Logo

Spektakel und Debakel

Rrr am Mittwoch den 11. April 2018

So, liebe Kinder, heute zeigen wir Euch, wie man fallrückzieht wie Cristiano Ronaldo.

Mal ehrlich, das kann natürlich jeder. Das sagte sich auch Manuel Sánchez, ein argentinischer Journalist, der mit Unterstützung eines Kollegen im eigenen Garten zur Tat schritt. Die Frau hats gefilmt.

Sagen wirs so: Es gibt Verbesserungspotenzial. Manuel Sánchez muss einfach noch ein bisschen üben. Allerdings erst, nachdem die Verletzung verheilt ist. Denn Sánchez landete mit seinem Fallrückzieher nicht im Fussballhimmel, sondern im Spital – mit einem ziemlich komplizierten Beinbruch.

Sie wollen das Video der Ehefrau sehen? Nein, wollen Sie nicht. Das wollen Sie wirklich nicht.

« Zur Übersicht

63 Kommentare zu “Spektakel und Debakel”

  1. spitzgagu sagt:

    Bitte beachten Sie die Warnung von Herrn Rrr. Das Video ist furchtbar. Wie kann man nur derart ins Gegenlicht filmen?

  2. Fürschtensohn sagt:

    Der hochgeschätzte Herr Zeigler hat dies deutlich souveräner (und unfallfrei, zumindest er) präsentiert.

  3. Shearer sagt:

    Tja, Herr Zeigler hat das geschickter angestellt:

  4. Shearer sagt:

    Ah, Herr Fürschtensohn gewinnt das Fotofinish!

  5. Rrr sagt:

    Wann kommt endlich das YB-ABC? Ich frage für einen Freund.

  6. Fürschtensohn sagt:

    great minds think alike, bin ich da fast geneigt zu sagen.

    und ehm, wäre das dann das YBC, geschätzter HeRrr?

  7. Rrr sagt:

    Yep, Fürsti! Y wie YOUNG –

  8. Dr. Rüdisühli sagt:

    – BOYS!

  9. Rrr sagt:

    Hab ich jetzt Fürsti geschrieben? Sorry, hatte gerade einen heftigen Euphorieschub, passiert mir in letzter Zeit öfters. So ähnlich wie der Milcheinschuss, einfach anders. Anyway, Herr Fürschtensohn, wollte ich sagen.

  10. Durtschinho sagt:

    Herr Rrr, das A können Sie doch schon verraten, das ist ja Annette Fetscherin.

  11. Rrr sagt:

    Stimmt. Und mit dem B kommt schon unser Biber!

  12. Durtschinho sagt:

    Das C ist Charles Beuret.

    Eigentlich könnten wir es ja schon bringen.

  13. Fürschtensohn sagt:

    Das mit den Euphorieschüben kennen wir von den vielen FL1-Aktiv-Cupfinals. Und besser Fürsti als Füstli 🙂

    und M ist “Merci Strelli fürs Zurückholen von Valentina”?

  14. Rrr sagt:

    D wie Dorsten Schick.

  15. Durtschinho sagt:

    Das M ist ganz und gar den Maskottchen gewidmet, Herr Fürschtensohn.

  16. Fürschtensohn sagt:

    Aber Herr Wölfli spielt ja mittlerweile wieder richtig mit?

  17. Newfield sagt:

    Z wie Zuffi oder Zidane, womit wir wieder beim Beitrag wären, quasi jedenfalls …

    … und mögen Sie Sonne im Herzen haben beim: Apéro!

  18. Natischer sagt:

    Valentina

    Es ist natürlich übelst sexistisch, wenn Sie Herrn Stocker ein Fräulein heissen und das negativ meinen, Herr Fürschtensohn. Hab ich neulich erst drüben auf Twitter womansplained erklärt bekommen.

    Zwecks Gleichstellung bezeichne ich deshalb Frau Martullo seither als “Blochers Bub”.

  19. zuffi sagt:

    Hoffentlch übernimmt Herr fdr dieses Alphabet, denn dieses hier entwickelt sich in eine ganz schlechte Richtung.

  20. Durtschinho sagt:

    Wenn es Ihnen zu wenig niedlich ist, nehmen wir für das O doch einfach den Obi-Biber, Herr Zuffi!

  21. Fürschtensohn sagt:

    Bub ist aber fast noch ein Kompliment…

    ich wollte natürlich Valentin A. Stocker schreiben. Mea culpa.

  22. Aarhus GF sagt:

    L für die beste doppel-L der vereinsgeschichte: lars lunde.

  23. zuffi sagt:

    U wie Urabstimmung Maskottchen anno 2011.

  24. spitzgagu sagt:

    Könnte M nicht auch für Mandziara stehen? Und B für Bregy?

  25. spitzgagu sagt:

    Und N für Newfie.. ääh Neufeld?

  26. Briger sagt:

    Herr Noz ist doch gar keine Frau, Herr natischer?

  27. all white sagt:

    D wie Doumbia

    bedankt!

  28. Aarhus GF sagt:

    p für phase 3.

    *überleg*
    sind wir jetzt eigentlich in phase 3?

  29. all white sagt:

    Fürschtensohn

    11. April 2018 um 14:19 Uhr

    Das mit den Euphorieschüben kennen wir von den vielen FL1-Aktiv-Cupfinals.

    Ziemliche Inzest-Liga, die Sie da haben, Herr Fürschtensohn.

    Da wäre es ja fast zu einem Cup-Final Eschen/Mauren I gegen Eschen/Mauren III gekommen.

