Logo

Klare Kopfsache

Rrr am Mittwoch den 7. Juli 2021

Das Penaltyschiessen: Die Mutter aller Psychospiele.

Der norwegische Sportpsychologe und Forscher Geir Jordet hat sämtliche Elfmeterschiessen analysiert, die es seit 1976 an Welt- bzw. Europameisterschaften und in der Champions League gab. Die wichtigsten Erkenntnisse, die er und andere Wissenschafter zusammengetragen haben, finden Sie im Internet.

Bevor Sie sich in die Studien vertiefen und vermutlich nie wieder auftauchen: Wussten Sie, dass …

… die Angst am grössten ist, wenn sich der Spieler noch im Mittelkreis befindet? Sobald er sich dem Penaltypunkt nähert, wird die Angst kleiner und der Fokus liegt hauptsächlich auf der Schussabgabe. https://psycnet.apa.org/record/2011-30466-006

… individuelle Auszeichnungen schlecht sind für die Treffsicherheit? Nachdem sie einen prestigeträchtigen Preis wie “Spieler des Jahres” entgegennehmen konnten, verschossen Spieler in 35 Prozent aller Fälle. Vor der Auszeichnung missrieten denselben Spieler nur 11 Prozent der Penaltys. https://www.tandfonline.com/doi/abs/10.1080/10413200902777263

… positives Denken hilfreicht ist? Kann ein Penaltyschütze den Sack zumachen, trifft er in 92 Prozent aller Fälle. Droht bei einem Fehlschuss die Entscheidung zugunsten des Gegners, sinkt die Trefferquote auf 62 Prozent. https://journals.humankinetics.com/view/journals/jsep/30/4/article-p450.xml

… man sich nicht einreden sollte, Elfmeterschiessen sei reine Glückssache? Spieler mit dieser Einstellung verschiessen häufiger als jene, die überzeugt sind, dass sie die Kontrolle über die Situation haben. https://www.researchgate.net/publication/286266457_The_Russian_roulette_of_soccer

… das ausgiebige Feiern eines jeden Penaltygoals hilfreich ist? Das erhöht die Chance, dass die eigene Mannschaft am Schluss gewinnt. https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/20544488/

« Zur Übersicht

28 Kommentare zu “Klare Kopfsache”

  1. Lars: L sagt:

    reine Glückssache? Spieler mit dieser Einstellung verschiessen häufiger als jene, die überzeugt sind, dass sie die Kontrolle über die Situation haben.

    Genau dasselbe, wie wenn man nach Ausgangssperre einen Polizisten begegnet.

  2. Herr Maldini sagt:

    Guten Morgen.

  3. Frau Götti sagt:

    Die NZZ hat noch eine andere Theorie:

    „ Die kumpelhaften Einschüchterungen des italienischen Captains Giorgio Chiellini gegenüber Spaniens Spielführer Jordi Alba vor dem Shoot-out zeitigten Wirkung: Manuel Locatelli und Dani Olmo vergaben jeweils die ersten Penaltys für ihre Teams, dann scheiterte Alvaro Morata an Italiens Goalie Gianluigi Donnarumma, während Jorginho den letzten Elfmeter mit aufreizender Kaltschnäuzigkeit verwandelte. Einmal mehr bewahrheitete sich, dass ein Team höchst selten zwei aufeinanderfolgende Penaltyschiessen gewinnt.“

  4. Rrr sagt:

    Eine weitere wissenschaftliche Studie im British Journal Of Psychology äussert sich in dieser Hinsicht etwas differenzierter:

    Grundsätzlich trifft ein Spieler eher, wenn sein Klub oder sein Land in der (näheren oder fernen) Vergangenheit schon öfter Penaltyschiessen gewann. Und er verschiesst öfters, wenn sein Team es früher schon öfter vergeigte.

    *überleg*

    Die armen Engländer!

  5. Rrr sagt:

    Guten Morgen.

    Guten Morgen, Herr Maldini. Ich möchte Ihnen nicht zu nahe treten, aber Sie haben eine etwas unangenehme Ausdünstung nach billigem Lambrusco und fielen in der Morgensitzung durch wirrre Statements auf. Möchten Sie nicht noch zwei, drei Stunden Ihren Kater ausschlafen? Sie können die Zeit ja dann am Abend nachholen.

  6. dres sagt:

    Darf ich auch den Kater ausschlafen? Ich dünste Rugen.

  7. Shearer sagt:

    Ich dünste Rugen.

    Herzliches Beileid!

