Archiv für die Kategorie ‘Interna’

Teambuilding.13

Rrr am Donnerstag den 14. November 2013

Es folgt ein dringlicher Aufruf der Redaktionsleitung.

12“Hallo, Sie. Ja, Sie! Genau Sie meine ich.

Ich brauche Sie. Am 9. Dezember. In Ittigen.

Drei Tage nach Samichlaus steigt in der Turnhalle Rain das legendäre Testspiel des FC Rundes Leder gegen den ruhmreichen TV Ittigen. Und dieses Jahr wollen wir nicht mit irgendeiner desorientierten Gurkentruppe untergehen, sondern mit einem topmotivierten, kampfstarken, technisch brillanten Topteam in diese ewige Herausforderung steigen. Richtig, und dafür brauche ich Sie!

Melden Sie sich jetzt an und werden Sie Mitglied des fantastischen FCRL, erleben Sie eine heisse Nacht im Schmelztiegel am Eingangstor zur Bundesstadt, dribbeln Sie den Ittiger schwindlig und verklären Sie anschliessend die Realität bei Pommes und Bier! Ich zähle auf Sie!

Danke. Ihr Rrr”

Dr. Rüdisühli erforscht das Publikum.
Heute: die Massnahmen.

Dr. Rüdisühli am Montag den 11. November 2013

«Zwei Tage sind vergangen seit der Cup-Ohrfeige für den BSC YB. Was jetzt?

War das nur ein Ausrutscher am Samstag und und der FC Le Mont spielte gleichzeitig das Jahrhundertspiel? Waren die zwei Siege über den FC Aarau und über die Grasshoppers ein erstes Zeichen, dass es gut kommt oder nur ein Zufallssieg? Steht der BSC YB wirklich auf dem dritten Platz in der Tabelle oder steht er eigentlich wieder da, wo er oft stand in den letzten Jahren?
Muss sich etwas verändern – und wenn ja, was?

Jetzt kommen Sie zum Zug! Was raten Sie Ihrem Lieblingsclub? Was muss beim BSC YB anders werden, damit er wieder Wind unter den Flügeln erhält?

Dr. Rüdisühli und sein Assistent erforschen das Publikum

Ich bin gespannt auf Ihre Massnahmen!
Herzlich, Ihr Dr. Rüdisühli»

1:12-Initiative

Herr Pelocorto am Samstag den 9. November 2013

Liebe Stimmbürgerin, lieber Stimmbürger, liebe Leserin, lieber Leser

Am 24. November können Sie an der Urne ein klares Bekenntnis ablegen zu fairen Beitragsbedingungen im Runden Leder. Heute erhält hier ein sogenannter “Top-Redakteur” für seine zweifelhaften “Leistungen” rund 625 Mal mehr Kommentare als wir Durchschnittsredakteure.

Derselbe Redakteur ist sich nicht zu schade, mit billigsten Tricks und miesen Gaunereien aus der untersten Blog-Schublade (Tiere! blonde Fussballer!) weitere Kommentare in seine schon prall gefüllten Taschen zu schaufeln.

Sie haben es in der Hand! Legen wir diesen Blog-Tricksern gemeinsam das Handwerk! Niemand soll für einen Beitrag im Runden Leder weniger Kommentare erhalten als einen Zwölftel des kommentarstärksten Beitrags!

Am 24. November ein wuchtiges Ja! Wir danken Ihnen.

Dr. Rüdisühli erforscht das Publikum.
Heute: Das Geschenk.

Dr. Rüdisühli am Dienstag den 22. Oktober 2013

«Am 5. Juli 2014 ist es soweit: Das letzte Nati-Spiel mit Ottmar Hitzfeld.

Viel zu schnell wird die Zeit vergehen bis zu Ottmar Hitzfelds letztem Spiel als Trainer der Nationalmannschaft.

In der schwülen Wärme eines brasilianischen Sommerabends in Salvador werden ihm die Offiziellen des Schweizer Fussballverbands einen lahmen Strauss, einen Begkristall und eine Zinnschale überreichen.

Ausser, Ihnen fällt ein besseres Geschenk ein. Nutzen wir die verbleibende Zeit: Womit soll die Fussballschweiz ihren erfolgreichsten Trainer verabschieden? Welche Gabe passt am besten zum Wahl-Engelberger?

Dr. Rüdisühli und sein Assistent erforschen das Publikum

Ich freue mich auf Ihre Vorschläge!
Herzlich, Ihr Dr. Rüdisühli»

Dr. Rüdisühli erforscht das Publikum.
Heute: Die Botschaft.

Dr. Rüdisühli am Donnerstag den 3. Oktober 2013

«Die Greenpeace-Aktion gestern hat eine grosse Wirkung ausgelöst.

Einige Bergsteiger, ein Transparent, fünf Minuten Zeit, der richtige Moment. Sie sehen, es braucht nicht viel, um eine Botschaft zu platzieren und eine Diskussion auszulösen.

