Logo

Fünfzehnmal Fussballmeister

Herr Winfried am Sonntag den 18. April 2021

YB schlägt Lugano ohne Mühe 3:0 und holt sich den vierten Meistertitel in Folge.

Meisterschütze ist erneut Jean-Pierre Nsame. Bild: Peter Schneider (Keystone-SDA)

Seit dem frühen Nachmittag war in der Stadt Bern wieder mal spürbar, dass es heute etwas zu gewinnen gäbe. In Kleingruppen versammelten sich hie und da Menschen, die gelb-schwarzen Trikots lugten unter den Jacken hervor. Ein Sechser-Pack Dosenbier von der Tankstelle zählte zur sorgfältigen Planung dazu – die Filiale im Breitfeld war rund zwei Stunden vor Spielbeginn sehr gut besucht, es bildeten sich Wartezeiten von 10 bis 15 Minuten, wie RL-Recherchen vor Ort zeigten.

Im Stadion drin waren die Sandwiches wie üblich früh vergriffen; wegen der Wichtigkeit des Anlasses war das Medieninteresse gross, und die Gäste aus dem Tessin hatten ja eine lange Anreise gehabt. Der Wind wehte ungemütlich aus Nord-Nordwest durchs Wankdorf und trug mehrere Matchblätter von den Medienplätzen weg. Auch ein Espressobecher verlor das Gleichgewicht.

Dann traten die beiden Mannschaften auf den Platz. YB liess im letzten Schritt zur 15. Meistertitel, dem vierten in Serie, nichts anbrennen. Lugano hatte über das ganze Spiel wenig zu melden, Jean-Pierre Nsame netzte dreimal ein und geht im Torschützenrennen mit Basels Arthur Cabral in Führung.

  • YBs Spieler und Staff feiern den Meistertitel im Fussball Meisterschaftsspiel der Super League zwischen den Berner Young Boys und dem FC Lugano, am Sonntag, 18. April 2021, im Stadion Wankdorf in Bern. (KEYSTONE/Peter Schneider)

  • YBs Jean-Pierre Nsame, links, und Felix Mambimbi im Super League Spiel zwischen dem BSC Young Boys Bern und dem FC Lugano, am Sonntag 18. April 2021 im Stadion Wankdorf in Bern. (KEYSTONE/Peter Klaunzer)

  • YBs Spieler und Staff feiern den Meistertitel im Fussball Meisterschaftsspiel der Super League zwischen den Berner Young Boys und dem FC Lugano, am Sonntag, 18. April 2021, im Stadion Wankdorf in Bern. (KEYSTONE/Peter Schneider)

  • Rudelbildung in der Medienzone. (Brigerpress/ZRL)

  • YBs Jean-Pierre Nsame feiert seinen Treffer zum 1-0 im Fussball Meisterschaftsspiel der Super League zwischen den Berner Young Boys und dem FC Lugano, am Sonntag, 18. April 2021, im Stadion Wankdorf in Bern. (KEYSTONE/Peter Schneider)

  • Das Stadion in Feststimmung. (Brigerpress/ZRL)

« Zur Übersicht

39 Kommentare zu “Fünfzehnmal Fussballmeister”

  1. passiver attacker sagt:

    herzl gratul!

  2. Bäne II sagt:

    Oléolé!

  3. Rrr sagt:

    Herr Rrr gefällt das.

  4. Val der Ama sagt:

    Olé!

  5. Osterhase sagt:

    Ich habs geahnt!

  6. Baresi sagt:

    Herzl Gratul zur Hälfte.

  7. gavagai sagt:

    Nr. 5 in a row dann bitte wieder im Stadion!

    weiw und YOUNG

  8. Mr.P sagt:

    Souverän runtergespielt … was kommt jetzt?

    Noch ein paar Rekorde jagen ?

  9. Nörgel sagt:

    BOYS!

  10. Lars: L sagt:

    Au lait, au lait!

  11. ManU97 sagt:

    Sehr, sehr schön, einfach schade, sind wir nicht im Stadion.

