Logo

Mit Wonne an der Sonne

Rrr am Montag den 16. Mai 2022

Wie immer am Montag: Rundes Leder Stilberatung!

Heutiges Thema: Wie schütze ich meine Kopfhaut im Frühsommer vor übermässiger Sonneneinstrahlung und sehe trotzdem nicht irgendwie blöd aus? Wir haben eine Gruppe von jungen Männern unter die Lupe genommen, die den gestrigen Nachmittag in Bern für einen spontanen Spaziergang im Grünen genutzt haben.

Nummer 1 ist der pragmatische Typ; er hat sich einfach die Kapuze seines Hoodies übergestülpt. Natürlich ein Klassiker, der zudem farblich mit den Trainerhosen harmoniert. Very casual also, aber vielleicht ein bisschen langweilig.

Nummer 2 erreicht das Ziel, einen Sonnenbrand zu vermeiden, ebenfalls, allerdings lässt die Farbwahl die Befürchtung aufkommen, dass ein Dachschaden anderer Art vorliegt. Nummer 3 ist ganz klar der Sieger des Tages; ein Hut hält die Sonnenstrahlen ab, ohne dass man gleich das ganze Gesicht einhüllen und dadurch über Gebühr schwitzen muss.

Nummer 4 hat die Sonnencreme vergessen und schützt deshalb auch Arme und Hände. Oder hat er einfach vergessen, dass er die Sonnencreme hinten im Kitchenersäckli mitführt? Die Nummern 5-7 haben sich offensichtlich in der Bondage-Abteilung von “Vera’s sexy SM Store” in Gossau eingedeckt, wo es bekanntlich ein spezifisches Angebot für Kundinnen und Kunden mit FCSG-Affinität gibt.

Gänzlich ungenügend ist die Lösung, die Nummer 8 gewählt hat. Eine Glatze so lange der prallen Sonne auszusetzen ist geradezu unverantwortlich! Hoffentlich hat er der sensiblen Kopfhaut wenigstens eine qualitativ hochstehende Sonnencreme mit mindestens Schutzfaktor 50 angedeihen lassen.

Nächstes Mal schauen wir uns die Vor- und Nachteile der verschiedenen Kurvenschuhe an.

« Zur Übersicht

41 Kommentare zu “Mit Wonne an der Sonne”

  1. Frau Villa sagt:

    Ein phantastischer Beitrag! Und so voll auf die Bedürfnisse der Leserinnen zugeschnitten. Mich beschäftigt nämlich seit Freitag die Frage brennend, wie ich die Haut im Nacken/am oberen Rücken schütze, ohne blöd auszusehen. Wie ich sehe, ist auch hier das Bondage-Teil plus sehr hochgeschnittenes dunkelgrünes T-Shirt, evtl. kombiniert mit einem Foulard, die Siegerin des Tages. Gibt es das Ganze im RL-Shop auch in Gelb-Schwarz?

  2. Val der Ama sagt:

    Gutes Stichwort: Kann mir jemand sagen welche Marke/Model der neue Kurvenschuh ist?

  3. Bregyschorsch sagt:

    Am meisten Stil hat Sonntags übrigens der Mann im grünen Shirt, rechts unten im Vordergrund, gezeigt. Vielleicht nicht unbedingt betreffend Sonnenschutz, aber sonst durchaus schützend.

  4. El Tren sagt:

    Es ist doch die Farbe des T-Shirts entscheidend, wie mir dünkt. Denn der nette Herr vorne rechts benötigt zu Recht gar keine Kopfbedeckung – und trägt ein hellgrünes Shirt. Olivgrün taugt ohnehin eher für andere Tätigkeiten – wobei gestern halb St. Gallen in denen Shirts herumlief. Und hinten war gross ein Zug drauf. Herr Shearer, wissen Sie mehr?

  5. El Tren sagt:

    Ah, Herr Bregyschorsch war schneller.

  6. Rrr sagt:

    Als Ostschweizer sollte man in Stilfragen unbedingt diesem Herrn vertrauen. MM.

  7. imi sagt:

    Kurvenschuh?

    Sie meinen einen Überblick von Flipflops über Turnschuhe oder Docs bis zu High Heels? Das fände ich durchaus spannend!

  8. Briger sagt:

    Herr Hüppi hat das prima gemacht, aber ich denke ohne den Herrn mit den Haaren vor Nummer 6 wären die wohl nicht so schnell wieder umgekehrt, den TV-Bildern nach liessen sie sich von Herrn Hüppi nämlich wenig beeindrucken.

  9. Rrr sagt:

    Ah, der Herr mit den Harren vor Nummer 6 ist wohl die Nummer 10. Also der Regisseur. Das ist ja wie im Fussball!

  10. Briger sagt:

    Aber wieso kam das Ganze im “Fenster zum Sonntag”?

  11. Durtschinho sagt:

    Und meint Herr Hüppi wohl, dass Sonnenschutz für andere ist?

    Und ich wollte ja noch ein lustiges Bildli ergoogeln: gar nicht so einfach, wenn man “soccer + bondage” eingibt und seinen Arbeitsplatz noch ein bisschen behalten möchte. “Vielen Dank”, Rundes Leder!

  12. Rrr sagt:

    Keine Ursache, Herr Durtschinho. Sie können sonst bei uns als Bildredaktor einsteigen.

