Archiv für die Kategorie ‘Südamerika’

Verwirrende Finte

Rrr am Sonntag den 14. März 2021

Vorsicht: In Brasilien ist ein neuer Freistoss-Mutant aufgetaucht.

Zunächst sieht er wie ein ganz normaler Freistoss aus, weshalb Freund und Feind einen hoch in den Strafraum beförderten Ball erwarten. Doch es kommt anders.

Experten bezweifeln, dass sich diese Variante weltweit durchsetzen wird. Wie auch immer, für die U20 von Vasco da Gama hielt sich der Schaden in Grenzen: Es gab trotzdem einen 6:0-Sieg im Cupspiel gegen Planaltina-DF. In der nächsten Runde des Wettbewerbs trifft das Team auf São Raimundo-RR oder Atletico-GO.

Was macht eigentlich…

Herr Winfried am Mittwoch den 10. März 2021

… João Paulo?

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von João Paulo Daniel (@jpdaniel_9)

Der ehemalige YB-Stürmer João Paulo Daniel ist neulich 40 Jahre alt geworden. Wie RL-Recherchen zeigen, ist er verheiratet und hat zwei Kinder. Arbeiten tut er vermutlich für den São Paulo FC. Was genau sein Aufgabenbereich ist, bleibt nicht ganz fassbar. Sicher ist nur, dass João Paulo an Gott glaubt.

Bild via hotmart.com

Mit der Kraft des Allmächtigen hat João Paulo zudem ein Buch geschrieben. Also auf dem Computer, denn es ist ausschliesslich als E-Book erhältlich. Der Titel bedeutet zirka “Träumen, ausharren und erobern” und für nur 7 Dollar sind Sie dabei – inklusive 7-Tage-Garantie.

João Paulo hat in seiner Profi-Karriere 14 Stationen durchlaufen. Die beste war, das zeigt der Buchdeckel eindeutig, YB. Gerne wüssten wir, was er in seinem Werk zu sagen hat. Ist jemand des Brasilianisch-Portugiesischen mächtig? Gerne erwarten wir in dem Fall eine detaillierte Buchbesprechung. Obrigado!

Fisch aufgestiegen

Rrr am Dienstag den 2. Februar 2021

Calamares ganz oben!

Diese frohe Botschaft erreicht uns aus Argentinien. Der CA Platense aus dem Norden von Buenos Aires ist in der Nacht zum Montag in die Primera Division aufgestiegen. Das macht viele Menschen glücklich, so auch unser Premium-Plus-Leser Herr Claude – ja genau, der Fussballplattengott.

Er ist dem Verein verbunden, weil dieser einen schönen Spitznamen und entsprechend ein tolles Wappentier hat. Der Spitzname geht auf den Journalisten Palacio Zino zurück, der einst schrieb, die Mannschaft habe sich auf dem Platz bewegt wie ein Tintenfisch in seiner Tinte.

Doch zurück zur Gegenwart! “Das entscheidende Spiel fand vorgestern nacht in Rosario im Stadion der Newell’s Old Boys statt”, berichtete uns Herr Claude gestern am Telefon mit heiserer Stimme. Geniessen Sie nun die Ekstase der Kommentatoren ab 02:12.

Aber Sie können natürlich auch das ganze Spiel schauen, wenn Ihnen im Home Office langweilig ist. Herzliche Gratulation, Herr Claude!

Eindrücklicher Einlauf

Rrr am Samstag den 23. Januar 2021

Lust auf Champions League, aber kein Geld für Pay-TV?

Kein Problem, bei uns gibts die Königsklasse gratis! Nun gut, es ist vielleicht nicht ganz genau das Original, aber mindestens genau so emotional.

Vom Spiel selber können wir Ihnen leider keine Bilder zeigen. (Übertragungsrechte waren zu teuer)

Er kam, traf und flog

Rrr am Dienstag den 19. Januar 2021

Emanuel Biancucchi spielte nur sechs Minuten.

