Logo

Das Wunder von Bukarest

Rrr am Montag den 28. Juni 2021

Die Schweiz erreicht schon wieder einen Viertelfinal.

Wie schon 1954.

Weiter gehts am Freitag um 18 Uhr mit dem Spiel in St. Petersburg gegen Spanien. Herzl Gratul allen Betroffenen und Ihnen allen noch einen schönen Abend.

(Foto: Keystone-SDA)

« Zur Übersicht

19 Kommentare zu “Das Wunder von Bukarest”

  1. Val der Ama sagt:

    Ui.

  2. Svon Hetz sagt:

    Oh Gott!

  3. gavagai sagt:

    Starke Leistung, auch mental.
    Aber die Frage an Herrn Alleswisser: war das bei Pogba jetzt lang- oder kurzarm?

  4. ManU97 sagt:

    Okay, das war sicher der positive Einfluss von Mbabu und Fasi.

  5. dres sagt:

    Der deutsche Kommentator war auch begeistert. Wir sind es auch. Gute Nacht.

  6. Frau Villa sagt:

    Meine Worte, Frau ManU97!

  7. Dienstbier sagt:

    Mbabu for president!

  8. Frau Villa sagt:

    Mbabu und Fasi for Weltmeister!

  9. Renz sagt:

    Sackstark. Kämpferisch, spielerisch, mental. Ich guck mir noch einmal Pogbas arrogantes Gehabe an und gehe dann an den Lac Léman, da geht die Party so richtig ab.

  10. Gysbert sagt:

    Dr wouf hät de ou kah

  11. Herr Shearer sagt:

    Jetzt will dieser Petkovic auch noch Spanien schlagen. Das ist doch einfach nur der pure Grössenwahn. Können wir nciht einfach wieder Otti Hitzfeld zurückhaben?

  12. Lars: L sagt:

    Färbt sich Petko nun die Haare?

    Und all das nur wegen dem neuen Modus…

  13. dres sagt:

    Hat er das gesagt? Plagöri!

  14. Herr vor Stopper sagt:

    Herr Shearer, wenn schon, dann möchte ich Roy Hodgson zurück.

  15. Briger sagt:

    Richtig, Herr Renz. Dieser Pogba soll doch zu Let‘s Dance.

  16. Herr Lich sagt:

    Die SRF-Nörgler Rufer/ Salzgeber nerven langsam echt stark.

  17. nadisna sagt:

    I like these summer evenings!

  18. Rrr sagt:

    Team Fringer.

  19. Alleswisser sagt:

    eigentlich wollte ich aus Protest gegen die Goalie-Leistungen an dieser EM und insbesondere nach dem 0 zu1 gegen Spanien 24h Std. lang nicht kommentieren.

    Aber da ich nun gerufen worden bin und jetzt zurück aus dem Luftschutzkeller bin, folgt nun doch meine Fachanalyse:

    Hugo Lloris: Momentum-Changer Nr. 1, bei den Gegentoren aus dem Spiel chancenlos. Beim Penaltyschiessen eigentlich mit guter psychologischer Ausgangslage, hat’s dann nicht umsetzen können (zum Glück!!). Ungewohnt und aus meiner Meinung nach nicht zielführend ist, dass er beim 4. Penalty zu 100% reagiert und dann halt einen mittelmässig geschossenen Penalty wohl noch berührt, aber nicht abwehren kann.

    Yann Sommer: Matchwinner! Übergreifen beim 5. Penalty und Touch hervorragend. Ansonsten beurteile ich seine Leistung als gut aber nicht überragend. Beim 1. Gegentor zögerlich, wobei ihm die äusserst glückhafte Ballmitnahme (oder war es doch Weltklasse?) von Benzema wohl überrascht hat. Beim 3. Gegentor gibt es 1.90m-Goalies mit Sprungkraft und Antizipierungsvermögen, welche solche “unhaltbare” Tore des Monats schon gehalten haben. Aber selbstverstädnlich kann man hier nicht von einem Goaliefehler sprechen.

    Gute Nacht!