Logo

Tragende Säulen

Herr Pelocorto am Donnerstag den 24. Januar 2013

Die Eintracht Frankfurt verewigt ihre Stars in der U-Bahn.

Über 15’000 Fans der Eintracht hatten letztes Jahr die beste Elf aller Zeiten gewählt; jetzt wurden die Auserwählten in Frankfurts U-Bahn verewigt:

Bei der Station Willy-Brandt-Platz bilden 11 Legenden die Säulen der Eintracht. Viele der Legenden waren gestern bei der Eröffnung anwesend. Bum-Kun Cha freut sich sichtlich über seine Säule:

Eine tolle Idee! Funktionierte so etwas auch in der Schweiz? Ja, aber nur in Lausanne. Alle anderen Städte verfügen nur über oberirdische Transportmittel.

« Zur Übersicht

13 Kommentare zu “Tragende Säulen”

  1. Fanny Canapée sagt:

    Alle anderen Städte verfügen nur über oberirdische Transportmittel.

    Ich bitte Sie! Fahren Sie ab und zu mit der RBS? Die kleinen Säulen im RBS-Bahnhof würden auch Formatmässig für YB bestens passen.

  2. Val der Ama sagt:

    Wenn ich gross bin, will ich auch so eine Säule. Guten Morgen.

  3. Natischer sagt:

    Mir ist, als hätte die GZA sogar mehrere unterirdische Bahnhöfe.

  4. Natischer sagt:

    OT: Ich verspüre in mir etwas Solidarität mit Herrn Hazard! Der Ball-“Junge” ist 17 Jahre alt und hat also schon ziemlich rumcronaldiert.

  5. Val der Ama sagt:

    Neuchâtel hat auch unterirdisch. Aber egal und dazu jetzt OT:

    Hihi, Herr Rrr, das wird nichts mit Meistertitel die nächsten 20 Jahre…

  6. dres sagt:

    Der Bahnhof Worblaufen wäre sonst auch ein romantischer Ort für Lars Lunde und Co. Guten Morgen.

  7. Baresi sagt:

    Dazu braucht es keine U-Bahn.

    Guten Morgen.

  8. Shearer sagt:

    Das grösste Säule beim FCB ist aber schon weiterhin Vali, oder?

  9. Natischer sagt:

    Ich bin ja übrigens Mayor des Bahnhofs Worblaufen und tät das hiermit postwendend bewilligen.

  10. Alleswisser sagt:

    Das grösste Säule beim FCB ist aber schon weiterhin Vali, oder?

    sehr schön Herr Shearer, guten Morgen!

  11. Rrr sagt:

    Sie unterliegen einem Irrtum, Herr der Ama: Wir wollen nicht Meister werden, wir SIND Meister. Ich danke Ihnen.

  12. imi sagt:

    Die Eintracht Frankfurt verewigt ihre Stars in der U-Bahn.

    In Frankfurt am Main gibt es ein Stadtbahnsystem, das offiziell als U-Bahn bezeichnet wird. Da die Unabhängigkeit des Streckennetzes aber nur dadurch gegeben ist, dass sämtliche Straßenkreuzungen mit Andreaskreuzen beschildert sind und formell Bahnübergänge darstellen, wobei es nur an wenigen Stellen beschrankte Bahnübergänge gibt, ist die Bezeichnung als U-Bahn in diesem Falle sehr fragwürdig.

    Herr Pelocorto, Ihre Text bzw. Ihre Quellenangabe widersprechen sich. D.h. man könnte den RBS Banhof wohl auch als U-Bahn bezeichnen und sowas wäre in Bern auch möglich.
    Guten Morgen.

  13. […] In Frankfurts U-Bahnen sind die besten Eintracht-Spieler aller Zeiten “tragende Säulen”, berichtet Herr Pelocorto (“Zum runden Leder“) […]