Archiv für die Kategorie ‘Tulpensöhne’

Geluksvogeltjes

Rrr am Samstag den 26. Mai 2012

Vogelfieber in Holland.

Kurz vor Beginn der EURO 2012 erobern kleine quietschende Vögel das Land. Die mutierten Badeenten stammen von der Supermarkt-Kette C1000; sie schenkt jedem Kunden, der für mehr als 15 Euro einkauft, so ein Geluksvogeltje, der die holländische Nationalelf zum Europameister quietschen soll.

Die Nationalmannschaft ist ob der Kampagne natürlich begeistert. Sämtliche Stars haben im 3 Minuten langen Werbetrailer von C1000 mitgespielt. Dass der eigens zusammengeklautegeschusterte Geluksvogeltje-Song einsame Weltklasse ist, versteht sich von selbst. Hup Holland und Film ab!

Sieger im Penaltyschiessen

Frans am Mittwoch den 16. Mai 2012

1:1 nach regulärer Spielzeit, anschliessender Sieg im Penaltyschiessen. Das Double ist perfekt.

Joker Elton-Ofoi Acolatse vom weltberühmten Fussballverein Ajax Amsterdam traf in letzter Minute zum Ausgleich. Danach zeigten die jungen Niederländer den Deutschen, wie man Elfmeter schiesst. Die Niederlande verteidigen ihren Titel als U17-Europameister. Die Redaktion gratuliert mit 1:0 2:0 Stimmen bei 9 8 Enthaltungen. Gefeliciteerd, oranje!

JimBob 31

Frans am Mittwoch den 2. Mai 2012

Der Weltfrieden ist gesichert: Ajax Amsterdam ist und bleibt holländischer Meister.

Ajax spaziert im zweitletzten Saisonspiel zu einem 2:0 (Doppeltorschütze Siem de Jong). Für die besinnliche Siegesfeier auf dem Barfüsserplatz ArenaPark werden etwa 80’000 Ajax-Fans erwartet. Das ist einer zu wenig.

JimBobIII
15.05.2011 um 15:53

Ich möchte hier noch mal sehr deutlich meinen Anspruch für den heutigen Tag melden: Kein Gränni in diesem löblichen Blog der Bloggen hat den heutigen Sieg mehr verdient als ich. Jammerjahr nur Hilfsausdruck, Licence to gränn quasi im Holländer-Dauergepäck. Würde ich trotz alle vorsorglichen Massnahmen heute nicht Meister werden, würde ich mein Vertrauen in die Liebe, die Gerechtigkeit und den Weltfrieden definitiv verlieren. Ich danke Ihnen, und wünsche Ihnen weiterhin einen gemütlichen Nachmittag.

Hartelijk gefeliciteerd

Herr Maldini am Donnerstag den 26. April 2012

Van Gaal gratulierte Cruyff gestern zum Geburtstag.

Er machte dies aber nicht einfach per Telegramm, oder wie man es heute tun würde per SMS, sondern mit einem ganzseitigen Zeitungsinserat.

Was genau Inhalt dieser Gratulation ist, weiss ich auch nicht, da ich dieser Sprache nicht mächtig bin. Und Recherchieren ist hier leider bekannterweise verboten. Am besten Fragen Sie Herrn Frans.

Auf jeden Fall überraschen die Glückwünsche, gerieten sich die beiden Herren doch vor wenigen Monaten in die Haare. Herr Cruyff war Aufsichtsrat bei Ajax und nervte sich dort ziemlich, dass ihm dauernd Leute dreinredeten, die nichts von Fussball verstehen (hier im RL ists ja ähnlich). So verpflichteten im letzten Herbst seine Aufsichtsrats-Kollegen ohne sein Wissen Louis Van Gaal als neuen Sportdirektor. Dies passte ihm nicht ganz, so dass der ehemalige Weltklassespieler die Verpflichtung per Gerichtsentscheid rückgängig machen liess. Darauf trat der gesamte Aufsichtsrat zurück. Ebenso Cruyff, er ist nun Berater von Ajax.