Aber die hatten es in sich: In der 72. Minute wurde er eingewechselt, kurz darauf sah er wegen eines Fouls die gelbe Karte. In der 78. Minute schoss er das einzige Tor des Spiels, das seinem Team Vila Nova den Aufstieg in die brasilianische Serie B sicherte. In Ekstase riss sich Biancucchi das Trikot vom Leib.

Das trug ihm leider die zweite Verwarnung ein – in der 78. Minute sah der Argentinier Gelbrot und musste wieder runter. Immerhin: Sein Team brachte den Vorsprung über die Zeit.

Sie kannten Emanuel Biancucchi bis heute nicht? Dann vielleicht seinen Cousin: Lionel Messi. Der spielt beim FC Barcelona und sah am Sonntag ebenfalls Rot – aber das wissen Sie ja bereits.

Fliegende Fackeln

Val der Ama am Freitag den 15. Januar 2021

Pyro beim Geisterspiel? Geht.

Für viele von uns so genannten Fans bedeutet Corona gleichzeitig auch das Ende der Fankultur. Weil, wie soll man mit ordentlich Pyro für Stimmung sorgen, wenn man gar nicht im Stadion ist? Und so vor dem Stadion schaut auch die grösste Fackel irgendwie bescheiden aus.

Heute wissen wir: Mit ein wenig Kreativität geht das und das zeigen uns ein paar kreative Köpfe des FC Santos. Am Mittwochabend (Ortszeit) war im Estádio Urbano Caldeira das Halbfinal-Rückspiel der Copa Libertadores gegen die Boca Juniors. Und grad als der Schiedsrichter anpfeifen wollte, da kam das Feuerwerk von ausserhalb geflogen. Inklusive Fallschirm, wie sie anhand der Videos unten sehen.

So geht das. Der FC Santos gewann das Spiel übrigens mit 3:0 und trifft nun am 30. Januar in Rio de Janeiro in einem rein brasilianischen Endspiel auf SE Palmeiras.

Solide Serien

Rrr am Montag den 4. Januar 2021

Sport und Musik, das passt einfach zusammen.

So verfolgen die Fans des brasilianischen Top-Klubs Corinthians intensiv das künstlerische Schaffen der US-Sängerin Taylor Swift. Aus einem einfachen Grund: Noch nie hat der Klub direkt vor oder nach einer Album-Veröffentlichung von Taylor Swift ein Spiel verloren, wie Sie dieser grafischen Aufbereitung vom Juli 2020 entnehmen können.

Unser Update: Nach dem Release von “Folklore” siegten die Corinthians 2:0 bei Oeste. Am 11. Dezember 2020 gabs schon wieder ein neues Album (“Evermore”); zuvor spielten die Corinthians 0:0 bei Fortaleza, danach siegten sie 1:0 im Stadtderby gegen Sao Paulo FC. Die Serie hält nunmehr seit 14 Jahren und neun Alben.

Ähnlich befruchtend ist das Verhältnis von Züri West und den Young Boys. Seit 26 Jahren hat YB kein Spiel mehr unmittelbar nach einem Studioalbum-Release von Züri West verloren. Zuletzt war das 1994 der Fall, als die Band ihre berühmte Gelbe Scheibe publizierte und YB unmittelbar danach 1:4 gegen Servette verlor.

Seither gabs fünf Siege und zwei Unentschieden. Auf “Hoover” (1996) folgte ein 1:1 in Lausanne, auf “Super 8” (1999) ein 3:1 über Sion, auf “Radio zum Glück” (2001) ein 3:2 über Sion, auf “Aloha from Züri West” (2004) ein 3:3 in St. Gallen, auf “Haubi Songs” (2008) ein 2:0 gegen Basel, auf “Göteborg” (2012) ein 4:0 gegen Thun (2017) ein 3:2 gegen Vaduz.

Happyend für Heiligabendhund

Rrr am Samstag den 2. Januar 2021

Lesen Sie heute, wie Cachito zu einem neuen Herrchen kam.

