Archiv für die Kategorie ‘Aufmachen’

Wortwitz im Wasseramt

Rrr am Dienstag den 24. Mai 2022

Ein Fussball-Operette, endlich!

Die Bühne Burgäschi bringt diesen Sommer “Roxy und ihr Wunderteam” zur Schweizer Uraufführung. Premiere ist am 11. Juni.

Die Älteren im Publikum erinnern sich: 1936 wurde in Budapest erstmals die Operette “3:1 a szerelem javára” gezeigt, ein Werk von Paul Abraham. Damals ging es noch um Wasserball. Ein Jahr später lief in Wien die deutschsprachige Fassung, und weil in Österreich Fussball viel populärer war, drehte sich die witzige Verwechslungs-, Liebes- und Eifersuchtsgeschichte nun eben um Fussball.

Nach dem Krieg galt die Partitur als verschollen. Doch irgendwann wurde sie wiederentdeckt, und seither war “Roxy und ihr Wunderteam” auf unzähligen Bühnen zu sehen.

Die Karten kaufen Sie hier, der Besuch ist für alle Leserinnen und Leser obligatorisch.

Wir wollen ihnen die Handlung nicht spoilern, aber natürlich möchten Sie einen Eindruck gewinnen, wie die Operette denn so ist. Die Komische Oper Berlin hat das Stück neulich gezeigt, mit dem Berner Christoph Marti (Geschwister Pfister) in der Hauptrolle als Roxy. Trailer ab!

Und wenn Sie nun auf den Geschmack gekommen sind: Zu-ga-be!

Dieser Text wurde Ihnen präsentiert von unserem A***-Premium-Leser Herr zuffi

Für den Frieden fahren

Val der Ama am Donnerstag den 19. Mai 2022

Von einem, der sich quält.

Aktuell ist gerade der Giro d’Italia und vom Korkunglück von Biniam Girmay haben Sie bestimmt gehört. Bevor wir uns aber mit der Tour de Suisse und dann der Tour de France beschäftigen, haben wir heute eine Neuigkeit aus der Kategorie “Fussball”.

Der Herr mit dem hohen Sattel ist Sylvain Distin. Der 44-Jährige hat über 450 Spiele für Clubs wie Newcastle United, Manchester City, Everton, Portsmouth sowie Paris Saint-Germain absolviert. Und eben hat er sich auf ein recht grosse Tour gemacht.

Gestern Mittwoch ist er mit mit ein paar Radfreunden von Poole aus mit der Fähre nach Cherbourg in Frankreich gefahren und von dort aus hat er eine zehntägige Reise nach Saint-Tropez angetreten. Durchschnittlich 130 Kilometer pro Tag sollen es werden. Ziel der Aktion ist es, Gelder zu sammeln, die den Opfern des Krieges in der Ukraine zugute kommen sollen.

Die paar Kilometer, Nasenwasser für einen ehemaligen Fussballprofi, Herr Distin? “Das ist ganz anders als beim Fussball! Ich habe viel Zeit im Sattel verbracht, in einem gleichmässigen Tempo, aber viele Stunden lang. Man muss seinen Körper daran gewöhnen.”

Nun denn, gute Fahrt wünschen wir und wenn Sie unterstützen wollen, dann tun Sie dies hier.

Pitchinvasion im Passgang

Val der Ama am Freitag den 15. April 2022

Heute herzig.

Das links neben dem Goalie? Das ist ein Opossum. Opossums leben gerne im Wald, fressen auch mal einen Frosch und wenn eine Raubkatze kommt, dann rollt sich das Opossum zusammen, streckt die Zunge heraus und bleibt bewegungslos mit offenen Augen liegen.

Opossums bewegen beim Gehen gleichzeitig die Pfoten links vorne und links hinten und dann rechts vorne und rechts hinten – wie ein Kamel. Das hätten Sie gestern beim Spiel zwischen Criciúma und Londrina (1:0) in der brasilianischen Serie B gut beobachten können.

Lohnenswerte Lohnarbeit

Herr Winfried am Mittwoch den 6. April 2022

Diese Bewerbung war die wertvollste in der Karriere des jungen Mannes.

Am Wochenende war mal wieder “Old Firm” und so geschichtsträchtig die Derbys in der schottischen Fussballhauptstadt Glasgow sind, schreiben sie auch stets schöne Geschichten.

So wie des jungen Mannes, der mutmasslich Calan Clark heisst. Calan ist Anhänger des Celtic FC, verpasste es aber leider, ein Ticket für den Gästesektor im Ibrox Stadium zu ergattern. Doch Calan, der Fuchs, hatte eine Idee: Er bewarb sich bei den Glasgow Rangers als Imbissbudenverkäufer – und erhielt den Zuschlag. Kurz nachdem er seine Schicht um 9 Uhr morgens angetreten hatte, versteckte er sich im Kabäuschen. Als dann am Nachmittag die Celtic-Fans ins Stadion gelassen wurden, suchte Calan rasch das Weite. Wohl dank seiner Staff-Kleidung gelangte er in den Gästesektor und sah von dort aus, wie seine Mannschaft das Derby 2:1 gewann.

