Logo

Im Verlies verletzt

Val der Ama am Donnerstag den 29. März 2018

Carlos gefährlicher Gefängnis-Kick.

Carlos Tevez ist Ihnen bestimmt ein Begriff. Das war der, der unter anderem bei beiden Manchesters spielte und später dann nach der Hochzeit für ein Jahr nach China reiste, um bei Shanghai Greenland Shenhua in 20 Spielen 40 Millionen Franken zu verdienen.

Neuerdings spielt er wieder in der Heimat bei den Boca Juniors, was aus Sicht Verwandtschaft gar nicht so ungünstig ist, weil so kann er ab und zu bei seinem Halbbruder Juan Alberto Martinez vorbeischauen. Der sitzt nämlich wegen des Versuchs eines bewaffneten Raubüberfalls für 16 Jahre im Gefängnis von Cordoba und freut sich bestimmt über Besuch.

Dumm jetzt: Gerade diese Woche hat der Tevez beim Martinez vorbeigeschaut und weil der Tevez eben Fussballer ist, musste er dann noch unbedingt mit ein paar Insassen rumkicken und promt verletzte er sich dabei an der Wade. Nun hat der Tevez ein paar Wochen Pause und dazu ziemlichen Ärger mit seinem Arbeitgeber.

(Bild: Getty)

« Zur Übersicht

2 Kommentare zu “Im Verlies verletzt”

  1. Aarhus GF sagt:

    äusserst spannend, herr kamagra, äusserst spannend.

  2. Val der Ama sagt:

    Läuft besser als der Tevez, finde ich.