Logo

Die Farbe Lila

Rrr am Mittwoch den 8. November 2017

Dieser Farbenstreit kommt uns spanisch vor.

Für rote Köpfe sorgt das WM-Trikot 2018. Nicht wegen seiner roten Farbe, sondern wegen der gezackten Leiste am rechten Rand.

Die gefällt den Königstreuen nicht. Rot, gelb und lila sind nämlich die Farben der Flagge der Zweiten Spanischen Republik (1931-36). “Ich habe nicht vor, mir die republikanische Flagge zu kaufen”, schrieb ein erboster Fan.

Die Regierung ist besorgt über den inneren Zusammenhalt des Landes, das bereits unter dem Katalonien-Konflikt leidet. Der  genervte Fussballverband erwägt, das neue Trikot wieder aus dem Verkehr zu ziehen.

Bei Adidas versteht man die Aufregung nicht: Die Farbwahl sei ohne jegliche politische Absicht entstanden, beteuert der deutsche Ausrüster.

Unterstützung kommt von der Neurowissenschaftlerin Susana Martínez Conde: Das sei gar nicht Lila, sagte sie im spanischen Radio. Der Farbeindruck des Auges verändere sich durch sukzessives Hinzufügen von anderen Farbreizen.

Tatsächlich wurde ein Blauton verwendet, was aber nur aus nächster Nähe erkennbar ist. Aus der Ferne betrachtet wird durch die rote Unterlegung der blauen Diamanten ein Lila-Ton geschaffen.

“Es ist ein Hirnkonstrukt”, sagte Martínez Conde.

« Zur Übersicht

23 Kommentare zu “Die Farbe Lila”

  1. passiver attacker** sagt:

    SKANDAL, HIRN RAUS!!!

  2. Durtschinho sagt:

    Ah, voll die Erdbeersache.

    Aber die derzeitige Superleauge-Fussi-Tabelle, die sehe ich richtig?

  3. spitzgagu sagt:

    Sie sehen richtig, Herr Durtschinho. Ich empfehle auch einen Blick auf die Tabellen der Challenge-League sowie der Gruppe 2 der 1. Liga Classic. Wunderschöne Bilder, herrliche Farben, nicht so politisch heikle Couleur. Anzufügen wäre noch, dass der FC Soledurn seit 13 Spielen ungeschlagen ist. Der 14. Punktgewinn in Folge findet dann am Samstag gegen Zug 94 statt – um 17h im Stadion, für alle, welche wegen der Barrage-Pause unter Fussientzug leiden.

  4. /mæks ˈpaʊər/ sagt:

    Aber die derzeitige Superleauge-Fussi-Tabelle, die sehe ich richtig?

    Kennen Sie den bösen Professor und das Gehirn im Tank?

  5. Rrr sagt:

    Keine Ahnung, Herr durtschinho. Zuerst müssten wir wissen, wie diese Tabelle überhaupt aussieht. Ich frage mal einen Experten.

    Herr Baresi, wissen Sie zufällig, wer Tabellenführer der Raiffeisen Super League ist?

  6. Durtschinho sagt:

    Ich denke, das ist eine rhetorische Frage, Herr Rrr – wir alle wissen doch, wer am meisten für den Schweizer Fussi tut!

    Und nein, ich kenne den Professor und das Hirn im Tank nicht; in welcher Liga spielt er?

  7. Durtschinho sagt:

    Ich denke, das ist eine rhetorische Frage, Herr Rrr – wir alle wissen doch, wer am meisten für den Schweizer Fussi tut!

    Und nein, ich kenne den Professor und das Hirn im Tank nicht; in welcher Liga spielt er?

  8. Durtschinho sagt:

    Oh, wieso auch doppelt.

  9. /mæks ˈpaʊər/ sagt:

    In einer eigenen Liga Herr Dutschinho.

  10. Durtschinho sagt:

    In einer hohen, Herr Power?

  11. Hertha-Vali-Fanclub sagt:

    Gute Besserung, Vali.

  12. Renz sagt:

    Die Farbe Lila

    Pflichtlektüre im Gymer, Herr Rrr?

  13. Rrr sagt:

    Nein, ich wollte nur intellektuell wirken, Herr Renz.

  14. Renz sagt:

    Funktioniert super. Ich habe einen Moment lang gedacht, der Herr Rrr, das muss ein Intellektueller sein, der liest sogar Bücher. Aber jetzt bin ich beruhigt.

    Young!

  15. Max Power sagt:

    In eine abstrakten, Herr Durtschinho.

  16. Briger sagt:

    Boys!

  17. Rrr sagt:

    Bücher? Also Hörbücher meinen Sie? Nö.

  18. Max Power sagt:

    Ich höre dem Herrn Salzgeber zu, ist wie ein Gedicht.

  19. Renz sagt:

    Aber Tabellen. Tabellen lesen Sie bestimmt.

  20. Rrr sagt:

    Gewisse schon, doch.

    Andere wieder nicht, zum Beispiel die spanische. Die ist im Moment nicht aussagekräftig.

  21. Briger sagt:

    Wie wollen Sie das beurteilen, wenn Sie sie nicht lesen?

  22. Rrr sagt:

    Herr briger singt sie mir vor.

  23. Briger sagt:

    Der kann doch nur die Barca-Hymne.