Logo

Beliebtes Blut

Val der Ama am Sonntag den 21. August 2022

Das Runde Leder spendet Blut für YB.

Blut für YB – Fassi freuts. (Bild: bscyb.ch)

Es läuft momentan ganz gut für YB, auch wenn das Spiel gegen Anderlecht in die Hosen gegangen ist. Bedenklich ist allerdings weiterhin die Anzahl der Verletzten. Momentan fehlen Benito, Fassnacht und Lustenberger. Aber Hilfe kommt! Vergangenen Samstag konnten YB-Fans die Spieler des Vereins mit ihrem eigenen Blut unterstützen und selbstverständlich war auch das Runde Leder mit dabei.

Teilweise allerdings nur, weil Herr Rrr war wegen einer externen Sitzung unabkömmlich, Herr Shearer hat ein Problem mit Blutproben, Herr Maldini ist als Italiener zu wehleidig, Herr Briger klärt noch ein paar Fakten, Herr Noz bereitet die 912. CC vor und Herr Winfried ist viel zu jung.

Sehen Sie nun, wie einzig Herr der Ama sein Blut für seinen Verein hergab.

  • Vor der Spende wird man gesundheitlich überprüft. Herr der Ama war ausreichend gesund.

  • Bei YB spendet man Blut im VIP-Bereich. Ein tolles Erlebnis.

  • Die Spieler durften nicht spenden, die mussten trainieren.

  • Aber der Chef hat gespendet. Allerdings hatte er keine Chance gegen Herr der Ama, weil Herr der Ama hat viel schneller gespendet.

  • Herr der Ama bei der Spende. Die liebe Frau war mit seinem Blut sehr zufrieden.

  • Andere Menschen haben auch mitgemacht.

  • Das ist Nina. Nina hat allen Spendern Schokolade geschenkt. Merci Nina.

  • Herr der Amas Arm. "Es hat überhaupt nicht weh getan," meinte Herr der Ama

Sie haben auch Blut übrig? Dann bitte spenden Sie selbst und reichlich, besten Dank.

 

« Zur Übersicht

7 Kommentare zu “Beliebtes Blut”

  1. Herr+Maldini sagt:

    Danke, Herr der Ama.

  2. gavagai sagt:

    +1
    Beeindruckender & berückender Beitrag! Bravo!

  3. spitzgagu sagt:

    Und dann erst noch korrekt mit Langarm.

  4. Gygax sagt:

    Somit ist Herr der Ama auch ein Heud!

  5. Briger sagt:

    Haben Sie daran gezweifelt, Herr Gygax?

  6. Gygax sagt:

    Aber nur heute!

  7. Winfried sagt:

    Grande, Herr der Ama.