Logo

Dumm gelaufen (XXVII)

Rrr am Samstag den 26. März 2016

In unserer Serie “Nekrologe sind Glückssache” blicken wir heute auf Würdigungen für Johan Cruyff in aller Welt.

1Der renommierte “Guardian” zum Beispiel gedachte dem Fussballgott aus Holland mit einer Titelgeschichte im Sportteil. Gut, wenn wir ehrlich sind, handelt es sich auf dem Foto nicht um Johan Cruyff, sondern um Rob Rensenbrink, aber diese Holländer sehen in ihren Oranje-Trikots ja auch alle gleich aus.

Die Nachricht vom Hinschied Cruyffs hat auch viele aktive Fussballer erschüttert, zum Beispiel Morgan Schneiderlin von Manchester United. “Farewell Legend!” seufzte er in seinem ergreifenden Tweet. Aber irgendetwas stimmt mit Schneiderlins Google-Bildersuche nicht, wie es aussieht. Illustriert wurde der Tweet auf jeden Fall mit Jan Jongbloed, dem Goalie der Holländer in den 1970er-Jahren. Der ist übrigens quicklebendig.

Sehr würdevoll fiel hingegen die Beileidsbezeugung von Mido aus. Der Ägypter in Diensten der Spurs setzte seinen Tweet am Donnerstag um 13.38 Uhr aus. Was für ein Zufall: Drei Minuten zuvor waren Jamie Carragher von Liverpool zufällig die genau gleichen Worte in den Sinn gekommen.

44Das Länderspiel Holland-Frankreich wurde übrigens in der 14. Minute für eine Gedenkminute für die Nummer 14 unterbrochen. Der Franzose Blaise Matuidi gedachte Cruyff auf seine Weise: Kurz vor Schluss schoss er Frankreich zum 3:2-Sieg – beachten Sie Matuidis Rückennummer.

« Zur Übersicht

9 Kommentare zu “Dumm gelaufen (XXVII)”

  1. Newfield sagt:

    Rrr am Donnerstag, den 24. März 2016 um 12:01 Uhr

    Guten Morgen Herr Rrr, Sie sind der Zeit einmal mehr voraus, nehme ich mal an. But anyway, schöner Beitrag und weiterhin einen ebensolchen Ostersamstag!

  2. Rrr sagt:

    Uppsala und messi, Herr Newfield. Offenbar hat es noch Blut im Alkohol nach der gestrigen Redaktionsprozession

  3. Newfield sagt:

    Ui, dann empfehle ich Ihnen, jetzt sofort den Stützapéro zu starten.

    Bevor ich dasselbe tun werde vielleicht doch noch ein zwei Bemerkungen zum Beitrag. Die Physiognom- bzw. Geometrie von JC14 ist halt nicht jedermanns Sache, vor allem für die jüngeren Redaktöre und Schütteler unter uns.

    Dies ganz im Gegensatz zur Dame auf diesem passenden – ähm – formidablen Foto …

    … und proost!

  4. Waso Immer sagt:

    So Feiertage, HeRrr, sind immer etwas apérolastig. Da kann es schon vorkommen, dass man hinten und vorne verwechselt und der Brust Rückenqualitäten zuerkennt. Oder trägt etwa der Matuidi Blaise sein sein Trikoh einfach fauschume? Ist mir beides auch schon passiert, kein Grund zur Beunruhigung. Prost allerseits.

  5. Waso Immer sagt:

    Sein oder Nichtsein
    Im vorherigen Fall einmal nicht sein – man möge mir meinen Fehler verzeihen.

  6. Newfield sagt:

    Ich hatte doch vermutet, Herr Waso Immer, dass jemand … und deshalb dieses Bild zur Seite gelegt:

    Und zur Sicherheit grad noch das Schuhwerk, bittesehr:

    Dafür müssen Sie aber apropos Testfussi auf den folgenden Fotos die vielleicht fünf Unterschiede finden:

  7. dres sagt:

    So Feiertage, HeRrr, sind immer etwas apérolastig.

    Könnte mir allenfalls jemand in einem Dreizeiler zusammenfassen, was hier in den letzten drei Tagen gelaufen ist? Also ich meine überhaupt auf der Welt?
    Nein? Macht nichts, ich habe noch Bier.

  8. Max Power sagt:

    Beim Spiel Deutschland gegen England waren die Trikots extremer Stuhl.

  9. Waso Immer sagt:

    Auf Sie ist Verlass, Herr Newfield, 14 von hinten samt wunderschönem Ballettschuh. Dankheigetsi.

    Dafür müssen Sie aber apropos Testfussi auf den folgenden Fotos die vielleicht fünf Unterschiede finden:

    Schwierig … Auf einem Helgen sehe ich zwei Herren, denen die Schamesröte ins Gesicht gestiegen ist – auf dem andern auch einige Herren, die sich offenbar darüber freuen, dass es am Karfreitag in Irland nur Wasser und (wie bekanntlich auch auf Hawaii) kein Bier gibt … Sonst eigentlich identische Bilder.