Cachito ist auf den Strassen der bolivianischen Hauptstadt La Paz gross geworden. An Heiligabend verirrte er sich ins Estadio Hernando Siles, wo The Strongest gegen Nacional Potosí spielte.

Cachito gefiel es bei all den fröhlich herumrennenden jungen Männern. Er schnappte sich einen herumliegenden Fussballschuh und rannte auf den Platz, um ein bisschen mitzuspielen.

Der Schiedsrichter fand das leider überhaupt nicht lustig. Er unterbrach die Partie und wies Raúl Castro vom Team der Gastgeber an, den Hund vom Platz zu entfernen. Castro packte das Tier und übergab Cachito einem Steward an der Seitenlinie.

Dieser setzte den Hund vor dem Stadion aus, wo er kurz darauf von einem Auto angefahren und schwer verletzt wurde. Cachito landete im Tierheim, wo er nun wieder aufgepäppelt wird.

Die Geschichte schaffte es in die Medien, das Volk litt mit. Auch Raúl Castro: “Ich rief das Tierheim an und überwies ihnen Geld, damit sie sich um den Hund kümmern. Zuerst muss ich jetzt für ein Spiel nach Santa Cruz fahren, aber wenn ich zurück in La Paz bin, werde ich Cachito im Heim abholen und zu mir nehmen.”

Kleine Ungenauigkeiten

Rrr am Mittwoch den 25. November 2020

Wir schalten um ins Estadio da Curva in Cambé (Brasilien).

Die Gäste vom Atlético Clube Paranavaí gewannen 2:0 durch Tore von Welker und Riber. Sie festigten damit die Tabellenführung in der Gruppe A der dritten Liga im Bundesstaat Paraná, aber die Frage bleibt natürlich, was der Platzwart genau geraucht hat, bevor er die Linien zog.

Schiedsrichter Wagner Malveiro Silva entschloss sich trotzdem zum Anpfiff, wie brasilianische Medien berichten. Er berief sich auf einen Absatz im Wettspielreglement, wonach ein Spiel auch dann zulässig ist, “wenn es eine kleine Ungenauigkeit in Bezug auf die Spielfeldmarkierungen zum Beispiel im Eckbereich, Mittelkreis usw gibt”. Er rapportierte den Vorfall aber dem Verband (“Der Mittelkreis befand sich ausserhalb des Standards”).

Das Stadion befindet sich im Besitz der Stadt, doch das Sportamt wies die Verantwortung von sich. Für die Markierungen sei der Verein zuständig. Dessen Vorstand räumte den Fehler ein und versprach, in den nächsten Tagen eine Korrektur vorzunehmen.

Begeisternde Bewegungsabläufe

Rrr am Samstag den 12. September 2020

In der heutigen Kunstmatinee befassen wir uns mit klassischem Ballett.

Nichts für Männer? Falsch, sagt Edinson Cavani. Der ex-PSG-Star ist zurzeit vertragslos und nutzte die Gelegenheit, um in seiner Heimat Uruguay die Fussballschuhe gegen Balletschuhe zu tauschen. In der National Ballet School in Montevideo zog er sich Strumpfhosen an, um das Ballett für Buben und junge Männer populärer zu machenn. Cavani ist der Mann mit dem kleinen Buben auf dem Arm.

“Ich teile die Ansicht nicht, dass jeder Junge nur Fussball spielen soll”, sagte der 33-Jährige gegenüber Journalisten. “Ich glaube, dass Mädchen und Jungen die Freiheit haben müssen, ihr Glück in dem zu suchen, wofür sie sich am meisten begeistern, denn das ist der beste Weg, gut ausgebildet zu werden und Tag für Tag in einer festen Struktur zu wachsen.”

Die Zusammenarbeit mit professionellen Tänzern des Sodre, des uruguayischen Nationalballetts, begeisterte Cavani. “Die Erfahrung war unglaublich, die Tänzer führten mich in diese hohe Kunst ein. Ich bin voller Bewunderung. Tanz ist etwas Wunderbares.”

