Logo

Spezielles Spielgerät

Rrr am Samstag den 17. Oktober 2020

Das Runde Leder hat jetzt Brustwarzen.

Jedenfalls in der Serie “Pelota de fútbol” der argentinischen Künstlerin Nicola Costantino.

Einige ihrer Werke sind ab Ende Oktober im Kunstmuseum Bern zu sehen, zusammen mit anderen spannenden Objekten aus Lateinamerika.

Genau genommen bestehen die Bälle von Frau Costantino aus Leder und Silikon. Die Intention der Künstlerin ist, die Widersprüchlichkeiten des Fussballs auf das Spielgerät zu projizieren, indem selbiges mit männlichen Brustwarzen versehen wird, wenn uns Deepl alles richtig übersetzt hat. Wobei, es müssen nicht immer Brustwarzen sein.

Und es müssen auch nicht immer Bälle sein.

« Zur Übersicht

10 Kommentare zu “Spezielles Spielgerät”

  1. passiver attacker sagt:

    das ist ein hervorragender beitrag!

  2. Alleswisser sagt:

    jeder Kultur-Beitrag im RL ist sehr erfreulich und besonders an einem Samstag weckt es gute Erinnerungen an die legendären Kunst-Matinées hier.

    Die heutigen Werke lösen in mir jedoch nicht wirklich Glücksmomente aus, sorry.

  3. Durtschinho sagt:

    Gut, Brüste und Silikon finde ich jetzt wie nicht sehr widersprüchlich.

  4. dres sagt:

    Als Nächstes folgt vermutlich eine Cornerfahne mit Eichel… Oh tempo’a, oh mo’es…

  5. dres sagt:

    Aber nach Herrn Alleswissers Goaliegeschichten ist es der zweitbeste Beitrag aller Zeiten.

  6. Rrr sagt:

    Aufmachen, Herr dres!

    Und Herzl Gratul an Herrn Power, der heute mit Glasgow gegen Glasgow gewann, wenn ich alles richtig mitbekommen habe.

  7. zuffi sagt:

    Es soll mir ja recht sein, aber eine angekündigtere Rote Karte habe ich schon lange nicht mehr gesehen.

  8. ManU97 sagt:

    Etwas viele Chancen liegen gelassen.

  9. Shearer sagt:

    Jetzt endlich der Wechsel: Sibatschö für Ngamalö!