Logo

Engländer vermissen

Val der Ama am Dienstag den 24. Juni 2014

Die WM ist für England zu Ende.

Obama

Ein letztes Hoch die Tassen! auf die Englische Nationalmannschaft. Ich werde sie vermissen. Gut, vielleicht nicht unbedingt den Trainer, nicht unbedingt Team und Taktik, jedoch ganz bestimmt die berühmten und grossartigen Individualisten: Joe Hart, Frank Lampard, James Milner, Alex Oxlade-Chamberlain, Barack Obama, Jack Wilshere, Wayne Rooney, Daniel Sturridge, Danny Welbeck und auch Steven Gerrard. Schade, sind sie nicht mehr dabei.

Moment, Barack Obama? Aber ja.

Barack

Dieses Meisterwerk der Photoshopkunst hat Kunden eines Restpostengeschäfts in Dorset sehr glücklich gemacht.

« Zur Übersicht

34 Kommentare zu “Engländer vermissen”

  1. Rrr sagt:

    Ich werde sie vermissen

    Ha ha ha, der war gut, Herr der Ama.

  2. Alleswisser sagt:

    grossartigen Individualisten: Joe Hart

    der war auch gut, Herr der Ama

    Guten Morgen

  3. Val der Ama sagt:

    Danke. Selten so gelogen.

  4. Rrr sagt:

    Das ist schon ok, Herr der Ama. Wir haben ja etliche England-Fans unter den Lesern – gut, dass Sie die ein bisschen bei Laune halten.

  5. Problemfan sagt:

    Natürlich vermisse ich den Engländer an der WM. Aber irgendwie bin ich mir das ja auch so gewohnt. (Er natürlich auch.)

    Aber egal:
    “ONE WORLD CUP AND TWO WORLD WARS, DOOH DAAAH DOOH DAAH!”

  6. Natischer sagt:

    Barack Obama werd ich glaubs nicht allzu sehr vermissen.

  7. Rrr sagt:

    Stimmt, Herr Natischer, Sie sind ja mehr so der Tea-Party-Typ.

  8. Baresi sagt:

    Sie sind eher der George W. Bush-Typ, Herr Natischer?

  9. Baresi sagt:

    He he he Herr Rrr, diesem Walliser haben wir es gegeben.

  10. Rrr sagt:

    Ha, Herr Baresi, den klopfen wir jetzt mal aus dem Bush, diesen Obergommer, der Tea predigt und Bier trinkt.

  11. herr häck sagt:

    Pf.

  12. dres sagt:

    Hahahaha, selten so gelacht am frühen Morgen. Ich freue mich schon auf den Moment, wenn Hillary die Tassen des Engländers schmückt.
    Guten Morgen, hahaha

  13. Hängespitze sagt:

    We’ve beaten the world champions, so we can beat Brazil.

    Ich werde den Chilenen vermissen.

  14. Max Power sagt:

    Am 8.9 beginnt in Basel die Mission EM-Titel 2016. C’moon England.

    “ONE WORLD CUP AND TWO WORLD WARS, DOOH DAAAH DOOH DAAH!”

    Or even better mr. Problemfan. In Memorial of WWI and WWII

    “My Grandad killed your Grandad, dooh daaah dooh
    daah”

  15. Max Power sagt:

    Zu diesem “My grandad killed your grandad” gibts einen Dok von BBC Panorama über den Weltkrieg Worldcup 2006 mit englischer Betiligung.

  16. SFV-Spielplaner sagt:

    Am 8.9 beginnt in Basel die Mission EM-Titel 2016. C’moon England.

    Herr Nause? Könnte man das nicht in Bern machen? Von wegen “Stade de Suisse” und so? Ich meine Nationalmannschaft wollen sie doch, oder?

  17. Hängespitze sagt:

    8.9 beginnt in Basel die Mission EM-Titel 2016. C’moon England.

    Am 19.7. beginnt in Aarau die Mission Meister-Titel 2016.

