Logo

Unsägliches Unentschieden

Rrr am Sonntag den 20. Februar 2022

Die Young Boys lassen schon wieder zwei Punkte liegen.

Nach 94 Minuten 58 Sekunden kassieren die Berner bei GC den 2:2-Ausgleichstreffer. Auch im dritten Spiel der Saison kann der Meister damit nicht gegen den Aufsteiger gewinnen. In der Tabelle bleibt es bei zehn Punkten Rückstand auf den FCZ.

Die Tore des Tages: Siebatcheu traf kurz nach der Pause vom Penaltypunkt, Margreitter glich sieben Minuten später aus. Mambimbi erzielte nach 77 Minuten das 1:2. Den Schlusspunkt setzte Bolla in der 95. Minute.

Ärgernis des Tages: Schon wieder vergibt YB den Sieg in der Nachspielzeit – genau wie in St. Gallen.

Unterschied des Tages: Der FCZ holt in der 97. Minute einen Punkt einen Sion, YB verschenkt in der 95. deren zwei.

Konjunktiv des Tages: Ohne die Tore in der Nachspielzeit bei SG-YB, GC-YB und Sion-FCZ wären nur fünf Punkte zwischen Leader und Meister.

Trost des Tages: In der Tabelle liegt YB weiterhin von Basel.

Weiter geht es für YB am kommenden Samstag mit dem Heimspiel gegen Sion (18.00). Tags darauf messen sich der FCZ und Basel im Letzigrund.

« Zur Übersicht

30 Kommentare zu “Unsägliches Unentschieden”

  1. 12er sagt:

    Wagner RAUS!!

  2. Je sagt:

    Veryoungvoyst reloaded.

  3. Kapellmeister sagt:

    Immerhin: Die halbe Kapelle spielt als wäre sie schon voll.

  4. merseyman sagt:

    Du meine Güte. Wie Herr Je schreibt – müssen wir das Unwort veryoungboysen wirklich wieder aus dem Keller holen…?

  5. dres sagt:

    Petkovic hätte grad Zeit. Aber dass der eine Zürcher dem anderen hilft, ist jetzt auch noch speziell.

  6. gavagai sagt:

    Seit wann und warum ist YB in der Schlussphase jeweils dieses Panikorchester?

  7. auti+liebi sagt:

    Konditionstrainer?

  8. Taktiker sagt:

    Taktisch unterirdisch. Warum Wagner den starken Blum auswechselt und damit hinten rechts ein Loch ohne Not gräbt, das uns zwei weitere Punkte kostet, wird er einem gewieften Journalisten sicherlich erklären müssen.
    Mit Wagner kannst Du nichts gewinnen.

  9. 12er sagt:

    Warum Wagner den starken Blum auswechselt und damit hinten rechts ein Loch ohne Not gräbt,

    Sierro dafür am Ende im Sturm am Pressen.

  10. passiver attacker sagt:

    das ist sicher wegen dem konfuzianischen chinesen, wo der eine zürcher jetzt hat, herr dres.

    der fcb als benchmark? sind sie sicher, dass ihre medikation noch richtig eingestellt ist, herr rrr?

  11. Rrr sagt:

    Der FC Basel ist doch das Mass aller Dinge, ist er nicht?

  12. passiver attacker sagt:

    nein, aber egal, hauptsache sie finde trost herr rrr!

  13. ManU97 sagt:

    Blum und Fernandes haben durchaus gefallen. Wobei der zweite Fernandes in Leeds nach dem 2:2 doch noch gewinnen konnte. Aber bon, das reicht doch noch locker, diese Züricher einzuholen.

  14. dres sagt:

    konfuzianischen chinesen

    Herr passiver attacker, ich bin erschüttert, dass der Chinese von Eishockey über Skifahren bis Fussball langsam alles besser kann als wir.

  15. Mosci sagt:

    Wir sollten die YB Viertelstunde um ein paar Minuten verlängern.

  16. auti+liebi sagt:

    WAGNER nimmt Blum RAUS, damit Mambimbi hinten rechts dem Gegner freien Lauf gewähren kann.

  17. Briger sagt:

    Allerdings hat Mambimi auch das 2:1 geschossen. Blöd.

  18. 12er sagt:

    Allerdings hat Mambimi auch das 2:1 geschossen. Blöd.

    A hat mit B….

    Gibts im Wallis auch Trycheln, Sie Trainerfragelügner?

  19. Durtschinho sagt:

    Wenn ich Wagner wäre, würde ich ab jetzt konsequent auf 4:0 spielen lassen.

  20. R‘olé sagt:

    „Verwagnern“ ist neu im Scrabble offiziell anerkannt. Synonym von „verbaseln“ und dem veralteten „veryoungboysen“.

  21. El Tren sagt:

    Was kann denn der Wagner dafür, dass der eine vor dem 2-2 einen hundslausigen Pass spielt und 5 Sekunden später der andere den Zürcher nicht auf die Laufbahn grätscht? Okay, er bringt das Schalke-Gen mit… Dann halt Babbel oder Fink, wenn es wieder ein Teutone sein soll…

  22. Briger sagt:

    Ach, Herr 12er. Es ist mühsam mit Ihnen.

  23. Herr Lich sagt:

    Aus Goaliesicht ist eine leichte Verbesserung festzustellen.

  24. Gygax sagt:

    Wenn der FC Basel1893 bis jetzt alle Spiele gewonnen hätte, würde er die Tabelle mit grossem Vorsprung anführen und hätte reelle Chancen, diese Saison den Meistertitel zu feiern!

  25. Bäne II sagt:

    Das wo Herr Briger zuletzt.

    Eigentlich hatte ich immer gehofft, echte gelbschwarz-Fans würden nach erfolgsverwöhnten Zeiten nicht gleich reagieren, wie Supporters von anderen Clubs, die eine Erfolgssträhne haben. Ja, so naiv bin ich.

  26. Bäne II sagt:

    hatten…

  27. zuffi sagt:

    In die Richtung dachte ich auch, Herr Gygax.
    Wie ist eigentlich diese Conference League so als Zuschauer?

  28. Briger sagt:

    Meisterschaft? Think big, Herr Gygax. Nur Tirana kann das Zuel sein.

  29. Gygax sagt:

    Herr Zuffi, da müssen Sie jemanden fragen, der diese CL Spiele schaut!

  30. Eigentorschützenkönig sagt:

    Ist Wagner eigentlich Polizistensohn aus Höngg?