Logo

Von Schummertal nach Schemerdal

Rrr am Montag den 8. Juni 2015

Begonnen is het eigenlijk veel eerder.

Maar ik kan net zo goed beweren dat het op die ene avond begon, een paar dagen nadat ik terugkwam uit de bajes van Witzwil.

Het was rond tienen, half elf misschien. Maakt niet uit. In ieder geval stond er een straffe noordoostenwind. Vreselijk. Schemerdal. November. En mijn hart zo zwaar als een oude, natte dweil.

Loop ik dus café Maison binnen, voor een Kaffee fertig.

81ec7363d0531be591339f12061cd7fe

Ik dus café Maison in en een Kaffee fertig besteld. Vraagt Regula me of ik dat wel kan betalen.

Genau, dr Goalie von Pedro Lenz kann jetzt holländisch. Die ersten Zeilen, übersetzt von Jolanda Ammon, können Sie hier nachlesen, der Rest wird hoffentlich bald verlegt.

Und wie Sie bereits selber mitbekommen haben: Schummertal heisst jetzt Schemerdal. Hoffentlich ist das Gras dort billiger.

« Zur Übersicht

15 Kommentare zu “Von Schummertal nach Schemerdal”

  1. dres sagt:

    Ich wusste, dass der Holländer ein sehr kultivierter Mensch ist. Hoffentlich zieht der Chinese auch nach, dem täten solche Inhalte gut.
    Guten Morgen.

  2. Rrr sagt:

    Hoffentlich ist das Gras dort billiger.

    Jetzt habe ich grad wahnsinnig Gluscht.

  3. Baresi sagt:

    Jetzt habe ich grad wahnsinnig Gluscht.

    Auf was haben Sie Lust, Herr Rrr? Auf billiger?

  4. Rrr sagt:

    Auf billiges Gras und hemmungslosen Sex, Herr Baresi. Aber ich fürchte, das gehört gar nicht in ein öffentlich zugängliches Fachforum. Nun zurück zum Fussi. Wie läufts beim FCB?

  5. dres sagt:

    billiges Gras und hemmungslosen Sex,

    Sie sind wirklich furchtbar altmodisch, Herr Rrr. So etwas braucht heutzutage kein Mensch mehr.

  6. Frau Götti sagt:

    Herr Baresi, meine tief empfundene Anteilnahme auch noch. Was von ennet dem Lötschberg kommt ist schwer zu knacken. Kennen wir ja leider auch.

    Und dann noch mit einem verkaterten Gring – voll verständlich, dass da die Einstellung im Partykeller geblieben ist.

    *Angestrengsicherinnernversuch*
    Und vorher, was war da schon wieder jeweils?

  7. Rrr sagt:

    Was von ennet dem Lötschberg kommt ist schwer zu knacken.

    Also wir vom BSC Young Boys Bern haben Sion diese Saison in 3 von 4 Fällen geschlagen. Und im vierten Fall waren wir schon mental in den Ferien.

    *Angestrengsicherinnernversuch*

    Frau Götti, wir habens am Freitagabend übertrieben, geben Sies zu.

  8. Baresi sagt:

    Wie läufts beim FCB?

    Über das ganze gesehen sehr gut, Herr Rrr. Bis auf gestern im Cup, da haben wir gespielt wie selbstzufriedene und erfolgsverwöhnte Schnösel. Zur Überraschung aller hat dann Sion trotzdem gewonnen.

  9. Rrr sagt:

    Ah, gut, dass Sie den Cupfinal ansprechen, Herr Baresi.

    Herr Freysinger von der SVP lässt Sie herzlich grüssen, er hat die Reichskriegsflagge für einen Tag durch die Walliser Fahne ersetzt.

    Walliser Sportminister Oskar Freysinger: «Basel ist nur Schweizermeister!» #Cupfinal @FCSion http://t.co/elrWUke8uV pic.twitter.com/kZiBaMwEqc— SRF Regionaljournal (@srfbern) 7. Juni 2015

  10. xirah sagt:

    Guten Morgen allerseiz. Gibts jetzt das CUPvertami-Shirt auch in Rot-Blau?

    OT: Geht morgen jemand mit zarten Füsschen an die Uni?

  11. Baresi sagt:

    Kunststück, Herr Rrr, wie soll er heute die Fahne hissen? Schliesslich hat er gestern alle Reichskriegsflagge-Fahnenstängeli aufs Feld geworfen.

  12. Frau Götti sagt:

    Herzlichsten Dank @ Herrn Pelocorto.
    Aber hätten Sie das Bild ächt auch chli weniger dunkel – oder ist ER dermassen braungebrannt?

  13. Hängespitze sagt:

    Also ich finde es beeindruckend, was der FCB auch gestern wieder für den Schweizer Fussball geleistet hat. Gut, ausser für die Luzerner und die anderen Zürcher. Und das haben wir auch einem Trainer mit unzähligen Clubwechseln Migrationshintergrund zu verdanken. Das sollte auch Herr Freysinger zu denken geben.

    So, jetzt gehe ich wieder rauchen trinken die Teams der Frauenfussi WM studieren. Gibts an dieser WM eigentlich auch wieder dieses Steffi Intimo?

  14. xirah sagt:

    Merci, Kev, mir ist grad eingefallen, dass ja morgen das Meerschweinchen meiner Grosstante kalbert. Wird also doch nix mit Uni. Sorrygäu.