In Lateinamerika gibt es viel zu wenige männliche Tänzer, sei es fürs Ballett, den Tango oder zeitgenössischen Tanz. Cavani, der in Paris oft als Zuschauer im Ballett gesehen wurde, ermunterte Buben und junge Männer, über ihren Schatten zu springen. “Tanz ist eine Erfahrung genau wie Fussball, es geht darum, Bewegungsabläufe zu üben. Mit der Frage der Männlichkeit hat das nichts zu tun.”

Wo Cavani künftig Fussball spielt, ist noch offen. Um den Rekordtorjäger von PSG buhlen unter anderem Juventus und Atlético.

Opportuner Opferkult

Herr Winfried am Freitag den 12. Juni 2020

Alles, was man für ein Fussballspiel braucht, ist ein Ball (sei es aus Leder, Plastik, Socke oder sogar eine Kokosnuss). Und ein Opfer, das im Tor steht.

Neulich fand in einem kompetenten Fachblog eine lebhafte Diskussion über Torhüter statt. Nun präsentiert ein Start-Up aus Brasilien die neuste Innovation, um diese besondere Spezies zu fördern. Wir präsentieren feierlich die App: Finde deinen Torhüter!

Anno dazumal auf dem Pausenplatz war es ja in der Regel schwierig, einen Torhüter zu finden ziemlich einfach zu bestimmen, wer der arme Kerl ist: Der Jüngste musste als Goalie herhalten. Im Erwachsenenalter lassen sich das hingegen nur noch wenige gefallen – erst recht nicht im Mutterland des Joga-Bonito-Samba-Fussballs. Laut Experteneinschätzungen finden zwei opponierende Teams in 70% der Fälle keine(n), der ins Tor stehen will.

Also haben Eugen Braun und Samuel Toaldo (beides leidenschaftliche Torhüter) aus Curitiba eine wahrhaftige Win-Win-Situation für dieses ungelöste Problem geschaffen. Auf der App “Goleiro de aluguel” können Goalies ihre Stärken ausspielen – und erst noch Geld verdienen dabei. Für 90 Minuten kostet ein Torhüter nur 45 brasilianische Real (rund 8.50 Franken). 60 Prozent der Miete fliessen direkt an den Gemieteten! Grossartig, oder?

Links: die beiden Entrepreneure präsentieren Logo und Merchandise-Artikel. Rechts: Toaldo beim Fotoshooting. Bilder: © divulgação

Schon kurz nach der Lancierung haben sich laut den beiden Betreibern über 7000 Menschen bei “Goleiro de aluguel” registriert. Die App löst indes nicht nur das leidliche Goalie-Dilemma, ihr kommt auch eine soziale Bedeutung zu, die für echtes Unternehmertum heute unerlässlich ist: Ein Teil des Gewinns geht an Wohltätigkeitsorganisationen.

Der Weltfussball dankt.

Lässiger Lehrer

Val der Ama am Dienstag den 9. Juni 2020

Immer noch Homeschooling? Lassen Sie Spanisch lernen.

Es ist nicht einfach im England dieser Tage. Brexit, Johnson und dazu ein heftig wütendes Coronavirus, welches die meisten Kinder immer noch zur Heimarbeit zwingt. Die immer noch löbliche BBC unterstützt Schüler und Eltern seit Wochen mit Bitesize, einem täglich aktualisierten Angebot an Onlinelektionen verschiedenster Wissensbereiche aller Stufen.

Und aber wie! Zur Freude vieler Kinder, die unbedingt Spanisch lernen möchten oder auch müssen, wird ab Donnerstag Vertretungslehrer Sergio Agüero übernehmen. Er macht das empatisch und engagiert und der Selbsttest zeigt, dass in nur gerade einer einzigen Lektion die Zahlen von 1-12 prima rübergebracht werden. Ah, und dass sein Spanisch zwar südamerikanisch gefärbt ist, aber um Weiten besser verständlich, als sein Englisch ist. Auch wenn Sie nicht Spanisch sprechen.

Ab Donnerstag gehts los, für Europäer und Schweizer leider nur mit VPN.