Logo

Nicht genannt werden wollender Widersacher

Herr Maldini am Dienstag den 3. August 2021

Preston North End ist eventuell ziemlich gut drauf.

Bildquelle: Screenshot vom Twitter.

Gleich mit 5-0 gewann der englische Zweitligist am Wochenende sein Testspiel in Deepdale. Übungsleiter Frankie McAvoy hatte allerdings auch gar nicht erst gefackelt und eine äusserst schlagkräftige Startelf nominiert: Rudd, Storey, Lindsay, Hughes, Barkhuizen, Whiteman, Ledson, Potts, Cunningham, Evans und Riis durften beginnen.

Zur Halbzeit führten die Lilywhites 3-0, in der Pause nahm McAvoy keine Wechsel vor und auch danach nicht viele, am Ende stand es 5-0.

Aber gegen wen eigentlich gewann North End? Wir wissen es nicht.

“Bitte beachten Sie, dass der Gegner darum gebeten hat, nicht namentlich genannt zu werden. Aus diesem Grund gab es keine Live-Übertragung und es sind leider auch keine Highlights für dieses Spiel verfügbar”, lässt der Verein auf seiner Website verlauten. “Nach weiteren Gesprächen wurde vereinbart, dass Preston North End das Ergebnis und die Torschützen bekannt geben kann, ohne den Gegner zu nennen.”

Manchester United jedenfalls war es nicht. Der Club hätte eigentlich gegen Preston North End antreten sollen, hatte wegen Corona-Verdachtsfällen jedoch kurzfristig absagen müssen.

« Zur Übersicht

27 Kommentare zu “Nicht genannt werden wollender Widersacher”

  1. anonym sagt:

    Guten Morgen.
    Bitte beachten Sie, dass der Kommentierende darum gebeten hat, nicht namentlich genannt zu werden.

  2. El Tran sagt:

    Oh, und die Redaktion?! Ist Herr Maldini ab sofort Frau Chiellini und der Chef Ees? Und wir raten anhand des unverwechselbaren Schreibstils den Autor.

  3. dres sagt:

    Hat eventuell der Sionese auch noch dort gespielt?

  4. Alleswisser sagt:

    ganze Mannschaften anonym antreten zu lassen finde ich ziemlich doof. So wird’s nichts mit meiner Aufholjagd im Tippspiel.
    Hingegen wäre an der EM für (zu) viele Goalies die Anonymisierung wünschenswert gewesen.

  5. dres sagt:

    Alles wo Herr Alleswisser sagt. Alle Anonymen sind Grännis, ausser natürlich die Alkoholiker.

  6. Shearer sagt:

    Man kann das verurteilen, aber ich finde Menschen, wo unter komischen Pseudonymen im Internet schreiben, viel schlimmer!

  7. Fallrückzieher sagt:

    Eine ganz neue Art von Geisterspielen, finde ich. Und meinetwegen gilt das auch für Geisterschreiben, wenn es denn sein muss.

  8. Durtschinho sagt:

    Jetzt mal wieder etwas Konkretes: Hätten Sie gewusst, dass bei YB-Spielern die Rückennummer sogar auf den Socken steht?

  9. Durtschinho sagt:

    Also eigentlich: die Spielernummer, weil ja der Fussknöchel nicht der Rücken ist, wenn ich mir das genau überlege.

  10. Briger sagt:

    Wo haben Sie das wieder beobachtet, Herr Durtschinho?

  11. Durtschinho sagt:

    Da, Herr Briger.

  12. Durtschinho sagt:

    Gut, es könnte sich natürlich auch um einen Fehlschluss meinerseits handeln, und das ist einfach die Sockengrösse.

  13. Fallrückzieher sagt:

    Danke für die Klärung dieser wichtigen Frage. Auslöser war sicher die Wäscherei, damit die spätere Zuordnung der Socken weniger Probleme schafft. Ich selber habe es ja auch lieber, wenn mein Bier nicht zuvor schon bei jemand anderem war ich meine eigenen Socken wiederfinde.

  14. dres sagt:

    Jesses heute spielt ja noch dieses “YB”, und Sie diskutieren hier über Socken. Das zeigt wieder einmal den Stellenwert des Fussballs in Bern.

  15. Durtschinho sagt:

    Herr dres, im Gegenteil – wir interessieren uns dermassen für unsere Mannschaft, dass wir kein Detail, und sei es die Nummerierung der Socken, unbeachtet lassen!

  16. dres sagt:

    Alles klar, Herr Durtschinho, dann sind wir beruhigt. Tragen die YB-Spieler eigentlich auch so komische Sport-BHs? An der EM habe ich mich zum Teil ein wenig gefragt, warum die ihre Püppi straff einpacken müssen.

  17. Herr Lich sagt:

    Ah, endlich ein Unterwäsche-Blog. Im Anschluss daran eine Frage an die Experten in der Runde: Werden die Unterhosen bei YB vom Club zur Verfügung gestellt und wenn ja, sind die gnämelet, wie das Mutter Lich weiland für ihre drei Buben machte?

  18. Durtschinho sagt:

    Herr dres, zu BHs kann ich nichts sagen, aber vielleicht war das an der EM ja, weil es ja wohl nicht alle Fussispieler geimpft waren, und die Ungeimpften mussten den Gates-Chip halt so mit sich führen.

  19. Durtschinho sagt:

    Herr Lich, jetzt habe ich Ihre Frage zuerst nicht gelesen, und ich habe mir die Frage, ob die Unterhosen auch nummeriert sind, auch gestellt. Aber ich weiss es einfach nicht, und wir müssten uns wohl an die YB-Presseabteilung wenden, aber jetzt habe ich im Film gesehen, dass Albi Staudenmann im Belpmoos auch auf den Abflug wartete und mittlerweile wohl auch in Cluj weilt, weshalb ich vermute, dass wir zeitnah keine Antwort auf diese Frage erhalten.

  20. Fallrückzieher sagt:

    Möchten und könnten Sie das selber für uns in Erfahrung bringen, Herr Lich? Auch das wäre ein Element der Spielvorbereitung, das noch von grosser Bedeutung sein könnte. Wobei ich hoffe, dass sich die YB-Spieler nicht wie zwischendurch die Italiener nach einem Spiel bis auf die Unterhose ausziehen werden. Ich danke Ihnen.

  21. Herr Lich sagt:

    Ich finde, das Runde Leder könnte ruhig seine Investigativ-Abteilung ausschicken, um die Unterhosennummernfrage gründlich abzuklären.

  22. Durtschinho sagt:

    Ich sehe, dass der letzte relevante Beitrag in diesem Forum doch schon länger her ist.

  23. Herr Maldini sagt:

    seine Investigativ-Abteilung

    Welche Investigativ-Abteilung?

  24. Rrr sagt:

    Für Herrn dresens Frage brauchen wir doch keine Investigativabteilung, das ist Grundwissen. Ich danke Ihnen.

  25. dres sagt:

    Danke, Herr Rrr, auf Sie ist Verlass. Eigentlich habe ich es wie befürchtet, dass die einen schwarzen BH tragen, obwohl Rot einfach viel sexier ist.

  26. gavagai sagt:

    Welche Investigativ-Abteilung?

    Forschen Sie doch einmal nach, Herr Maldini!

  27. Herr vor Stopper sagt:

    Herr dres, aus dubioser Quelle habe ich erfahren, dass der Auswärts-BH mit weissen Spitzen geziert ist.