Logo

Foul oder Nicht-Foul?

Briger am Montag den 23. Dezember 2019

In unserer beliebten Rubrik schauen wir heute nach Argentinien.

Video via: @RGonzalezCBS

Beim Spiel zwischen Social Atletico Television (SAT) und La Union de Jaguel in der Liga Lujanense de Fútbol in der Provinz Buenos Aires geht Lucas Torres von SAT, sagen wir etwas übermotiviert zu Werke. Beim Stand von 1:4 wird das Spiel danach abgebrochen und Union zum Sieger erklärt.

Torres fiel nicht zum ersten Mal negativ auf. 2016 hatte er einen Schiedsrichter nach einem Platzverweis ins Gesicht geschlagen und musste anschliessend von vier Mann gebändigt werden. Damals wurde er für 24 Spiele aus dem Verkehr gezogen.

« Zur Übersicht

10 Kommentare zu “Foul oder Nicht-Foul?”

  1. spitzgagu sagt:

    Kann man pfeifen.

  2. dres sagt:

    Schwierig für den VAR. Ich habe es jetzt fünfmal geschaut . Grauzone pur. So vor Weihnachten reicht eine Ermahnung wegen Schwalbe. MM

  3. Briger sagt:

    Karate kann er glaub besser als Boxen.

  4. Alleswisser sagt:

    Schwierig für den VAR.

    war auch mein erster Gedanke, Herr dres.

    Schwierig für den VAR.

    nach 6 Min. folgt der Entscheid: Handspiel und Penalty

  5. Farbpsychologe sagt:

    diese potthässlichen Dresses sind an allem schuld!

  6. Val der Ama sagt:

    Handspiel ja, aber ausserhalb des Strafraums. Schiedsrichterball.

  7. spitzgagu sagt:

    Schön zu sehen, wie man sich um den Simulanten nicht kümmert. Sollte man immer so machen.

  8. Rrr sagt:

    Ich fühle plötzlich so eine besinnliches Feeling in meiner Grundstimmung. Danke für den Beitrag, Herr briger!

  9. Briger sagt:

    Gerne, HeRrr. Es ist auch “the season of love and understanding”.

  10. dres sagt:

    Guten Morgen und frohen Abend. Ab zum Frühstücksschoppen.