  13. Rrr sagt:

    Ah, fast vergessen: Heute ist ja Jahrestag!

  14. Shearer sagt:

    Tami, damals war alles viel besser und YB immer viel höher klassiert!

    * * * Schnapsnachschenk * * *

  15. Rrr sagt:

    Ich frage mich, ob Regazzoni beim Corner damals … vielleicht weiss Herr zuffi Näheres?

  16. Durtschinho sagt:

    Eine Einschätzung von Herrn Zuffi wäre sicherlich erhellend.

    Spätestens damals wurde mir klar, dass es illusorisch wäre, sich mit dem FCB auf dieselbe Stufe stellen zu wollen, das müsste eigentlich allen einleuchten.

  17. El Tren sagt:

    Oh, Jahrestag. Damals das erste Spiel, das die spätere Frau Tren live besuchte. Sie verwechselte die Teams, es war ihr zu laut und Herr Fink sah ihr zu jung aus. Also war es auch ihr letztes Spiel, bis heute.

  18. Max Power sagt:

    Der Europa Final wird am Mittwoch im Free TV auf TV24 und RTL zu sehen sein.

  19. Rrr sagt:

    Juhui, Herr Power! Wir sind allen Frankfurt!

  20. Dr. Rüdisühli sagt:

    Herr zuffi meint glaubs Regazzonis Verhalten beim Corner von YB, der mit dem 1:0 durch Stockers Valentin führte. Aber sehen Sie selbst.

  21. Briger sagt:

    Ah genau, Jahrestag. Heute vor 3 Jahren, 6:1 gegen Tschi-Sii.

  22. Alleswisser sagt:

    Vielen Dank für das Knöppel-Video. Obwohl Ultra-Kurzarm dennoch brillanter Touch.

  23. zuffi sagt:

    Soll ich’s Ihnen aufzeichnen ODER WAS?!?!?!?!?!?!?!?!

  24. passiver attacker sagt:

    nur 6:1?

    egal, eine runde uelii für alle!

  25. Psychotherapeutin von Herrn zuffi sagt:

    Das ist ein schwerer Rückschlag in der jahrelangen Therapie, Herr Rrr. Vielen Dank auch.

  26. ManU97 sagt:

    Beim Nachledern wegen BIP ist mir jetzt irgendwie grad wie nicht ganz klar, wie Sie von diesen grünen Figuren über das Finale von Herrn Power zu Regazzoni und dem Trauma von Herrn zuffi gelangten. Aber ich glaub Apéro wäre nun angebracht, Slàinte!

  27. Durtschinho sagt:

    ist mir jetzt irgendwie grad wie nicht ganz klar, wie Sie von (…) zu (…) gelangten.

    Schwarmintelligenz. Das ist jetzt eben diese Schwarmintelligenz, Frau ManU97.

  28. ManU97 sagt:

    Danke, Herr Durtschinho, das hat mich jetzt echt umgehauen. Fast wie die Tränen von Croci-Torti gestern.

  29. Briger sagt:

    Haben Sie schon gewusst, Frau Manu97, dass der mal Parkettverkäufer war? Noch dazu ein erfolgreicher?

  30. Frau+Villa sagt:

    Herr Durtschinho war erfolgreicher Parkettverkäufer? Gratuliere im Nachhinein!

  31. ManU97 sagt:

    Das mit dem Parkett habe ich effektiv gelesen, Herr Briger. Aber ich bin froh, dass das RL weiterhin seinem Bildungsauftrag nachkommt. RSI hat seine Aufgabe gestern übrigens auch ganz gut gemeistert.

  32. El Tren sagt:

    Herzl Gratul, Herr Durtschinho! Das weisse Parkett, sicherlich.

  33. Natischer sagt:

    PS: GRrrossartige Verarbeitung des gestrigen Inputs!

  34. gavagai sagt:

    und sehe trotzdem nicht irgendwie blöd aus

    Fail, muss man bei den Herren 1-8 leider konstatieren.

  35. Durtschinho sagt:

    Als YB-Affiner bewege ich mich natürlich auch auf dem internationalen Parkett!

  36. Briger sagt:

    Hamburg meine Perle!

  37. El Tren sagt:

    Apropos Hamburg: Wurde Herrn der Ama schon angemessen gratuliert? Herzl Gratul. Und lang lebe Michael Kutzop.

  38. Natischer sagt:

    Hamburg meine Perle!

    <3

  39. imi sagt:

    Hamburg meine Perle gibt es übrigens seit längerem nicht mehr, meine Damen und Herren. Sie waren wohl länger nicht mehr im Volkspark, Herr Natischer und alle anderen! Hummel, Hummel!

  40. Briger sagt:

    Ich war noch nie im Volkspark, jetzt sagen Sie bloss, diese Uhr gibt es auch nicht mehr?

  41. Natischer sagt:

    Mein letzter HH-Besuch ist indertat 3.5 Jahre her, Herr imi, und auch dabei wurde „Hamburg, meine Perle“ nicht im Stadion, sondern erst zu vorgerückter Stunde vom Party-DJ am Networkinganlass gegeben. (Dass der einzige anwesende Schweizer dort dann mitjohlte sorgte allenthalben für Erstaunen.)