Logo

Bizarre Premiere

Rrr am Samstag den 22. Februar 2020

Traurige Dinge aus aller Welt. Heute: Martin Braithwaite.

Der 28-jährige Däne kämpfte bislang mit Leganés gegen den Abstieg aus La Liga – mit mässigem Erfolg. Trotzdem zahlte Barcelona jetzt 18 Millionen Euro für ihn. Die Katalanen brauchten nach den Langzeitverletzungen von Dembele und Suarez eine neue Offensivkraft, da ist man nicht wählerisch.

Die Präsentation gestern im leerem Camp Nou zeigte, was man heutzutage für 18 Millionen bekommt.


Braithwaite wurde übrigens ausserhalb des Transferfensters nach Barcelona gelotst. Der spanische Verband erlaubt dies, wenn ein Verein plötzlich einen Langzeit-Verletzten hat.

Barca zog die Klausel – Pech für Leganés, die sich verarscht fühlen. Der Klub aus der Nähe von Madrid hat jetzt viel Geld, aber seine Sturmspitze verloren. Klar, da könnte auch Roger Assalé eingesetzt werden, die Leihkraft aus Bern. Aber allein ganz vorne macht der Ivorer wohl wenig Sinn. Sollte Leganés absteigen, ist der Klub übrigens nicht verpflichtet, Assalé von YB fix zu übernehmen.

Wo waren wir stehen geblieben? Ah genau: In der Hitparade der schlechtesten Spielerpräsentationen bringt es Braithwaite immerhin auf Platz 6.

« Zur Übersicht

16 Kommentare zu “Bizarre Premiere”

  1. Langarmexpertin sagt:

    Verband erlaubt dies, wenn ein Verein plötzlich einen Langzeit-Verletzten hat

    Moderner Fussi. Und warum haben sie denn nicht gleich zwei, weil sie haben ja zwei Langzeitdings …?!

  2. Eigentorschützenkönig sagt:

    Der M. Assalé beim laufenden Samstagsspiel warum auch immer trotzdem nicht auf dem Matchblatt.

  3. Eigentorschützenkönig sagt:

    Ah doch. Aber am Bänkelen.

  4. Dr Rüdisühli sagt:

    Eingewechselt nach 55 Minuten, aber diskrete Partie. Leganés verliert 0:1, obwohl über weite Strecken in Überzahl. Gut, Vigo ist in Form – hat letzten Sonntag in Bernabeu einen Punkt geholt.

  5. ManU97 sagt:

    Ich werde gewisse Wechsel nie ganz verstehen, aber bon:

    YOUNG!

  6. Dienstbier sagt:

    BOYS!

  7. Internotarzt sagt:

    Ein Herr briger hat mich gerufen? Stichwort Hertha?

  8. Durtschinho sagt:

    Beim 5:0 sei Köln in Unterzahl gewesen, weil sich ein Spieler „auf die Toilette verabschiedet“ habe, lese ich in einem Ticker – kommt das noch öfter vor, dass ein Spieler „rasch“ so raus „muss“?

  9. Durtschinho sagt:

    Pardon, war beim 2:0.

  10. Dr Rüdisühli sagt:

    Es war ein Freiburger gegen Düsseldorf.

  11. Durtschinho sagt:

    Ah. Ich sollte nicht zuviele Ticker gleichzeitig lesen.

  12. Renz sagt:

    Eigentlich war es in der Eredivisie, im Landhockey. Frauenliga. Und schon gestern. Aber sonst ist alles korrekt an ihrer Aussage, Herr Durtschinho.

  13. dres sagt:

    Das ist sehr traurig beim Spanier oder Katalanen.
    Deshalb singen wir alle für Siege am Züri- und Thunersee.

  14. Durtschinho sagt:

    Und die niederländische Landhockeylady musste einen dringenden Anruf entgegennehmend und nicht aufs WC, sonst stimmt alles.

    Verifizieren Sie eigentlich Ihre Beiträge vor der Publikation, Herr Renz?

  15. dres sagt:

    Ich weiss nicht wie es Ihnen geht. Aber bei zwei Mal 1:1 auf das 2:1 bzw. Das 1:2 warten macht durstig.