Logo

Ein weiterer Wrestler

Val der Ama am Freitag den 14. Oktober 2022

Jetzt auch Akinfenwa.

Bild: FAZ

Wissen Sie noch Tim Wiese? Um den geht es heute nicht, der ringt grad mit anderen DingenHeute wollen wir uns aber mit einem andern ehemaligen Spieler befassen, und der will dieses Wrestling wohl tatsächlich professionell angehen.

Der 40-jährige Adebayo Akinfenwa beendete seine 21-jährige Karriere im Mai nach dem Playoff-Final der League One, den seine Wycome Wanderers im Wembley mit 0:2 gegen Sunderland verloren. Und nächste Woche wird er sein Debüt als Profi-Wrestler geben.

Akinfenwa trainierte die letzten Monate intensiv und gibt zu, dass der Sport, obwohl er choreographiert ist, “sehr real” ist und “weh tut”.

“Training ist Training, aber es gibt verschiedene Körperteile, die schmerzen. Normalerweise bin ich derjenige, der die Leute auf den Boden schubst, aber ich merke, dass ich jetzt viel mehr auf den Boden gehe. Das ist es, was die Leute manchmal nicht verstehen. Gebrochene Rippen, eine gebrochene Schulter, eine gebrochene Augenhöhle, so etwas passiert in diesem Sport.”

« Zur Übersicht

8 Kommentare zu “Ein weiterer Wrestler”

  1. Rrr sagt:

    Er ist alt und braucht das Geld, hättixeit.

  2. Shearer sagt:

    Gebrochene Rippen, eine gebrochene Schulter, eine gebrochene Augenhöhle

    Gerechte Strafe, wenn man gegen S********d verliert.

  3. dres sagt:

    Statt Wrestling hätte er ja Ökologie studieren und die Welt retten können. Aber nein, lieber Leute herumschubsen und Rippen brechen…

  4. Alleswisser sagt:

    ist das jetzt der Goalie-Beitrag von dem seit Tagen hier die Rede ist? Vom Gefühl her gibt mir das leider nun ein schlechtes Feeling.

  5. Frau Götti sagt:

    der Sport, obwohl er choreographiert ist, “sehr real” ist

    Irgenwie knüpft der Mann da direkt an an den fantastischen Beitrag von Herrn Baresi gestern.

    Buh, Choreos!!!

  6. Aarhus GF sagt:

    Ich glaube, der Schneider der Wycombe Wanderers ist froh, hat Herr Akinfenwa seine Karriere beendet. Immer diese Übergrössen aus dem edlen Sportstoff herstellen.

  7. Herr Lich sagt:

    Immerhin geht es um einen Torhüter. Und ich füge : noch einen hinzu

  8. dres sagt:

    Hallo? Sind eigentlich schon alle unter den Tischen des Oktoberfests?