Logo

Schwein gehabt

Herr Pelocorto am Samstag den 1. Oktober 2011

Herzlich willkommen zur vierten Kunst-Matinée im Runden Leder.
Wir beginnen tierisch.

Sie wollten schon immer einmal die Geschichte des Fussballs mit den Händen greifen?

Besuchen Sie in den nächsten Tagen in Liverpool das Festival Abandon Normal Devices. Dort können Sie in einem Workshop unter der Anleitung des Künstlers John O’Shea einen Fussball aus einer Schweinsblase fertigen. Pigs Bladder Football ist ein aussergewöhnliches Kunstprojekt, das Sie die historischen Wurzeln und Materialien Ihres Lieblingssports erkunden lässt.

Dass man mit den Workshop-Produkten auch spielen kann, zeigen die folgenden Bilder:

Bedenken Sie bitte, dass Sie mit tierischen Produkten in Kontakt kommen (ab 06:00); Sie sollten also eine gewisse Robustheit mitbringen. Aber Sie als Fussballanhängerin und Fussballanhänger kann ja nichts so schnell erschüttern.

« Zur Übersicht

6 Kommentare zu “Schwein gehabt”

  1. Rrr sagt:

    Das geht ja ganz einfach! Jetzt muss ich nie mehr einen Fussball kaufen!

  2. imi sagt:

    John O’Shea wäre auch besser Fussballer geblieben…

  3. Alleswisser sagt:

    Guten Tag
    mit Kunst hat dies nicht viel zu tun. Hoffentlich wird dann 2. Beitrag der Matinée meine (hohen) Erwartungen erfüllen.
    Und zudem sind diese Workshopper alles Weicheier. Mundschutz und Gummihandschuhe braucht es nun dazu wirklich nicht.

  4. Alleswisser sagt:

    Nachtrag

    Sie wollten schon immer einmal die Geschichte des Fussballs mit den Händen greifen?

    Sie wollten schon immer einmal die Geschichte des Fussballs mit den Gummihandschuhen greifen?

    hätte ja nicht wirklich gut getönt…

  5. Natischer sagt:

    Wie beim Wursten. Guten Morgen.

  6. […] erinnern sich vielleicht an den Künstler John O’Shea, der an Workshops Fussbälle aus Schweinsblasen herstellen […]