Logo

Problematische Rechtsprechung

Rrr am Samstag den 27. November 2021

Die Geldstrafe gegen YB gibt sogar im Ausland zu reden.

So setzt sich nun auch die ARD-Sportschau mit dem Urteil auseinander, über welches das Runde Leder am Donnerstag berichtete. Die UEFA verdonnerte die Berner zu einer Geldstrafe von 10’000 Euro, weil YB-Fans zweimal “Scheiss UEFA” sangen.

Der Berliner Sportrechtler Holger Jakob hält das Urteil für problematisch, wie es im Bericht heisst. Die UEFA lässt im Stadion zwar so einiges durchgehen – nicht aber, dass sie selber kritisiert wird. Da werden Klubs dutzendweise verurteilt.

Jetzt aber gute Neuigkeiten: Ein Ausweg aus dem Dilemma könnte ja gemäss Urteilsbegründung sein, dass die Fans eine differenzierte Kritik an der UEFA vortragen würden. Der rechtlich versierte deutsche Fan-Beauftragte Martin Endemann hat einen differenzierten Liedtext vorgeschlagen – und unser Premium-Plus-Leser Herr Habistuta hat nun die passende Melodie gefunden. Sein neunmonatiger Sohn sang spontan auch mit, und Sie lernen das nun bitte auswendig. Bittesehr.

« Zur Übersicht

17 Kommentare zu “Problematische Rechtsprechung”

  1. Alleswisser sagt:

    musikalische Kultur-Matinee!
    wunderbar, vielen Dank und herzl Gratul , Herr Habistuta!

  2. Alleswisser sagt:

    herzl Gratul natürlich auch dem Sohnemann. Falls der Sprössling demnächst noch Goalie wird, ist die musikalische und sportliche Erziehung ein Vollerfolg!

  3. Herr Lich sagt:

    Fantastisch, Herr habistuta und Sohn! Tönt ein bisschen nach modernem Kirchenlied und ist es ja im Ergebnis auch.

  4. Shearer sagt:

    Grande Habisfamily!

  5. Heinz Einz sagt:

    Grosse Klasse!

  6. nadisna sagt:

    Champsingions League!!!!!

  7. Rrr sagt:

    Falls der Sprössling demnächst noch Goalie wird

    Er ist neun Monate alt, Herr Alleswisser. Mit dem Training kann man schon bis zum 1. Geburtstag warten, oder?

  8. Shearer sagt:

    Der Samstag ist eigentlich trotz der schönen Musik schon im Eimer.

  9. Rrr sagt:

    Echt? Ich frage mal Herrn Pelocorto, ob er das auch so sieht.

  10. Habistuta sagt:

    Er hat am gleichen Tag wie Ronaldo und Neymar Geburtstag, darum eher kein Goalie.

  11. Herr Lich sagt:

    Der Touch und das periphere Sehen wird – wie ich bei Kindern Lich bemerkt habe – schon im zarten Säuglingsalter trainiert.

  12. Rrr sagt:

    Er hat am gleichen Tag wie Ronaldo und Neymar Geburtstag, darum eher kein Goalie.

    In dem Fall aber voll der Sympathieträger.

  13. Frau Götti sagt:

    Olé Habistuten alt und jung. Und übrigens finde ich es ziemlich skandalös, wie das RL als Quelle ausgeschwiegen wird.

  14. Pelocorto sagt:

    Der Samstag ist eigentlich trotz der schönen Musik schon im Eimer.

    Ach was.

  15. Fantilator sagt:

    Auf zum ESC

  16. ManU97 sagt:

    Der Samstag ist eigentlich trotz der schönen Musik schon im Eimer.

    Das sieht wohl auch Adi so.

  17. Alleswisser sagt:

    Der Touch und das periphere Sehen wird schon im zarten Säuglingsalter trainiert.

    +1

    und schön zu wissen, dass bei meiner RL-BuLi-Sportschau-Selbstsperre hier alles weiterhin bestens läuft.