In Amsterdam ist es nun etwas ruhiger, Van Gaal ist weiterhin arbeitslos (aber immerhin noch auf der Lohnliste vom FC Bayern) und Cruyff zufrieden.

Enusode, alles Gute zum 65. Geburtstag, Johan!

 

 

13 Flaschen

Frans am Dienstag den 17. April 2012

Der EM-Titel ist den Niederlanden so gut wie sicher.

Die Niederlande werden an der EM allen Ernstes in den abgebildeten Trikots auflaufen, die den seit Jahren benützten Spielernummern ähneln. Das Tenü ist dem ersten Nationaldress von 1904 nachempfunden und aus 13 rezyklierten PET-Flaschen produziert.

Man mag darüber streiten, ob Tradition und Umweltschutz alles entschuldigen. Klar ist jedenfalls, dass der Holländer Pokale bisher nur in adäquater Bekleidung stemmen konnte.

Die Redaktion dieses Fachblogs hat mit 2:0 Stimmen bei 9 Enthaltungen beschlossen, den Inhalt der Kaffeekasse für eine Wette auf den holländischen EM-Titel einzusetzen.

Strittige Szene

Rrr am Mittwoch den 4. April 2012

Herzlich willkommen zum 2. Rundesleder-Mittwochsclub. Unsere heutige Frage: Penalty?

Barça-Milan, 41. Minute: Nach einem Gerangel im Strafraum zwischen Nesta und Busquets gibt der Referee Penalty für Barça. Über das Gerangel wollen wir nicht debattieren – gehen wir einmal mutig davon aus, dass eine Regelwidrigkeit vorlag. Nur war der Ball in diesem Moment gar nicht im Spiel – der Corner war noch gar nicht ausgeführt, wie unsere Bilder zeigen.

Ein von uns konsultierter Amateurschiedsrichter sagte dazu: “Ich würde die Szene allenfalls mit Karten ahnden, aber keinen Penalty pfeifen, da der Ball nicht im Spiel war.”

Ein Trainer aus den unteren Liegen entgegnete: “Das Spiel ist bei einem Corner nicht unterbrochen, es gibt ja keinen Pfiff des Schiris. Deshalb Penalty.”

Was sagt die RL-Expertenrunde?

Königliche Kopie

Rrr am Sonntag den 1. April 2012

In unserer Serie “Fussballer von heute stellen Tore von gestern nach” präsentieren wir Ihnen heute Karim Benzema.

Der Franzose von Real Madrid wurde gestern abend in Pamplona nach acht Minuten von einer Flanke Cristiano Ronaldos bedient, wagte eine Volleyabnahme – und traf. Damit gelang ihm eine ziemlich präzise Kopie des berühmten Tors von Marco van Basten im EM-Final 1988.

Holländischer Helgen

Newfield am Samstag den 3. März 2012

Herzlich willkommen zu einer weiteren Kunst-Matinée im Runden Leder. Wir fassen uns – in Abwesenheit von Herrn Pelocorto – kurz.

Das wars. Be(rt)dankt.
Wie?
Also gut, neulich im Wembley Stadium:

Diesen Beitrag weiterlesen »

Geheime Absprachen

Rrr am Donnerstag den 23. Februar 2012

Also doch: Das Schlüsselspiel der WM 1978 war getürkt.

20120223-124609.jpgGastgeber Argentinien brauchte in der Zwischenrunde ein 4:0 gegen die starken Peruaner – und siegte in einem seltsam einseitigen Spiel sogar 6:0. Das löste schon damals Gerüchte aus, vor allem in Brasilien, weil der Rekordweltmeister dadurch auf der Strecke blieb. Argentinien wars egal und holte später den Titel.

Im Zuge der Aufarbeitung der Militärdiktatur untersucht die argentinische Justiz seit längerem auch die Umstände des verdächtigen 6:0 – und ist der historischen Wahrheit nun wohl auf die Spur gekommen. Der ehrbare peruanische Ex-Senator Genaro Ledesma sagte aus, es habe damals einen Deal zwischen dem argentinischen Diktator Jorge Videla und dem peruanischen Machthaber Francisco Bermudez gegeben.