Ich bin aber überzeugt, dass Sie sich auch ganz andere Aussagen vorstellen können. Nur zu! Was hätten Sie vorgestern den Zuschauerinnen und Zuschauern im Stadion und zuhause gerne mitgeteilt?

Dr. Rüdisühli und sein Assistent erforschen das Publikum

Ich bin gespannt auf Ihre Botschaften!
Herzlich, Ihr Dr. Rüdisühli»

Perfektes Plugin

Dr. Rüdisühli am Montag den 2. September 2013

Soeben erreicht uns folgende Anfrage:

Sehr geehrter Dr. Rüdisühli, wie kriege ich die diversen Blogbeiträge auf der rechten Seite weg? Die stören irgendwie mein Gescrolle. Ich möchte mich hier nur um Leder-Themen kümmern. UdAwg, F.P., B.

Liebe Frau Pipistrella, zur Lösung dieses Problems haben unsere Techniker ein neues, leistungsfähiges App entwickelt. Bestellen Sie noch heute ein Dutzend der brandneuen Rundesleder-Postkarten (gratis und kostenlos!!), anschliessend können Sie die unerwünschten Flächen auf der RL-Seite nach freiem Gutdünken abdecken. Herr Maldini zeigt Ihnen, wies gemacht wird:

11

Voilà. Ein unbeschwertes Lesevergnügen wünscht Ihnen Ihr Dr. Rüdisühli

Dr. Rüdisühli erforscht das Publikum.
Heute: die Herzattacke.

Dr. Rüdisühli am Dienstag den 27. August 2013

«Nicht an alle Spiele wollen wir uns gut erinnern.

Langweiliges Geschiebe im Mittelfeld, Sicherheitspässe, ein torloses Unentschieden ohne Torszenen, nein, das will niemand sehen und ein solches Spiel vergessen wir gleich nach dem Abpfiff. Was ist es aber, woran wir uns erinnern? Was macht ein Spiel unvergesslich? Was brennt sich in unser Gedächtnis ein?

Verraten Sie mir, was Sie erleben wollen im Stadion oder zuhause am TV. Wann laufen Sie Gefahr, eine Herzattacke zu erleiden? Was auf oder neben dem Platz macht für Sie ein Spiel einmalig, einzigartig und unvergleichlich?

Dr. Rüdisühli und sein Assistent erforschen das Publikum

Ich bin gespannt auf Ihre Kommentare!
Herzlich, Ihr Dr. Rüdisühli»

Unter Druck – Zum 1. August

Herr Pelocorto am Donnerstag den 1. August 2013

Liebe Mitleserin, liebe Mitleser

Besuch in der Redaktion! BR Maurer ist auch in den sozialen Medien zuhause.

Bei unserer bereits traditionellen 1.-August-Einladung, der dieses Jahr unser Bundespräsident Ueli Maurer gerne Folge geleistet hat, erörterten wir das Thema ‹Kleinstaat Schweiz und Weblog ‘Zum Runden Leder’ – Stehen wir an der Wegscheide?› Beide Seiten gewannen wertvolle Erkenntnisse, und gemeinsam konnten wir die Erfolge der Vergangenheit und die Herausforderungen der Zukunft herausschälen.

Mit Freude und Dankbarkeit blicken wir zurück auf die gemeinsam gemeisterten Herausforderungen. Wir durften neue Kräfte verpflichten und konnten neue Stimmen in den Kommentaren gewinnen. Insbesondere unsere chinesischen Freunde des Runden Leder haben uns viel Freude bereitet. Die geplante Migration unserer Plattform konnte gerade noch rechtzeitig abgebrochen werden, die Kategorienanzahl wächst und gedeiht. Ruf und Reputation sind gefestigt in der Schweiz, in Europa und der Welt. Immer wieder werden unsere Redakteure auf ihren Auslandsreisen auf unser Erfolgsgeheimnis angesprochen. Nun, solide Qualität, technisches Geschick und hintersinnige Kreativität sind nur drei der Ingredienzien unserer Erfolgsrezeptur.

BR Maurer: «Der grosse Abstand von früher ...»

Dennoch dürfen wir die Augen nicht verschliessen vor der Tatsache, dass unser Vorsprung schmilzt.

Liebe Leserin, lieber Leser, die Zeiten sind härter geworden. Wo unser Weblog sich früher leichtfüssig wie Schneuwly an der weltweiten Spitze der Fussballleitmedien bewegte, müssen wir heute enorme Leistungen erbringen, um nur unsere Position zu wahren. Das Ringen um Leserzahlen und Aufmerksamkeit ist zäher geworden, dennoch hat sich die Redaktion einmal mehr als krisenresistent und leidenschaftlich leistungsstark erwiesen.

... schmilzt. Wir alle müssen uns noch mehr anstrengen und mit frischen Kräften verstärken.»

