Logo

Neulich in Nottingham

Dr. Rüdisühli am Mittwoch den 5. Oktober 2016

Wie Herr Power in einem Pub beim City Ground das Glück fand.

Von unserem Sonderkorrespondenten Max Power

maxp“Viele ältere Leser könnten sich wohl noch daran erinnern, hätten sie seither nicht so viel getrunken: Vor nicht einmal zwei Jahren, da waren die berühmten Berner Young Boys zu Gast in England. Auch Ihr Sonderkorrespondent genoss damals die herrlichen Vorgärten im schönen Liverpool.

Am Vorabend des grossen Spiels im Goodison Park fand eine Vollrunde in der Championship statt. Im City Ground in Nottingham traf das traditionsreiche Nottingham Forrest auf das (mittlerweile erstklassige) Bournemouth. Das wollten wir uns natürlich nicht entgehen lassen. Auf dem kurzen Fussmarsch vom Stadtzentrum zum Stadion kommt man zuerst am Stadion von Notts County vorbei.

bild-1

bild-2

Beide Stadien sind nur durch einen Fluss voneinander getrennt.

bild-3

Im Pub direkt beim Stadion waren die meisten Tische vorreserviert. Als wir uns an einen setzten und dann jene Gruppe kam, welche den Tisch reserviert hatten, wollten wir uns entschuldigend verabschieden. Dies war jedoch nicht möglich…

… da die lokalen Fans allesamt voller Freude waren, dass wir am Vorabend unseres Europacupeinsatzes noch nach Nottingham gereist waren, um ihre Mannschaft zu sehen. Die Ales und Biere flossen wie üblich in ordentlichen Mengen.

Immer wieder hört man von den Probleme rund um die Stadien des Fussballs – leider wird viel zu selten darüber geschrieben, wie oft es tolle Begegnungen gibt rund um das Spiel mit dem geliebten Leder. Selten habe ich einen Ort erlebt, wo ich derart willkommen war wie in diesem Pub in Nottingham. Alle wünschten uns viel Glück für das Spiel vom Donnerstag und wir machten uns fröhlich auf ins Stadion.

[nggallery id=449]

Dort war ich total überrascht, wie gut die Stimmung im einigermassen gefüllten City Ground war und vor allem was für ein tolles Spiel wir erleben durften. Bis dahin hatte ich diverse Championship-Spiele in Blackburn, Leeds und Middlesbrough besucht. Ich war teils schockiert über die Unlust, welche die Spieler auf dem Feld zelebrierten. Aber an jenem Mittwochabend wollten beide Teams Fussball spielen und das Publikum war begeistert. Solch positive Erlebnisse in einem fremden Land kann wohl doch nur der Fussball schreiben. Deshalb ist eine Reise nach Nottingham für einen Fussballfan unabdingbar.

Zum Schluss nun doch ein Wermutstropfen: Der Stadt Nottingham musste ich die gelbe Karte tropfen, wegen übelst Randsportwerbung im Stadtzentrum.

bild-12

Beste Grüsse, Ihr Max Power

« Zur Übersicht

14 Kommentare zu “Neulich in Nottingham”

  1. Rrr sagt:

    Herr Power Sonderkorrespondentengott vom anderen Wirtschaftsraum olé olé!

    Wie endete denn eigentlich das Match?

  2. Dr. Rüdisühli sagt:

    Kennen Sie das Internet, Herr Rrr?

  3. Rrr sagt:

    Nö, Herr Dokter, das brauche ich nicht. Ich lese nur Zeitung. Aber merci einewäg.

  4. Briger, Hertha-Vali-Fanclub sagt:

    nur durch einen Fluss

    Hat der keinen Namen?

  5. Shearer sagt:

    Dort war ich auch mal, aber da hat es nicht gleich einen Internet-Artikel darüber gegeben! Wir haben damals mit dem Newcastle United FC den heimischen Nottingham Forest FC aus dem Cup geworfen. Vor dem Spiel wurde ich zuerst infolge falschen Trikots aus dem Pub komplimentiert, anschliessend musste ich dem französischen TV noch ein kurzes Interview zu Hatem Ben Arfa geben.

    Oh, und Peter Lovenkrands traf zwei mal. Peter Lovenkrands!

  6. Max Power sagt:

    Dort war ich auch mal, aber da hat es nicht gleich einen Internet-Artikel darüber gegeben

    Sie sind auch ein trümliger Korrespondent der im Zusammenhang mit YB lieber Zug Fährt anstatt Spiele zu besuchen.

    Oh, und Peter Lovenkrands traf zwei mal. Peter Lovenkrands!

    War ja auch ein Rangersman.

  7. Max Power sagt:

    Apropos Torschützen. Hartlepool United, welche auch schon vorgestellt wurden im RL.

    Dort kann man wie in vielen Vereinen üblich über das Tor des Monats abstimmen. Die Quoten stehen ausgezeichnet für Nathan Thomas. Er war der einzige Torschütze im Monat September. Gut immerhin besser als Aston Villa letztes Jahr, welche kein Tor zustande brachten während eines ganzen Monats.

  8. georges b. sagt:

    Am besten senden Sie das Geld direkt mir. Ich bin ja vor Ort. Merci!

    Sie auch, Herr imi?

  9. Lars: L sagt:

    Notts lebt!

  10. imi sagt:

    Sie auch, Herr imi?

    Eimsbüttel, jawohl. U-Bahn-Lutterothstraße. Sie, herr georges b.?

  11. Max Power sagt:

    Wie Herr Power in einem Pub beim City Ground das Glück fand

  12. Briger, Hertha-Vali-Fanclub sagt:

    Wie heisst jetzt dieser Fluss? Ich will wissen, wie der Fluss heisst!

  13. Natischer sagt:

    «Rottu», Herr Briger. Alle Flüsse weltweit heissen «Rottu».

  14. Briger, Hertha-Vali-Fanclub sagt:

    Danke! Endlich mal jemand der drauskommt in diesem Laden. Bei Ihnen als Geoblogger wenig verwunderlich.