Logo

Minimalistische Meistersaison 

Rrr am Montag den 4. September 2017

Das historische Bild zum Wochenstart. 

Mai 1994: Meisterfeier mit Franco Baresi und Paolo Maldini. 

Für den Titel reichten Milan 36 Tore in 34 Spielen. Denn die Abwehr mit Baresi und Maldini liess in der ganzen Saison nur 15 Gegentore zu. 

« Zur Übersicht

12 Kommentare zu “Minimalistische Meistersaison ”

  1. dres sagt:

    Und das in den Xamax-Farben. Einfach grässlich. Forza Inter und hopp Thun. Guten Morgen.

  2. spitzgagu sagt:

    Gestern noch italienischer Meister, heute schon beim RL. Wieso soll man bei einer solchen Karrieremehr als das Minimum einsetzen frag ich mich?

  3. Gygax sagt:

    GRANDE RRR!

  4. Frau Götti sagt:

    Nachtrag zu gestern

    Was lesen Sie

    Das da

  5. Rrr sagt:

    Ein Gareth-Bale-Roman? Cool, sobald ich eine neue Lesebrille habe, lese ich das auch.

    Grazie, Signore Gygax. Ich finde vor allem den Titel sehr hervorragend.

  6. Briger sagt:

    Sehr gut, Frau Götti.

  7. Frau Götti sagt:

    den Titel sehr hervorragend.

    Herr Rrr, Sie meinen den Titel vom nassen Fisch? Nicht dass Sie jetzt schon wieder etwas Schmutziges denken, gellen Sie.

    Aber item, Herr Briger, ist wirklich zu empfehlen. Wenn Sie gerne Krimi und ein bisschen Weimarer Republik haben.

  8. dres sagt:

    Krimi+Italiener=Camilleri. MM, Frau Götti.

  9. Val der Ama sagt:

    Krimi+Italiener=Gianrico Carofiglio oder Claudio Paglieri.

  10. dres sagt:

    Geht auch, Herr der Ama. Das wäre dann einfach die Serie B, die allerdings immer noch hervorragend ist. Wie bei uns Xamax und Hansjörg Schneider. Endlich ein Literaturblog statt doofer Fussball. Es gibt Zeiten da geschehen Wunder.

  11. Herr Maldini (C) sagt:

    Ich bin wahrhaftig gerührt.

  12. Baresi sagt:

    Uh, si das Zyte gsi, ih, hei mirs düre gäh, nei säg nüt Franco, gfägt hets!