Logo

Voll viele Feldverweise

Herr Maldini am Dienstag den 8. Februar 2022

Was ist bloss in der Serie A los?

Quelle: Google.

In der Liga, in der Stars wie Jean-Pierre Nsame, Michel Aebischer, Silvan Hefti und Denis Zakaria spielen, regnet es in dieser Saison recht häufig rote Karten. Insgesamt 63 Mal zückten die Unparteiischen in 24 Spieltagen bislang den roten Karton. Das ist ziemlich viel, wenn Sie bedenken, dass es in der gesamten letzten Saison (38 Spieltage) total 66 Platzverweise gegeben hatte.

Fiorentina musste bereits 7x in Unterzahl zu Ende spielen, während ligaweit einzig der Leader Inter nicht sündigte. Nicolò Zaniolo (Roma), Theo Hernandez (AC Mailand) und Roberto Soriano (Bologna) wurden jeweils zweimal des Feldes verwiesen.

Woran könnte diese Kartenflut zurückzuführen sein? Wir wissen es nicht.

Was wir hingegen wissen: In der Super League liegt in der Rote-Karten-Statistik St. Gallen in Führung (5x), dicht gefolgt von Lausanne (4x) und dem Duo YB/Luzern (je 3x). Schadlos blieb bisher einzig Lugano.

« Zur Übersicht

12 Kommentare zu “Voll viele Feldverweise”

  1. gavagai sagt:

    Ich habe immer gedacht, dass die Serie A etwas wäre für einen Star wie Kiki Martins…

  2. Hermann sagt:

    Jetzt wollte ich gerade etwas schreiben wegen dem heissblütigen Südländer und so und dann kommt dieser FC Lugano und macht nichts dergleichen.

    Jean-Pierre Nsame, Michel Aebischer, Silvan Hefti und Denis Zakaria

    Aha, vielleicht wird in Ligen wo es Spieler mit YB-Bezug drin hat einfach unfair gespielt?

  3. Lars: L sagt:

    Insgesamt 63 Mal zückten die Unparteiischen in 24 Spieltagen bislang den roten Karton. Das ist ziemlich viel, wenn Sie bedenken,…
    … dass Nsame da noch gar nicht mitspielte.

  4. Alleswisser sagt:

    vermutlich wurden in der Serie A auch zu viele NFL-Kommentare und Auto-Fotos gepostet.

  5. Rrr sagt:

    Rundes Leder Infobox: Nsame flog bislang dreimal vom Platz (im Juni 2020 beim 1:1 in Genf und im Januar 2021 beim 0:0 in Vaduz, dazu 2020 in der Europa League beim 2:1 gegen Cluj), Hefti zweimal (2017 in der Super League mit SG gegen Luzern sowie 2021 in der CL-Quali mit YB gegen Ferencvaros), Zakaria einmal (im August 2015 beim 3:1-Sieg mit YB in Sion) und Aebischer noch nie. Aber das wissen Sie ja alles selber.

  6. dres sagt:

    Der Italiener ist einfach in letzter Zeit ein Bünzli geworden mit mehr als strikter Regelauslegung. Nicht nur im Fussball. Andererseits vermisse ich im RL die roten Karten, garniert mit dem leicht irren Blick des werten Herrn Rrr inklusive hervortretenden Halsschlagadern.
    Guten Morgen allerseits!

  7. Eigentorschützenkönig sagt:

    Die heimlich rauchenden Spieler sind der Grund.

  8. Eigentorschützenkönig sagt:

    Weil:

    Neue Regel: Rote Karte für absichtliches Husten

  9. DJ FRZ sagt:

    Für Sie, Herr Eigentorschützenkönig.

  10. zuffi sagt:

    Hopp Husten!
    Und Gotteslästerung gibt doch auch Rot in Italien, nicht?

  11. Natischer sagt:

    Und natürlich das Zerschneiden von Spaghetti.

  12. Fallrückzieher sagt:

    Ebenso für Ananas auf der Pizza.