Logo

Total breit

Val der Ama am Sonntag den 25. September 2016

Tim Wiese ist sowas von parat.

wiese2

Vom 2. bis 9. November gastiert die World Wrestling Entertainment, Inc. in Deutschland. Tim Wiese will und wird wohl mit dabei sein.

Und was er alles dafür tut! Mitte September ist er zum Beispiel zum Performance Center der WWE nach Orlando gereist, wo er in die hohe Kunst dieses Sports eingeführt werden sollte. Sechs Stunden Training im Ring. “Zwei Jahre habe ich mich nicht auf den Boden geschmissen und Rollen gemacht”, kommentierte Wiese danach, “daran muss sich der Körper erst mal wieder gewöhnen.” Wieses Körper wird das schon hinkriegen, schliesslich hat er bereits einen eigenen Hashtag: #BreitWieNie

Einen Wrestler-Namen so à la Hulk Hogan, Undertaker oder anders hat Wiese aber noch nicht. “Es geht zuerst darum, welchen Charakter ich habe”. Wie der sein soll, weiss er aber schon genau: “Böse natürlich!”

Aber so insgesamt sieht sich der Ex-Bremer auf dem richtigen Weg: “Die Techniken, die verschiedenen Griffe muss ich üben. Am Anfang war das ungewohnt, jetzt geht es schon viel besser. Im Ring bin ich ein Naturtalent.” Sogar der weltbekannte Schweizer Wrestler Cesaro lobt wie folgt: “Ich bin extra hingefahren, um zu schauen wie er sich macht. Und ja, er hat sich wirklich gut angestellt. Natürlich ist es eine grosse Umstellung vom Fussball zum Wrestling, aber er hat sich schnell zurechtgefunden.”

« Zur Übersicht

2 Kommentare zu “Total breit”

  1. Alleswisser sagt:

    Im Ring bin ich ein Naturtalent

    damals im Tor nicht unbedingt.

    Trotzdem mag ich Wiese durchaus, weil er sein Ding durchzieht.

  2. georges b. sagt:

    Ein toller Bericht, Herr der Ama. Neulich in Bremen habe ich mich etwas erschrocken über den Herr Wieso in überlebensgross im Schaufenster dieses Friseurs in Bremen.