte aber wie Ibrahim Afellay oder Khalid Boulahrouz für Oranje spielen dürfen.

Assaidi kam mit 4 Jahren von Beni-Boughafer nach Amsterdam, kickte dort auf Hinterhöfen und spielte anschliessend nie für Ajax Amsterdam. Spätestens nachdem Assaidi als Spieler von Heerenveen im Dezember 2010 den damaligen Meister Twente Enschede beim 6:2-Heimsieg quasi im Alleingang erlegt hatte (3 Tore, 2 Assists, 1 herausgeholter Penalty), war zwar auch Ajax interessiert. Der angestrebte Transfer zu Assaidis Traumclub kam aber nicht zu Stande, angeblich auch wegen überrissener Gehaltsforderungen.

Im August schnappte Liverpool für eine Transfersumme von 3,8 Mio Euro zu. Gegen YB überzeugte Assaidi nicht nur mit starken Dribblings. Er zeigte sich auch als Meister der prägnanten Analyse:

“At the beginning, we played well. After they came back, in the second half, they were tired and we made two good goals and won the game.”

Trinkpausen-Ansprache

Frans am Montag den 20. August 2012

BREAKING NEWS: Luzern feuert Murat Yakin und holt Komornicki bis Ende Saison

5:0 führte Ajax Amsterdam gestern im vermeintlich schweren Auswärtsspiel gegen NEC Nijmegen. Dann gelang dem inferioren Heimteam der Ehrentreffer und gab es hitzebedingt eine kurze Trinkpause.

Ajax-Trainer Frank De Boer nutzte die Gelegenheit, um seinen souverän führenden Mannen in einer lockeren Ansprache einige Informationen für die Schlussphase auf den Weg zu geben.

Ajax schoss noch einen Treffer und gewann mit 6:1.

Keine Polonaise

Frans am Dienstag den 14. August 2012

Morgen in Brüssel will Holland noch besser spielen als einst in der Ukraine.

Vor dem Ernstkampf gegen die Türkei hat der neue (alte) Übungsleiter Louis van Gaal weniger als einen Monat Zeit, seiner Offensivabteilung behutsam beizubringen, dass sich Fussball auch als Teamsport betreiben lässt.

Diese Information könnte beispielsweise Herrn van der Vaart interessieren. Für ihn steht allerdings eher im Vordergrund, dass er im Falle eines Einsatzes gegen Belgien das 100. Länderspiel absolvieren täte. Die Liga-Topskorer Van Persie und Huntelaar üben sich derweil in königlicher Schönfärberei (“Dass die Ambiance nicht nicht optimal war und wir miteinander keine Polonaise tanzten, hatte vor allem mit den Niederlagen gegen Dänemark und Deutschland zu tun”). Sie lassen ihre Gedanken wohl um mögliche neue Clubs kreisen. Mit ihren Kollegen darüber plaudern dürfen sie allerdings nach van Gaals neuer Hausordnung in diesen Tagen nicht.

Trotz Christian van Gaals bekanntem Hang zur Disziplinierung rühmt etwa Herr Robben seinen ehemaligen Chef bei Bayern in hohen Tönen und freut sich in Interviews sehr auf eine neuerliche Zusammenarbeit.

Ich habe allerdings auch ein wenig gemischte Gefühle. Der Grund für unseren Neustart ist nämlich nicht erfreulich. An der EURO sind auch Dinge geschehen, die eine gute Teamleistung beinahe unmöglich machen.

Natürlich wollen auch Sie nicht wissen, was für Dinge das waren und sind.

Diesen Beitrag weiterlesen »

Im Bett mit van Gaal

Rrr am Mittwoch den 1. August 2012

Die Holländer wirkten an der EURO etwas verschlafen. Der neue Coach geht dem Problem jetzt auf den Grund.

Louis van Gaal will das Schlafverhalten seiner Spieler untersuchen, wie er dem flämischen Radiosender VRT Nieuwsradio anvertraute. Alle Nationalspieler müssen künftig auf einer Website ihre Schlafzeiten eingehend protokollieren.

“So weit muss man gehen. Man muss allerdings die Spieler überzeugen, dass es kein Kontrollmittel ist. Es geht um ihr Bestes. Sie sollen sich nach Anstrengungen möglichst optimal erholen”, sagte van Gaal. Der frühere Barça- und Bayern-Trainer hat auch schon einen Computer-Fachmann engagiert, der die Ergebnisse auswerten soll.

Nach einer gut einjährigen Pause als Trainer feiert van Gaal heute in zwei Wochen sein Debüt als neuerlicher niederländischer Nationalcoach. Der Testspiel-Gegner ist Nachbar Belgien. In der WM-Qualifikation geht es dann gegen die Türkei, Ungarn, Rumänien, Estland und Andorra.

Eine Kippe auf die Rippe

Dr. Rüdisühli am Mittwoch den 18. Juli 2012

In unserer Serie “Raucher sind Sieger” präsentieren wir Ihnen heute Wesley Sneijder.

Der holländische Meister, zweifache niederländische Pokalsieger, spanische Champion, Gewinner der Supercopa de Espana, italienische Meister, zweifache italienische Cupsieger, italienische Supercup-Sieger, Gewinner der UEFA Champions League, FIFA-Klubweltmeister und Vizeweltmeister erholt sich am Strand von Ibiza von den Strapazen einer langen und anstrengenden Saison.

Italienische Medien störten sich vor allem daran, dass Snejider im Urlaub offenbar bereits einige Kilo zugelegt hat. Deshalb raucht er ja vermutlich, weil das macht bekanntlich schlank.

Liebe Deinen Nächsten

Rrr am Samstag den 9. Juni 2012

Hup Holland, sagt der Belgier.

Die EURO findet ohne Belgien statt. 15.000 belgische Fussballfans boten sich deshalb auf eBay an, um “die Nationalmannschaft des höchsten Bieters zu unterstützen”.

Die “Mietfans”, die sich über Facebook zusammenfanden, versprachen ein Komplettpaket für den Meistbietenden: Sie rüsten sich mit den entsprechenden Fanaccessoires wie Flaggen aus, lernen die Nationalhymne auswendig und sehen gemeinsam die Spiele an.

Es kam, wie es kommen musste: Ausgerechnet ein Holländer sicherte sich die Dienste der belgischen Mietfans – für 3000 Euro.

Die Belgier machen jubelnde Miene zum Spiel. Und schreiben im Kleingedruckten: “Scheidet die Nationalmannschaft des Ersteigerers aus, werden wir 24 Stunden trauern und uns dann erneut auf Ebay zum Verkauf stellen”.

Goirle, Niederlande

Val der Ama am Samstag den 2. Juni 2012

31. Mai 2012