Archiv für die Kategorie ‘Bundesliga’

Hugos Freude

Rrr am Samstag den 19. August 2006

Nein, heute gibts keine Caption Competition.

Aber auch wir gratulieren Werder-Stürmer Hugo Almeida natürlich zu seiner Tochter Mariana, die am 29. Juli in Portugal zur Welt gekommen ist. Das Tattoo ist übrigens recht cool.

Drei Streifen

Frans am Dienstag den 15. August 2006

Aufregung in Deutschland: Die Nationalspieler fordern freie Wahl ihres Schuhwerks und drohen mit Streik.

Die BILD-Zeitung schlägt heute Alarm. Sie bangt um das “tolle Bild, das wir alle von unserer Nationalelf haben.”

Grund der Aufregung ist die Forderung der deutschen Profis nach freier Schuhwahl. Die vertragliche Bindung an Adidas bringt die Kicker offenbar um besser dotierte Werbeverträge bei Nike oder Puma.

Die Streikdrohung scheint uns Grossverdienern in der RL-Redaktion ziemlich unverhältnismässig. Zumal echte Vertreter des Volkes die drei Streifen sowieso gratis und franko werbewirksam in die Welt hinaus tragen.

Das langsame Erschlaffen der Kräfte

Rrr am Montag den 10. April 2006

Der legendäre deutsche Schriftsteller Ror Wolf hat seine Fussball-Radio-Collagen vollendet.

Berühmt wurde Wolf in den 70er Jahren mit zehn Hörspielen – bestehend aus zusammengeschnipselten Radio-Livereportagen. Nun kam der Meister zum Schluss, dass sein Gesamtwerk – wie es der Fussball verlangt – aus elf Hörspielen bestehen sollte. So beschenkt er uns zur WM mit der 26 Minuten langen Collage “Das langsame Erschlaffen der Kräfte”.

Wir hören zur Feier des Tages nochmals einen Ausschnitt aus seinem Stück “Der Ball ist rund”, produziert für den Hessischen Rundfunk am 18.5.1978.

Ror Wolf: Gesammelte Fussball-Hörspiele. Intermedium Records, 4 CDs, 34.90 Euro.

Frisches Grün (II)

Dr. Eichenberger am Dienstag den 28. Februar 2006

Die Münchner Allianz Arena erhält einen neuen Rasen. Bereits zum zweiten Mal in dieser Saison.

«Der Rasen ist für die angreifende Mannschaft ein Problem. Es ist extrem schwierig, mit hohem Tempo zu Dribbeln und zu Flanken», hat der Bayern-Manger Uli Hoeness herausgefunden. Die Erleuchtung ist dem Wurstfabrikanten wenige Tage nach dem Gastspiel der AC Milan auf dem Allianz-Acker gekommen.
Die ramponierte Spielfläche soll nun vor dem Bundesliga-Heimspiel des FC Bayern gegen Schalke 04 ausgetauscht werden. Das kann man sich leisten: Die Blau-Weissen aus dem Ruhrpott zaubern ja auch nicht wie die Rot-Schwarzen aus Mailand.

Schwieriges Dribbling: der Allianz-Rasen wird verlegt.

Trap weg

Rrr am Donnerstag den 9. Februar 2006

Giovanni Trapattoni ist in Stuttgart Geschichte: Der VfB hat den Italiener heute abend gefeuert.

Wir wollen nicht unbescheiden sein, aber diesen Schritt haben wir dem VfB schon im November empfohlen.

Der neue Übungsleiter soll übrigens bereits am Freitag präsentiert werden. Wir empfehlen einen Schweizer, das kommt im Zweifelsfall immer gut.

Doller Trainer

Frans am Donnerstag den 2. Februar 2006

Der neue HSV-Spieler Nigel de Jong lässt sich durch die Schlappe bei seinem Einstand nicht verdriessen. Der frühere Ajax-Spieler ist voll des Lobes über seinen neuen Club.:

“Das ist wirklich ein fantastischer Club. Ich habe wirklich das Gefühl, dass ich hier einen Schritt vorwärts mache. Trainer
Thomas Doll strahlt etwas aus, etwas sehr Fanatisches. Das spricht mich sehr an.”

