Logo

Rex a gogo

Rrr am Montag den 4. Juni 2018

Fussballfreie Woche? Ganz im Gegenteil!

Im Kino Rex steigt ab Donnerstag das dreitägige “Match Cut”-Festival. Russland! WM! YB! Es gibt viel zu diskutieren und zu schauen.

Donnerstag: Die Todeself und El otro Futbol. Freitag: The Worker’s Cup und Substitute. Samstag: Meisterträume.

Die YB-Nacht des Runden Leders beginnt also am Samstag um 22 Uhr, sie steht unter dem Motto “1986-2018, ich war dabei.” Zuerst ein bisschen Geblaber vom Alten, dann ab etwa 22.40 Uhr nochmals YB-Luzern in voller Länge, ohne Kommentator, mit der Original-Stadiondröhung.

Das Programmheft können Sie sich im Internet herunterladen. – Eîntrittspreise: Podien gratis, einzelne Filme 14.-, Abendpass 20.-, Match-Cut-Pass für alle drei Tage für 50.- Wir freuen uns auf Sie!

« Zur Übersicht

27 Kommentare zu “Rex a gogo”

  1. Durtschinho sagt:

    Hallo, ich war gebirgshalber nicht in der Lage, das Runde Leder und weitere Fachorgane zu konsultieren, was ich heute nachgeholt habe, und ich habe u.a. erfahren, dass Gerry Seoane also fähig ist, den Arbeitgeber zu wechseln (!), und dass er in diesem Zusammenhang sogar so weit geht, eine Lohnerhöhung nicht auszuschlagen! Da frage ich mich schon: Was hat das noch mit Sport zu tun?

    Ferner lernte ich, ebenfalls in einer nicht unbedeutenden Schweizer Tageszeitung (online), dass ein echter Fan des FC Luzern sich mit Händen und Füssen gegen mehr Geld von seinem Vorgesetzten wehren würde.

    Und nicht zuletzt möchte ich sagen, dass ich schon als Kleinkind mal einen Mann in einem Shirt mit YB-Logo gezeichnete habe. Gefragt von meinen Eltern, wer der Mann denn sei, antwortete ich mit grosser Selbstverständlichkeit: „Gerardo Seoane“. Und verrückt: Damals war er noch gar nicht geboren!

  2. Frau Götti sagt:

    Der Chefrrredaktor weiss halt schon immer wie titeln, damit wir ins Kino kommen.

  3. Shearer sagt:

    Falls YB den letzten Film gewinnt – gibt es dann eine Freinacht?

    Guten Morgen.

  4. Frau Götti sagt:

  5. Frau Götti sagt:

    Mit diesem Bild wünsche Ihnen einen schönen Tag allerseits.

  6. Alleswisser sagt:

    toller Titel, wunderbare Kommentare und ein sehr schönes Bild dazu, so macht der Arbeitsbeginn richtig Freude.

  7. Rrr sagt:

    Sehr schöne, Frau Götti. Wir schaffen das!

    Heute weiter im Programm:

    – Rollout YB-Meistertram! (11.00 Uhr)
    – Gerry Gagarin vor den Medien! (12.00 Uhr)

    Ich danke Ihnen.

  8. dres sagt:

    Das ist alles wahnsinnig gut. Aber gibt es genügend Plätze in diesem Kino?

  9. Rrr sagt:

    Nein, natürlich nicht. Deshalb ist es wichtig, dass Sie möglichst frühzeitig reservieren, Herr dres.

  10. dres sagt:

    Aha, Herr Rrr. Ich plane einfach nicht gerne so weit voraus. Das nimmt einem ja die ganze Spontaneität im Leben.

  11. Herr Shearer sagt:

    Kann ich mir einen Platz in der letzten Reihe reservieren? Einfach, damit möglichst viele etwas davon haben, wenn ich nach 88;27 völlig enthemmt mein Bierglas Richtung Leinwand schmeisse.

  12. passiver attacker** sagt:

    aber schon ohne bier drin, oder?

  13. spitzgagu sagt:

    Mein Gedanke, Herr p.a.**

  14. xirah sagt:

    Kann mir bitte jemand einen Platz in der Projektionskabine reservieren, damit ich Herrn Shearer von hinten filmen kann,wie er völlig enthemmt sein Bierglas Richtung Leinwand schmeisst? Bedankt.

  15. Rrr sagt:

    Wenn Sie so weitermachen, werden wir wohl kurzfristig ausgeladen, meine Damen und Herren. Es geht um Kultur, Sie erscheinen gefälligst alle im Anzug und applaudieren höflich an den richtigen Stellen! Ich danke Ihnen.

  16. passiver attacker** sagt:

    sie meinen beim tor von scotty?

  17. Durtschinho sagt:

    Herr Rrr, mit einem wohligen Schaudern entsinne ich mich der Hühnerhaut-Rede, die Sie vor dem FIFA-Streifen hielten. Dürfen wir wieder mit ähnlichen grossen Momenten rechnen?

  18. Rrr sagt:

    Ich denke schon, Herr Durtschinho. Was mich ein bisschen beunruhigt, ist, dass ich noch keine Zeile dieses Grundsatzreferats verfasst habe und in den nächsten Tagen auch nicht dazu komme. Andererseits, um zehn Uhr abends sind doch eh alle besoffen, da reicht es wahrscheinlich, wenn ich kurz den Capo mache und dann starten wir den Film.

    YOUNG –

  19. Klugscheisser sagt:

    BOYS!

  20. Herr Maldini (C) sagt:

    BOYS!

  21. Klugscheisser sagt:

    Ich war ein Tic schneller Capitano. Hatten Sie ein anstrengendes Wochenende?

  22. Durtschinho sagt:

    Herr Rrr, klar, ich verstehe, Sie sind ein vielbeschäftigter Mann. Und leider sind die Rüpel, wie üblich, bereits dermassen feuchtfröhlich unterwegs, dass Sie den Finessen Ihres Referats eh nicht folgen könnten.

    Aber ob Sie für die Schöngeister im Blog doch etwas vorbereiten könnten? Vielleicht das Spiel (Kurzfassung) als Ausdruckstanz, dargeboten von zwei Mitgliedern der Redaktion? Oder als Pantomime?

  23. Durtschinho sagt:

    oh, oh…

    Das “sie” den Finessen “Ihres” Referats nicht folgen könnten. Sorry, gäu!

  24. Klugscheisser sagt:

    Ein Lapsus linguae Herr Durtschinho???

  25. Durtschinho sagt:

    Herr Klugscheisser, unmöglich. Ausgeschlossen.

  26. Klugscheisser sagt:

    Da bin ich froh. Gar nicht auszudenken was wäre, wenn es ein Freuscher gewesen wäre. Mir wei nid grüble!

  27. Durtschinho sagt:

    Nicht auszudenken. Aber wie gesagt – die Wahrhscheinlichkeit, dass mir so etwas in diesem Setting passiert, liegt bei nicht mal Null Prozent.