Videla soll versprochen haben, im Falle eines Kantersiegs 13 politische Gefangene freizulassen und dem hungernden Peru grosse Mengen Weizen zu liefern. Beide Versprechen wurden unmittelbar nach dem Kantersieg erfüllt.

Die FIFA hat sich zur neusten Entwicklung noch nicht geäussert. Das Runde Leder empfiehlt, die WM 1978 auf jeden Fall spätestens ab der Zwischenrunde zu wiederholen. Oder wenigstens den Final Argentinien-Holland (3:1 nV).

Kids Day auf holländisch

Rrr am Freitag den 13. Januar 2012

Beim Cupspiel Ajax-Alkmaar dürfen nur Kinder bis 13 Jahren ins Stadion.

Ein paar Kinder von Herrn Frans und Herrn JimBobIII

Die Partie muss wiederholt werden, weil ein Ajax-Fan im Dezember den Abbruch des Spiels verursachte. Der Verband verlangte zunächst ein Geisterspiel. Dann bat Ajax um die Erlaubnis, wenigstens Frauen und Kinder zuzulassen.

Eine solche Bevorzugung von Frauen komme nicht in Frage, entgegnete der Verband: Das wäre ein Verstoss gegen das nationale Gleichstellungsgesetz. Für Erwachsene beider Geschlechter gibts nur ein Schlupfloch: Sie dürfen rein, wenn sie von sechs Kindern begleitet werden.

Die Gratis-Tickets für Kids finden reissenden Absatz, wie der Telegraaf berichtete. Das Stadion dürfte also voll werden – wie neulich bei Fenerbahçe Istanbul, als nur Frauen und Kinder zugelassen waren.

Feindbildpflege

Frans am Freitag den 13. Januar 2012

Basel-Trainer Heiko Vogel hat in der Schweiz gute Presse. In den Niederlanden seit gestern weniger.

Nach dem torlosen Testspiel gegen NEC Nijmegen (0:0 Tore, 1:1 Knöchelverletzte) zitierte der Hofberichterstatter des BLICK Herrn Vogel mit den Worten:

«Ich will nicht weinen, aber ich weiss nicht, ob man in einem Testspiel so reingehen muss.»

Der Journalist vom Lokalblatt De Gelderlander konnte sich des Eindrucks nicht erwehren, dass Vogel gestern wusste, dass man nicht muss. In freier Übersetzung weiss er zu berichten:

“Solche Tacklings haben in einem Testspiel nichts zu suchen”, meinte Vogel. Der Deutsche sagte seinen Spielern in der Schlussphase, sie müssten sich wehren. “Es geht besser einer von denen verletzt vom Feld als einer von uns”, teilte er seinem Abwehrchef Aleksandar Dragovic mit.

Besonderer Anteilnahme im Tulpenland erfreut sich Vogels angeblicher Beitrag zur Pflege der langjährigen deutsch-holländischen Fussballfreundschaft:

“Ach, Holländer, die sind halt einfach so. Guter Fussball? Das haben wir gesehen. Holland Europameister? Das wird zu meiner Lebzeit nicht geschehen.”

Am Samstag spielt der FC Basel gegen Feyenoord Rotterdam. Der YB- und Ajax-Supporter komplett neutrale Zuschauer freut sich auf eine engagierte Partie.

Dann macht es Bumm

Rrr am Samstag den 31. Dezember 2011

Populäre Promis blicken zurück aufs kommende Jahr.

Heute: Hollihooligan JimBobIII und die EURO 2012™.

Kiew, 1. Juli. “Gut, so ein Gegentor in der 94. Minute tut immer weh. Vor allem, wenn es entscheidend ist. Vor allem, wenn es ein EM-Final ist. Vor allem, wenn der Gegner Deutschland ist. Aber das regt mich jetzt viel weniger auf als Sie denken. Im Prinzip stehe ich über solchen Dingen. Ist doch nur Fussi! Das ist überhaupt kein Grund um sich aufzuregen. MANN, REGT MICH DAS AUF !!!! WO SIND MEINE TABLETTEN ???? MAXIMUMSTMÖGLICHSTGRMBL !!!!!!!!!!!”