  18. dres sagt:

    Wer möchte in meiner geheimen Denkgruppe teilnehmen? Ziel ist ein Strategiepapier bezüglich Chancengleichheit für Problemfälle wie England, YB, die Degens, Sascha Ruefer und noch ein paar andere. Bisher konnten als MitdenkerInnen Steffi Buchli und alle vom Steilpassblog abgeworben werden. Also eigentlich brauchen wir gar niemanden mehr.

  19. Rrr sagt:

    Könnte man das nicht in Bern machen?

    Warum wohl haben wir jetzt wieder einen Kunstrasen im Wankdorf?

  20. Auguste sagt:

    hmm…, nicht nur chris und barack waren smallings lately. kein wunder wollen die schotten weg.

  21. Alleswisser sagt:

    Steilpassblog

    kann mich jemand da mal aufklären? war nie dort, ist mir eigentlich auch egal was dort ist oder war, aber seit gestern scheint das ja auch hier neuerdings ein Thema zu sein. Danke daher für den Nachhilfeunterricht.

  22. Alleswisser sagt:

    ein Strategiepapier bezüglich Chancengleichheit für Problemfälle

    für einmal erteile ich Ihnen einen Korb, Herr dres. Die ganze Case-Management-Industrie ist des Teufels.

  23. Briger sagt:

    Der Steilpassblog hat(te) die schöneren Redakteure, die kompetenteren Leser (oder umgekehrt?) und ist leider gerade auf stumm geschaltet. Darum ist zum Beispiel Herr auguste jetzt hier.

  24. Briger sagt:

    Briger
    Dein Kommentar wartet auf Freischaltung.

    Da ist sicher der Steilpassblog schuld.

  25. Hängespitze sagt:

    Chancengleichheit für Problemfälle wie England, YB, die Degens, Sascha Ruefer und noch ein paar andere.

    Ich mag ja diesen kolonialen Ansatz sehr, wo die Elite Strategien für die Schwachen ausarbeitet. Aber auf wen soll sich diese Chancengleichheit denn beziehen?

    Warscheinlich wäre eine geschützte Werkstatt-Liga die einzige Lösung.

  26. Lars Sohn sagt:

  27. dres sagt:

    geschützte Werkstatt-Liga

    Voilà, Herr Hängespitze ist engagiert. Genau darum geht es, wobei natürlich ein Genderansatz verfolgt wird. Pro Mannschaft müssen mindestens drei so SöiliTypen spielen. Und Chancengleichheit bedeutet, dass am Ende alle Meister sind. Trainer aller Mannschaften ist übrigens Herr Kevin Grossenbacher.

  28. Auguste sagt:

    hmm…, und wegen den glaubensfragen, herr briger: kann judas über den kunstrasen zum titel schreiten?

  29. Rrr sagt:

    Home is where the heart is

    Müsste es nicht heissen “Home is where Joe Hart is”?

  30. Auguste sagt:

    hmm…, und weil frau götti herrn rrrs 3/4-hosen auftritt nicht verhindert hat. döst durch den sommer, die gute.

  31. Lars Sohn sagt:

    Müsste es nicht heissen “Home is where Joe Hart is”?

    Das hätte Zeile 4 verändert. Aber sonst, warum nicht?

  32. Natischer sagt:

    Sie sind ja mehr so der Tea-Party-Typ.

    Sie sind eher der George W. Bush-Typ

    Sie finden, ich unterschätze die zahllosen friedenserhaltenden und gerechtigkeitsstiftenden Tätigkeiten und Massnahmen Obamas?

    Ok, Obama kann bis 10 zählen ohne die Finger zu gebrauchen. Ende der Unterschiede zu Bush.

  33. Natischer sagt:

    Ich glaube, dass es in den USA keine Rolle spielt, wer grad Präsi ist.

    Und Onkel Sepp wird den Friedensnobelpreis nicht weniger verdient gehabt haben.

  34. Briger sagt:

    Obama kann auch Fahrrad fahren ohne hinzufallen, Brezeln essen ohne beinahe zu ersticken und ein Buch den richtigen Weg herumhalten.