Deswegen sind die Holländer gerade im Fussball auch so beeindruckt von ihren deutschen Nachbarn. Nur gibt es nicht jeder zu.

17 Endspiele

Rrr am Samstag den 28. Januar 2006

Fehlstart für Pudi: Latours Köln verliert in Mainz.

Marco Streller holte in seinem ersten Spiel für den 1.FCK zwar einen Penalty heraus, und Latours Joker Scherz brachte Köln zeitweilig sogar in Führung – doch am Schluss gabs eine 2:4-Niederlage.

“Wir haben 17 Endspiele vor uns”, sagte Latour vor dem Spiel in einer Kölner Qualitätszeitung.

Jetzt sind es noch 16.

Vom Grasshüpfer zum Geissbock

Rrr am Dienstag den 3. Januar 2006

Hanspeter Latour ist neuer Trainer beim 1. FC Köln.

Der bisherige Übungsleiter der Züricher Grasshoppers soll versuchen, was Marcel Koller vor gut zwei Jahren misslang – den FC in der Bundesliga zu halten.

Latour tritt die Nachfolge des ex-YB-Verteidigers Uwe Rapolder an, der in 17 Spielen 11mal verlor und nur 3mal gewann. Köln liegt zur Saisonhälfte zwei Punkte unter dem Strich.

Dass Urs Schönenberger nun Trainer bei GC wird, ist nur ein Gerücht. Es könnte ja auch Andy Egli sein.

Viel Pech

Dr. Rüdisühli am Samstag den 3. Dezember 2005

Liebevoll kümmert sich Kölns Abwehrtürke Özalan Alpay (rechts) um den verletzten HSV-Star Van der Vaart.

Herr Alpay ist eben ein Gentleman von der Scheitel bis zur Sohle. Und trotzdem war es nicht sein Nachmittag: Erst verschuldete er das 0:1 (indem er dem Hamburger Atouba den Ball vor die Füsse spielte), später auch noch das 1:3 (als er völlig unbedrängt dem Gegenspieler Beinlich zupasste).

Unser Beileid, Herr Alpay.

Das Double

Rrr am Montag den 21. November 2005

Der Pechvogel der Woche ist Nikolce Noveski vom FSV Mainz 05.

Der Mazedonier schaffte im Derby gegen Frankfurt das Kunststück, den Ball innert 2 Minuten und 12 Sekunden zweimal im eigenen Tor unterzubringen – in der 3. und 5. Minute.

Zu seiner Ehrenrettung wollen wir erwähnen, dass der Innenverteidiger dann noch auf der richtigen Seite traf und somit auch einen konstruktiven Beitrag zum 2:2-Endresultat leistete.

Besonnung in Hamburg

Rrr am Freitag den 28. Oktober 2005

Wir beschliessen die Arbeitswoche mit einem Blick nach Hamburg.

Die Stadt hat zwar ein ziemlich neues schickes Stadion, doch der Rasen kriegt nicht genug Sonnenlicht. Jetzt haben die Grünpfleger des HSV eine Besonnungsmaschine in die Arena gestellt.

Unter solchen Bedingungen würde übrigens auch Hanf bestens gedeihen.

Austria Doppelmagna

Herr Noz am Montag den 19. September 2005

Wir erlauben uns einen kurzen Blick auf die Tabellen der beiden obersten österreichischen Spielklassen.

Der ehrgeizige und wegen seiner Fanpolitik umstrittene Verein Red Bull Salzburg konnte sich erst gestern mit einem knappen 1:0-Sieg über den FK Austria Magna wieder ins untere Mittelfeld der Tabelle vorkämpfen. Zuvor lag Salzburg auf dem zweitletzten Rang.

Austria Magna seinerseits behielt seinen Platz an der Tabellenspitze der T-Mobile Bundesliga. Und auch in der Red Zac Ersten Liga führt der FK Austria Magna. Die Amateure siegten am Freitag 2:0 gegen Gratkorn. Für Leoben – den Club von Fussballlegende Gilbert Prilasnig – sieht es indes bereits sehr schlecht aus.