  8. Rrr sagt:

    Falls Sie gar nicht genug von Penaltyschiessen kriegen können bzw nicht bis heute abend warten mögen:

    Letzte Nacht gabs noch eins in der Copa America, Halbfinal Argentinien-Kolumbien. Drama pur, Trash talk, alles mit scharf. Film ab!

    Für eilige Leser:

  9. Frau Götti sagt:

    Nach gestern bin ich im Fall voll dafür, dass der Fussball heimkommt. Und Sie?

  10. Herr Maldini sagt:

    Er gehe nach Rom, so habe ich gehört, Frau Götti.

  11. Herr Maldini sagt:

    Guten Morgen, Herr Maldini. Ich möchte Ihnen nicht zu nahe treten, aber Sie haben eine etwas unangenehme Ausdünstung nach billigem Lambrusco und fielen in der Morgensitzung durch wirrre Statements auf. Möchten Sie nicht noch zwei, drei Stunden Ihren Kater ausschlafen? Sie können die Zeit ja dann am Abend nachholen.

    Ich nehme grad bis am Sonntag frei, bedankt.

  12. Rrr sagt:

    Nach gestern bin ich im Fall voll dafür, dass der Fussball heimkommt. Und Sie?

    Wie Kaspar Schmeichel gestern an der PK sagte: “War er denn jemals zuhause? Hat England schon einmal eine EM gewonnen?”

  13. Frau Götti sagt:

    Er gehe nach Rom

    Aber er kann doch kein Italienisch, dann können wir ihn doch nicht hinlassen, so alleine, Herr Maldini. Da verschluckt er sich doch noch vor Schreck am Cappuccino.

  14. dres sagt:

    Gibt es eigentlich einen Burkhalter Cup? Von der EM habe ich wie genug gesehen.

  15. Frau Götti sagt:

    War er denn jemals zu Hause

    Herr Rrr, da halte ich es so wie mit dem Göttigöttibuben. Teenager sollten nicht zu lange in den Ausgang.

  16. ManU97 sagt:

    Gibt es eigentlich einen Burkhalter Cup?

    Die Frage ist eher, spielt YB endlich wieder? Und wenn Ja, mit welchen Spielern? Wenn ich das gestern richtig mitbekommen habe, sind schon wieder einige frisch verletzt. Aber alle Fragen klärt YB am 9.7.

  17. Rrr sagt:

    Das Erfreuliche ist aber, dass das Wankdorf vor der vierten Welle wahrscheinlich zwei- oder dreimal gefüllt werden darf.

  18. ManU97 sagt:

    Meine Gedanken in den letzten Tagen, Herr Rrr. Vielleicht sollte man die Saison künftig auf Juni/Juli legen, wenn die Zahlen tief sind, grmbl.

  19. dres sagt:

    Warum machen Sie sich jetzt Sorgen wegen Zahlen im Herbst? Es wird ja bereits jetzt ein Zertifikat verlangt, wenn man in ein Stadion will. Sogar bei einem Jugend-Leichtathletikwettkampf im Lachenstadion. Also Schluss mit den Wellen, und im Winter hustet jetzt halt ab und zu jemand. Aber man kann das Theater natürlich jetzt auch noch endlos weiterführen. Dann verabschiede ich mich vom Fussball, ohne Stadion macht das keinen Spass. Ich habe fertig.

  20. Alleswisser sagt:

    Ich habe fertig

    und ich bin noch nicht wieder aufgetaucht!

  21. Fussball sagt:

    Dann verabschiede ich mich vom Fussball

    Nein, Herr dres, nur das nicht!!! Das wäre ein herber Verlust für mich!!!

  22. dres sagt:

    Ich weiss, eine Katastrophe sondergleichen. Für die Bratwurst- und Bierstände ebenfalls.

  23. Durtschinho sagt:

    Ich denke, wir sollten auf jeden Fall vorsorglich eine Online-Petition starten!

  24. Habistuta sagt:

    Ich denke, es ist wieder mal Zeit für diesen Song. Zumindest aus kolumbianischer Sicht.

  25. dres sagt:

    Kann dieser Pascal Schüpbach von YB etwas? Weil wir leihen den für teures Geld aus.

  26. El Tren sagt:

    Penalty kann er sicher, Herr dres. Falls Sie das in Thun brauchen.

  27. ManU97 sagt:

    Herr Schüpbach ist super, Herr dres. Den habe ich mal auf dem Spitz gesehen, also noch vor dem Corona-Wellen-Dings, also, ist schon einige Zeit her.

  28. dres sagt:

    Danke, dann nehmen wir den jungen Mann mit Freude. Wir wollen nämlich nicht noch lange challangen.