  30. Baresi sagt:

    Y wie YB ABC

  31. dres sagt:

    Da wird wieder einmal ziemlich am Thema vorbeikommentiert. A wie Analv … tami … Analphabetismus. Es geht im Beitrag um einen Mann, der einen Fallrückzieher versucht, dabei aufs Füdli fällt und – das ist die Pointe – sich nicht etwa das Steissbein sondern das linke Bein bricht.

  32. Lars: L sagt:

    Wann kommt endlich das YB-ABC? Ich frage für einen Freund.

    Sie sind ein S wie Schatz, Herr Rrr.

  33. Fürschtensohn sagt:

    Hmm, wir haben gar keine Liga. Wir sind ja zu Gast bei Freunden. Nach ihrer These hätte die Schweiz ja praktisch nur Inzestligen. Das “Drü” vom USV könnte aber definitiv mehr als 5. Liga. Und vor allem könnte es immer noch Pokalsieger werden. Ob man dann das Fanionteam oder doch die dritte Mannschaft an die EL-Spiele schicken würde, wäre eine interessante Frage.

  34. Rrr sagt:

    H wie Hütter oder H wie Hoarau?

  35. nadisna sagt:

    H wie Helden, damit sind beide gemeint.

  36. Rrr sagt:

    S wie Salomonische Lösung, Frau nadisna.

  37. Val der Ama sagt:

    G wie Gui, äh gut geschrieben allerseits.

  38. passiver attacker** sagt:

    VALI!!!
    eine runde für alle!!!

  39. Natischer sagt:

    Danke, ich hab grad noch, Herr attacker.

  40. Baresi sagt:

    Hüt hei si wider mau gwunne.

  41. dres sagt:

    Wie geht es so mit Real, Herr Rrr? Alles easy?

  42. Renz sagt:

    Herr Rrrs Autobahn ist ebiz holprig, würde ich sagen.

  43. Shearer sagt:

    Kann hier jemand erste Hilfe? Ich frage für unseren Chef.

  44. Rrr sagt:

    Kann man sagen, ja. Wobei, Buffon würde ichs gönnen.

  45. Herr Maldini (C) sagt:

    Guten Abend.

  46. Briger sagt:

    Kann man Real im öff-recht. schauen?

  47. Alleswisser sagt:

    ich wurde gerufen?

  48. Briger sagt:

    Ah beim Schweizer-Tschingg, danke.

    Und könnten Sie sich mal anstrengen, Sie Real Sie?

  49. Herr Maldini (C) sagt:

    Der Tessiner zeigt es, Herr Briger.

  50. Rrr sagt:

    Ah, Herr Maldini ist wieder da! Guten Abend!

  51. Briger sagt:

    Was würde das für den spanischen Fussball bedeuten, wenn Real rausfliegt?

  52. Rrr sagt:

    Das käme uns spanisch vorr, Herr Briger.

  53. Briger sagt:

    Buffon wird zum Buffone.

  54. Alleswisser sagt:

    tatsächlich “Spektakel und Debakel”

  55. Rrr sagt:

    Armer Buffon. Aber Applaus vom Bernabéu, cool.

  56. gavagai sagt:

    Wie geht’s ihren Fingernägeln, Herr Rrr?

  57. Alleswisser sagt:

    perfekter Penalty!

  58. Briger sagt:

    Lustig, das keiner der Juventini mit Benatia schimpft.

  59. Baresi sagt:

    Was läuft im Kaffee King?

  60. Rrr sagt:

    Souverän weiter. Meine Fachanalyse.

  61. Val der Ama sagt:

    Umsatzrekorde in den Swingern Südtirols!!

  62. Alleswisser sagt:

    über Goalies mag ich heute nicht sprechen…

    … somit wende ich mich dem Juve Trainer zu:

    Interessant (respektive enttäuschend), dass er zum Schluss für den Ersatz-Goalie einen Stürmer auswechselt.
    Dies ist wohl das Standard-Szenario bei roten Karten für den Goalie, aber heute die völlig falsche Entscheidung!
    Bei der Treffsicherheit von CR7 kann davon ausgegangen werden, dass der Penalty verwandelt wird und es mit grosser Wahrscheinlichkeit somit zu keiner Verlängerund kommt. Somit gehört Higuain weiterhin auf den Platz, Stattdessen muss ein kleingewachsener Mittelfeldspieler ausgewechselt werden. Dadurch steigt die (kleine) Juve-Chance in den letzten 30 Sekunden mit einer Hail Mary doch noch das vierte Tor zu schiessen und sich zu qualifizieren.

    Danke für die Aufmerksamkeit.

  63. Alleswisser sagt:

    ahhhh, doch noch was, selbstverständlich zum Torhüterwesen nun doch noch:

    schade, dass Juve das Auswechselkontingent noch nicht ausgeschöpft hatte. Es wäre interessant gewesen, CR7 gegen einen Goalie-Feldspieler antreten zu sehen. Der psychische Druck wäre doch noch um einiges höher gewesen, sich gegen einen Feldspieler im Tor zu blamieren.

    Zu beachten ist übrigens, dass in (fast) jeder Mannschaft es (mindestens) einen Feldspieler gibt mit einem gewissen Goalie-Flair. Oft stellen sich diese Spieler nach dem Training für ein lockeres Penaltyschiessen ins Tor und die Goalies schiessen dann.

    Und wann dann diese Goalie-Feldspieler sogar noch das RL lesen, wäre es für CR7 sogar echt schwer geworden…

    … gute Nacht!