Logo

Olympische Winterspiele

Herr Pelocorto am Sonntag den 22. November 2015

Dieses Mal aus dem Olympiastadion in Berlin.

Hier gewann eben Hertha BSC gegen 1899 Hoffenheim, ohne einen Schuss auf das Tor abgegeben zu haben. Ein Eigentor des Hoffenheimers Polanski sorgte bereits in der 30. Minute für den Schlussstand von 1:0. Valentin Stocker kam nicht zum Einsatz.

Schneetreiben vor dem Hoffenheimer Tor.

Schneetreiben vor dem Hoffenheimer Tor.

Schwierige äussere Bedingungen.

Schwierige äussere Bedingungen.

« Zur Übersicht

9 Kommentare zu “Olympische Winterspiele”

  1. Hugo sagt:

    Gleicherorts fanden 1936 auch Sommerspiele statt, die können also beides dort oben.

  2. Frau Götti sagt:

    Valentin Stocker kam nicht zum Einsatz.

    Klar, dass die so auf Eigentore der anderen angewiesen sind.

  3. maude sagt:

    Sehr schönes Bild, das erste. Schon fast Kunstmatinée..
    Dass Vali fehlt, macht es natürlich noch schöner.

  4. dres sagt:

    Wenn Vali noch etwas Gescheites mit dem Leben anfangen will, hört er entweder auf mit Fussball und macht eine Lehre, oder aber er kommt möglichst rasch zu uns.

  5. Briger sagt:

    23 Punkte! Und das im November! Das heisst noch maximal 17 Punkte bis Ende Mai um oben zu bleiben, oléolé!

  6. Frau Götti sagt:

    Ein Hugo auch für Sie, Herr Briger?

  7. Briger sagt:

    Gerne, Frau Götti.

  8. clanam sagt:

    So richtig Winterspiele kann nur YB gegen Stuttgart, schon fast legendär wie damals der kleine Traktor den Schnee herumkarrte..

  9. Natischer sagt:

    Vali fehlt

    Vali fehlt nie, er ist höchstens manchmal abwesend.