  12. zuffi sagt:

    Mr. P, kennen Sie das Fachblog “Zum runden Leder”?

  13. Mr.P sagt:

    Schon mal gehört Herr Zuffi

  14. Mr.P sagt:

    Aber vielleicht Alzheimer oder viel Bier?!?

  15. Nörgel sagt:

    Oh, der YB Newsletter zählt den dritten Meistertitel in Folge. Ich bin verwirrt…

  16. zuffi sagt:

    Kann in der euphorisierten Stimmung auf dem Bundesplatz einfach mal passieren, Mr. P, kein Grund zur Sorge.

  17. Mr.P sagt:

    Also richtig euphorisch war ich am 28.4.2018
    Heute einfach zufrieden und glücklich

  18. Dienstbier sagt:

    Wahnsinn, diese Stimmung hier, es ist nicht normal!!!

  19. ManU97 sagt:

    War der Maceiras-Gap schon Thema?

  20. zuffi sagt:

    Bitte, Gapwas?

  21. xirah sagt:

    Herr Gygax, sind Sie ein Gewaltbereiter?

  22. ManU97 sagt:

    Trinken Sie weiter, Herr zuffi, alles gut.

  23. Bregyschorsch sagt:

    Ich bin einfach nicht so der TV-Serien-Junkie, aber diese Folge heute löst auch bei mir Freude aus! Merci YB und wie bereits mehrfach erwähnt: weiw, einfach gerne nächste Saison wieder im Stadion!

  24. nadisna sagt:

    Olé YB!
    Ich bin happy und traurig zugleich.
    Das Foto mit Schämpu fasst diese Saison sehr gut zusammen,

    Also: weiw und hoffentlich bald wieder alle ins Wankdorf!

  25. dres sagt:

    Herzl Gratul

  26. ManU97 sagt:

    Das Foto mit Schämpu fasst diese Saison sehr gut zusammen,

    Word, Frau nadisna. Auf sehr bald im Wankdorf.

  27. Briger sagt:

    Ich will auch wissen, was ein Maceiras-Gap ist.

  28. Renz sagt:

    Mit dem Maceiras-Gap sind wohl die 24 Punkte Differenz zum Zweitplatzierten gemeint. Wie Maceiras’ Rückennummer.

    Nächste Saison hoffentlich im Stadion und bitte mit einem harten Fight zum Titel. Diese Emotionen wären wohl ebiz intensiver.

  29. Harvest sagt:

    Herzl Gratul

  30. Briger sagt:

    Danke, Herr Renz. Ich war heute eben etwas verwirrt, weil Herr Maceiras die Haare geschnitten hat und eine Brille trug. Er sieht etwas aus wie ein Handelsmittelschüler in schlau.

  31. ManU97 sagt:

    Herr Renz hat das ja schon wunderbar erklärt. Herr Rrr wird dann auf dem anderen RL-Kanal irgendwann sicher noch die Rückennummer 24 einblenden.

  32. Herr Lich sagt:

    Wunderbar!

  33. Winfried sagt:

    Grande Herr Renz. Sie haben das Paradoxon der heutigen Sonntagsrunde im Wankdorf aufgelöst. Bedankt.

  34. Bregyschorsch sagt:

    Wer auch immer gerade rings um die Stadt gezündet hat – habe ganz selten so viel Freude an Pyro gehabt, geili Sieche!

  35. Pelocorto sagt:

    Ganz herzliche Gratulation zum Meistertitel. Ich hoffe, wir können Ihnen ab nächster Saison das Leben wieder etwas schwerer machen!

  36. passiver attacker sagt:

    herr pelocorto lebt!
    sehr schön.

  37. Alleswisser sagt:

    2x

    sehr schön

  38. Fallrückzieher sagt:

    Endlich hat das lange Zittern um den Meistertitel ein Ende! Ich bin sehr erfreut und gratuliere allen für den Erfolg Verantwortlichen, darunter selbstverständlich auch wir hier.