  • Zettel zum Glück.

  • Langes Ausharren. Und erst noch mit Maske!

  • Made it! Calan im Gästesektor des Ibrox.

Die Geschichte dokumentierte der junge Mann auf Twitter, wo er bereits mehr als 560 Follower:innen hat.

Raucher sind Sieger (20)

Rrr am Samstag den 26. März 2022

Heute mit Portugals Trainer Fernando Santos.

Nach dem 3:1-Sieg im WM-Playoff gegen die Türkei schlenderte Santos leichten Fusses über den Platz und hielt es kurz für eine gute Idee, den Moment des Triumphs mit einer Fluppe auszukosten. Allerdings kam ihm gleich danach in den Sinn, dass Rauchen auf dem Rasen untersagt ist, weshalb er die Zigarette leicht missmutig wieder in die Schachtel steckte (hier der Videobeweis).

Das Ticket nach Katar sichern kann sich Portugal am Dienstag im Heimspiel gegen Europameister Italien den krassen Aussenseiter das starke Nordmazedonien (20.45, TV24).

Tschou Jackfruit! Der grosse Check

Dr. Rüdisühli am Dienstag den 22. März 2022

RL exklusiv: So schmeckt der Pulled-Jackfruit-Burger.

Der neue Vegi-Burger feierte am Samstag sein Debüt im Wankdorf. Unser unerschrockener Reporter Herr Briger hat ihn im Sektor D gekostet und informiert Sie nun über alle relevanten Eckpunkte.

Inhalt: Klassische Burger Buns mit Sesamsamen. Luftiges Brötchen, dezent angeröstet! Die Sauce ist von angenehmer Schärfe, die Zwiebeln und das Weisse vom Coleslaw schmeckt man gut. Auch die Rüebli vermögen ihren Geschmack im Gaumen zu entfalten. Einziger Wermutstropfen: Die Jackfruit schmeckt nach gar nichts. Andererseits, das muss so sein, behauptet mein Kollege Herr Noz. “Es ist die Konsistenz. Magie!”

Preis: 10.50 Franken. Auch Magie!

Fazit: Preis-Leistungs-Verhältnis spielt ins Suboptimale. Zum Glück hatte ich vorher an einer Geburtstagsparty drei Hamburger mit Fleisch vom Balkanmetzg. Woher die Blähungen kamen, bleibt letztlich unklar.

Schalten Sie auch morgen wieder ein, wenn wir Ihnen erklären, wie gross Ihr CO2-Fussabdruck ist, wenn Sie regelmässig als Fleischersatz zur Jackfruit greifen, die nur in den Tropen gedeiht (vor allem Indien und Bangladesch). Bon app und hopp YB!

Asche über ihr Haupt

Val der Ama am Donnerstag den 24. Februar 2022

Er ist von uns gegangen, um über andere zu rieseln.

Am Dienstagabend, da war mal wieder ein Spiel im Estadio Presidente Perón (oder auch El Cilindro de Avellaneda) und zwar gewann der Racing Club gegen Argentinos mit 3:0.

Bemerkenswerter: Eine Instagram-Userin namens Victoria Herbekian, die hat bemerkt, wie da während des Spiels von oben so Staub runterfällt uns deswegen erst an der Beschaffenheit des Stadions gezweifelt. Dann, als auch noch das Stück Karton vom Himmel fiel, da war dann alles klar. Und weil viele immerzu jeden Seich filmen müssen, haben wir hier sogar Bewegtbilder des Abschieds von Herrn Alvarez.

Wann der lokale BSC Young Boys ein ähnliches Angebot für VIPs und Clublegenden anbietet, konnten wir leider nicht in Erfahrung bringen.

Vielversprechende Variante

Rrr am Samstag den 12. Februar 2022

Endlich zurück: Unsere Erfolgsserie “Freistossfinten aus aller Welt”.

Zwei Teamkollegen knien vor der gegnerischen Mauer – ein sehr innovativer und spannender Ansatz.

Und nun zur Ausführung.

Stocksteifes Shirt

Rrr am Samstag den 5. Februar 2022

Coole Partie in St. Paul (Minnesota).

Die USA hatten sich fürs WM-Qualifikationsspiel gegen Honduras eine Gefriertruhe ausgesucht: Beim Anpfiff um 18.30 Uhr wars minus 16 Grad kalt. Die eisigen Böen verursachten einen Windchill (gefühlte Temperatur) von -24 °C.

