Logo

Klare Kommunikation

Rrr am Mittwoch den 10. Februar 2021

Es gibt erneut eine personelle Mutation beim Grasshopper Club.

Eine Woche nach Sportchef Schuiteman hat auch der Kommunikationsverantwortliche Adrian Fetscherin gekündigt. Seine Beweggründe schildert er in einem hochemotionalen Video auf Facebook. Die Erklärung ist etwas lang geraten – wir liefern die kompakte Kurzversion nach.

Falls Sie aufgrund der verschiedenen Zu- und Abgänge beim Rekordmeister die Übersicht verloren haben sollten: Hier das aktuelle Organigramm. Besten Dank für die Kenntnisnahme.

« Zur Übersicht

22 Kommentare zu “Klare Kommunikation”

  1. Frau Götti sagt:

    Endlich! Ein männlicher Fetscherin!

  2. ManU97 sagt:

    Als GC-Fan war das Leben auch schon einfacher. Aber gut, bei Gelb-Schwarz war die Führung ab und an auch herausfordernd, also vor Wuschu.

  3. passiver attacker sagt:

    top titel, top beitrag, messi herr rrr!

    guten morgen, frau götti!

    es läuft heute bis jetzt recht flott, das macht mir apetit auf einen asado.

  4. Frau Villa sagt:

    top beitrag

    In der Tat! Schon gestern ein Beitrag des Jahrhunderts, heute ein Beitrag des Jahrtausends. Sie leben die TX-Group-Werte (interdisziplinäre Zusammenarbeit, Innovationskraft und dynamische Entwicklung) exemplarischst möglichst. Leider habe ich nicht mehr als Komplimente zu bieten.

  5. Frau Götti sagt:

    Die anderen geben einem halt die schönsten Gründe zu lachen. In diesem Sinne: herzlichen Dank an Herrn Attacker und seinen Unerschrockenen.

  6. Bäne II sagt:

    Hier das aktuelle Organigramm.

    Sehr zeitgemäss, diese flache Hierarchie. Kompliment.

  7. gavagai sagt:

    Nicht nur klare Kommunikation, auch klare Strukturen bei Tschii Si. Ein “clean sheet”, wie man so schön sagt.

    Allerdings scheint mir noch nicht klar, ob die Kündigung auch von Sky Sun schon akzeptiert wurde, zumindest gemäss
    https://www.gcz.ch/club/grasshopper-fussball-ag/organisation/#tab_c8922

  8. passiver attacker sagt:

    sehr gerne, frau götti.
    die vorfreude auf knackige fcb schnitzelbänke auf telebasel ist gross!

  9. AJ sagt:

    Hier das aktuelle Organigramm. Sehr zeitgemäss, diese flache Hierarchie. Kompliment.

    Vorallem ist sie gnadenlos transparent: die Sponsoren haben das alleinige Sagen.

  10. zuffi sagt:

    Die Kuhhaut scheint den Bock umgestossen zu haben bei Fetscherin. Hoffentlich kann er sich vom letzten Lohn wenigstens eine etwas bessere Webcam kaufen.

  11. Frau Götti sagt:

    schnitzelbänke

    Meinten Sie: Schalensitze? Wie auch immer, ich freue mich auch, besonders auch auf Neues von Erni.

  12. dres sagt:

    Herr Chines, das isch ä Gränni!!

  13. Frau Weber sagt:

    Schöne Tschii Sii bei Tschii Sii.

  14. Natischer sagt:

    Ja, aber war jetzt nicht die NZZ schuld am Chaos, das es bei Tschi-Sii gar nicht gibt?

  15. Rrr sagt:

    Der Jazzjourni soll die volle Verantwortung übernehmen!

  16. Natischer sagt:

    Eine kleine Anekdote für die jungen Leute hier?

    In den 1980/90ern, also lange bevor die Ultras das Singen standardisierten oder der GC der Stuhl vom See ward, gab es da diese GC-Verhöhnung zur Melodie von “Yellow Submarine”:

    GC sött me Tschi-Sii abelaa,
    Deckel abeschlaa
    nümme use laa.

  17. dres sagt:

    St. Gallä, isch id Schiissi abegfallä – haben wir alben im Oberland gesungen. Den Rest erspare ich Ihnen und den Bratwürstlern jetzt.

  18. Fallrückzieher sagt:

    Sie stoppen immer, wenn es am interessantesten wird, Herr dres.
    Wir wollen den ganzen Text! Und versprochen, wir erzählen es niemandem weiter.

  19. Winfried sagt:

    Rüh-Rend!

    Schade. Ich mochte seine Videos.

  20. Wachtmeister Schärer sagt:

    Hoffentlich kann er sich vom letzten Lohn wenigstens eine etwas bessere Webcam kaufen.

    Möglicherweise wurde der Mann aber auch von radikalisierten FCZ-Anhängern entführt, in eine Keller festgehalten und zu der Aussage auf Video unter Waffengewalt gezwungen.

  21. all white sagt:

    Natischer

    GC sött me Tschi-Sii abelaa,

    Das haben ja die neuen Eigner von Tschi-Sii gerade selber übernommen….

  22. all white sagt:

    schildert er in einem hochemotionalen Video auf Facebook.

    Und ich hatte noch geglaubt, das sei ein richtiger Profi-Kommunikator