Es ist kein Geheimnis, die Schweiz steht in Europa unter Druck; wir stehen unter Druck. Wir müssen fremde Schiedsrichter akzeptieren, wir müssen uns wohl oder übel mit dem Cresqo als neue Leitwährung anfreunden und der Champions League-Sieg ist alles andere als in trockenen Tüchern, auch wenn die ganze Fussballschweiz mit viel Wohlwollen auf den FC Basel und die Grasshoppers blickt.

Unser Weblog steht am 1. August 2013, also hier und heute vor zahllosen grossen Aufgaben. Nur mit neuen Kräften aus dem In- und Ausland können wir unsere Position der Stärke halten und ausbauen. Heissen wir also die frischen Stimmen in den Kommentarspalten herzlich willkommen und führen wir sie umsichtig und mit Wohlwollen in unseren hart erkämpften Wertekanon ein.

Als kleines Dankeschön für Ihre zahllosen Beiträge in den Kommentaren haben wir extra für Sie heute auf dem Rütli eine kleine Überraschung mit Fussballbezug vorbereitet. Wir freuen uns, wenn Sie gerade heute in das Herz der Schweiz und des Fussballs reisen!

Wir wünschen Ihnen und Ihren Familien einen schönen 1. August.

Jubilierende Redaktion

Rrr am Mittwoch den 31. Juli 2013

Das Runde Leder in Champagnerlaune: Wir feiern Geburtstag!

20130730-225916.jpgAn der Morgenkonferenz um 05.00 Uhr knallten die Korken: Die Redaktion begoss einen Geburtstag; dazu gabs schwarze Oliven und eingelegte Tomaten.

Auf Anregung von Doktor Eichenberger wurde beschlossen, den Namen des Jubilars geheim zu halten. “Schliesslich handelt es sich nicht um einen runden oder sonstwie speziellen Geburtstag”, erläuterte Doktor Rüdisühli den Redaktoren.

Der Tag bringe auch keinerlei arbeitsrechtlichen Konsequenzen mit sich, betonte Rüdisühli mit Verweis auf das Personalreglement, Seite 1899, Paragraph 19, Absatz 48. “Voraussetzung für eine ordentliche Pensionierung im Runden Leder ist, dass ein Redaktor das 65. Altersjahr erreicht, 3000 Beiträge verfasst und 10 YB-Meistertitel miterlebt hat. Kein Redaktionsmitglied erfüllt all diese Kriterien, die allermeisten noch nicht einmal ein einziges.”

In diesem Sinne wurde die Feier um 05.23 Uhr beendet. Und damit zurück an die Arbeit.

Dr. Rüdisühli erforscht das Publikum.Heute: der Stellenwechsel.

Dr. Rüdisühli am Donnerstag den 11. Juli 2013

«Wer im Fussball seinen Weg macht, dem stehen alle Türen offen.

Fussballer sind vielseitig. Kopf, Herz und Fuss bestens geschult, jahrelang trainiert, auf den Punkt bereit. Teamorientiert und dennoch durchsetzungfähig. Auf und neben dem Platz dem Erfolg der Mannschaft verpflichtet. Auch zwischen den Spielen integer, bescheiden, bodenständig.

Solche Leute gehören in die Politik! Deshalb möchte ich von Ihnen wissen, welche Fussball-Persönlichkeit Ihrer Meinung nach sofort Bundesrat werden muss? Und warum?

Dr. Rüdisühli und sein Assistent erforschen das Publikum

Ich freue mich auf Ihre Vorschläge zur beruflichen Neuorientierung!
Herzlich, Ihr Dr. Rüdisühli»

180 Schritte zum Glück

Rrr am Freitag den 5. Juli 2013

Sind Sie jung, schön und kompetent?

Dann haben wir da etwas für Sie: Ab sofort können sich beim traditionsreichen Rundesleder-Tippspiel einschreiben. Auch in der Saison 2013/14 besteht die sehr einfache Aufgabe darin, einfach alle 180 Spiele der Raiffeisen Super League korrekt zu tippen.

Der Sieger kriegt einen sensationellen Preis: Er darf nächsten Sommer am Redaktionsessen kostenfrei mittrinken und -essen.

Titelverteidiger ist Herr Seitenlinie, der sich vergangene Saison gegen 102 Mitkonkurrenten durchsetzte. Zeigen Sie Herr Seitenlinie, dass Sie es besser wissen!

Die Spielregeln sind unverändert: 4 Punkte für den Resultat-Volltreffer, 3 Punkte für die richtige Tordifferenz, 2 Punkte für die richtige Tendenz. Tippen können Sie immer bis zum Anpfiff der Partie.

Wir spüren: Sie sind richtig heiss. Melden Sie sich jetzt an, toi toi toi!

Schönes Schild

Herr Shearer am Freitag den 28. Juni 2013

In unserer aktuellen Ferienserie “Rundes Leder Feriengrüsse” zeigen wir Ihnen heute eine Postkarte, die uns aus dem Mittleren Osten zugeschickt wurde.

Der für Nordostengland zuständige Fachredaktor freut sich dort äusserst darüber, dass eine Strasse nach seinem Mandanten benannt wurde und probiert regionale kulinarische Spezialitäten.