Die Reporter von Univision TV demonstrierten ihrem Publikum in Südamerika, was so tiefe Minustemperaturen mit sich bringen. Nach ihren Angaben hing das nasse Hemd zuvor genau zwei Minuten in der Luft.

Faszinierend! Andererseits muss man auch sagen, dass extreme Kälte ideal ist, um Textilien von Rauch- und Schweissgestank zu befreien, das weiss jeder Hausmann/jede Hausfrau. Das Wäschetrocknen im Freien funktioniert generell durchaus, aber jetzt kommen wir vom Thema ab.

Zwei Hondurianer mussten den Platz schon zur Halbzeit wegen des Verdachts auf Unterkühlung verlassen. Die USA siegten 2:0 und nähern sich damit der WM-Qualifikation. YB-Stürmer Jordan Siebatcheu war nicht dabei; er blieb im vergleichsweise warmen Bern, wo die kältesten Spiele der jüngeren Vergangenheit das 3:1 gegen Servette am 5. Februar 2012 und das 2:0 gegen Basel am 27. Februar 2018 waren.

Dr. Rüdisühli erforscht das Publikum.
Heute: Die Neunzigerjahre

Rrr am Mittwoch den 19. Januar 2022

Alles kommt zurück.

Abba. Wetten dass. TV Total.

Die Nostalgiewelle kennt keine Grenzen. In der Schweiz haben vor allem die 1990er-Jahre wieder Hochkonjunktur – siehe zum Beispiel die Wiederauferstehung von “Benissimo” (1992 erfunden) und die Neulancierung des YB-Antirassismustrikots von 1995/96.

Wir möchten von Ihnen wissen:

Wer oder was aus den 1990er-Jahren wünschen Sie sich auch noch zurück?

Wir denken vor allem an Menschen und Dinge aus dem Fussballbereich und sind gespannt, wie Sie sich deren Comeback vorstellen. Starten Sie nun Ihren ThinkPad 701C und lassen Sie Ihrer Fantasie freien Lauf!

Möglicherweise mit Magie

Herr Winfried am Mittwoch den 19. Januar 2022

Gabun hat sich besonders gut auf das Spiel gegen Marokko vorbereitet.

Die Vorzeichen standen schlecht für Gabun. Anfang Woche wurde zuerst bekannt, dass die Mannschaft vor dem Turnier das Hotel in Yaoundé gewechselt hatte, weil ihr das zugewiesene nicht genügte. Dafür gab’s 20’000 Dollar Busse vom Kontinentalverband.

Dann musste Captain und Rekordtorschütze Pierre-Emerick Aubameyang wegen Herzproblemen vorzeitig abreisen. Also besann sich der Gabunische Verband vor dem entscheidenden Gruppenspiel gegen Marokko auf überirdische Kräfte (siehe Bild).

Es brauche nicht nur den 12., sondern auch den 13. Mann, um im Turnier zu verbleiben. So oder ähnlich vermeldete es Gabuns Nationalteam in den sozialen Medien. Man kann das Bild deuten oder interpretieren wie man will – auf jeden Fall scheint das durchgeführte Ritual böse Geister vertreiben zu können. Gabun errang gegen Marokko ein 2:2-Unentschieden und steht damit im Achtelfinal.

Dänen auf Tour

Rrr am Dienstag den 4. Januar 2022

Die Young Boys kommen grad nicht am TV? Die Old Boys aber schon.

Und diesen dänischen Film auf Netflix legen wir Ihnen sehr ans Herzen. Es ist ein Road Movie, den man einfach mögen muss.

Vagn ist 50, einsam und Amateurgoalie. Sein Highlight ist die jährliche Reise mit seiner Senioren-Mannschaft nach Schweden.

An einer Tankstelle wird Vagn von seinen Mannschaftskollegen vergessen. Doch er hat Glück im Unglück: Der junge John nimmt mit ihm die Verfolgung des Mannschaftsbusses auf. Allerdings ist dieser John ein hart gesottener Krimineller, der gerade die Tankstelle überfallen hat. Etwas später gesellt sich dann noch eine Dame zur Runde.

“Ein Road Movie, wie es sein muss: komisch, melancholisch und warmherzig”, schrieb das Filmfest Hamburg. Nachdem Sie “Old Boys” gesehen haben, werden Sie voller Dankbarkeit dafür sein, dass Sie jemand auf dieses schöne Werk hingewiesen hat. Danken Sie nicht dem Runden Leder, danken Sie unserem Premium-Plus-Leser Daniel Gaberell, der die Redaktion auf den Film aufmerksam gemacht hat. Und nun noch einige Stimmungsbilder, die mehr sagen als der etwas doofe Trailer.