Logo

Hoppers schenken Hoffnung

Herr Pelocorto am Samstag den 3. September 2011

AKTUELL: YB verliert Testspiel beim Bundesligisten SC Freiburg nur ganz knapp mit 1:2 (Torschütze Farnerud)

«Eine Super League ohne YB? Völlig undenkbar!»
So äusserte sich GCZ-CEO Martin Meier gestern.

Auch dem Grasshoppers-Club Zürich ist bewusst, in welch dramatischer Situation sich der Berner Traditionsclub befindet. «Sechs Punkte Rückstand auf die Spitze nach sieben Runden; das ist normalerweise das sichere Todesurteil für einen Fussballclub», so Meier in einem spontanen Telefoninterview gegenüber dem Runden Leder.

«Jetzt heisst es zusammenstehen und einander helfen. In einer solchen Situation müssen sportliche Konkurrenzgedanken zurückgestellt werden, jetzt geht es um gelebte Solidarität. Mit den Young Boys pflegen wir ja schon lange eine ‘special relationship’, die Berner haben immer wieder gute Spieler von uns übernehmen dürfen, die Führungsspitze stammt aus Zürich, der Kunstrasen ist an der ETH Zürich entwickelt worden, Christian Gross ist ein Höngger; Sie sehen, uns geht das Schicksal der Young Boys sehr nahe.»

Und dann lässt der CEO die Bombe des Tages platzen: «Die Geschäftsleitung hat an ihrer Sitzung gestern Abend beschlossen, der gesamten Erlös aus dem Transfer von Innocent Emeghara vollumfänglich dem BSC YB zu schenken. Wir haben genügend fähige Nachwuchsspieler und verzichten deshalb auf einen Ersatz von Emeghara, wir benötigen das Geld nicht und es ist eine schöne Tradition beim GC geworden, anderen Mannschaften Geschenke zu machen.»

Das Geschenk in der Grösse von 3 Mio. Franken sei an keine Auflagen gebunden, der BSC YB solle es so einsetzen, wie er es als richtig erachte.

« Zur Übersicht

16 Kommentare zu “Hoppers schenken Hoffnung”

  1. Rrr sagt:

    Merci, liebes GC! Endlich läuft auch die nationale Hilfe an. Wo bleibt eigentlich die Glückskette?

  2. imi sagt:

    Ich frage sonst kurz beim HSV nach, ob er die Elia Millionen auch noch nach Bern überweisen will.

  3. Aarhus GF sagt:

    der doofe fc kopenhagen hat auch immer zu viel geld. vielleicht machen die was locker. und punkte haben sie auch schon wieder zu viele (wie jedes jahr). davon müssten sie unbedingt etwas spenden. ich frag mal nach.

  4. Lars Sohn sagt:

    Danke Herr Pelocorto, für die wundervollen Worte und die caritative Ader Ihres Clubs! In Zürich kann sich bestimmt keiner vorstellen, wie es ist, in einer Stadt voller depressiver Menschen zu leben die meist nur auf die eigenen Schuhe starren. Die Daseinsbewältigung des gemeinen YB-Fans ist ein einziges Jammertal! Um so schöner ist die weltweite Hilfe die den BernerInnen in diesen schweren Zeiten angediegen wird.

  5. Newfield sagt:

    So, ich habe jetzt eine ganze Woche nachgeledert und gratuliere dem GC zum eindrücklichen Jubiläum.

    Ansonsten erhält Herr Khathran ein Bier …

    Analyse my ass. Es ist so: Sie sind alles Jammerlappen. YB wird 2012 Meister. Und Cupsieger. Und zwar gegen den FC Sion. Egal mit welchen Spielern. Ich danke Ihnen!

    … denn wir müssen nur einmal an der Tabellenspitze stehen, und zwar nach dem letzten Spieltag. Olé.

  6. Je sagt:

    der BSC YB solle es so einsetzen, wie er es als richtig erachte.

    Das könnte ein Problem geben.

  7. Rrr sagt:

    wieso? wir kaufen mit dem Geld natürlich vier weitere Verteidiger.

  8. Pelocorto sagt:

    Finnen?

  9. Val der Ama sagt:

    Lieber einen Finnen also einen hüftsteifen Bremer, MM.

  10. Pelocorto sagt:

    Lieber mit einem hüftsteifen Bremer in der CL dabei, als mit vier Finnen nicht einmal in der EL dabei.

  11. Rrr sagt:

    Sion hat vier Finnen? Das wusste ich nicht.

  12. Newfield sagt:

    Aproposion, wir könnten einen unzufriedenen, aber voll motivierten Spieler holen!

    Wie? Mist, ja stimmt, nur das Inlandfenster (und so Degentüren) sind ja noch offen.

  13. Frau Feuz sagt:

    Einen wunderschönen guten Nachmittag die Herren
    Löcher in die Luft starren und in den Bitz stüpfe könnt ich sonst im Fall auch. PC 30-15738-9 und sie kriegen ihren neuen Abwehrturm, ähem -turmin. Haare kann man sonst färben, wenns finnisch sein muss. Aber nur die auf dem Kopf. An den Zähnen täts weh. Und wer an was anderes gedacht hat, ist ein Ferkel.

  14. WL: Aktion Denk an YB sagt:

    Ich hatte Geburtstag, und weil es mir gesundheitlich so gut geht, habe ich meine Lieben aufgefordert, auf Geschenke zu verzichten und stattdessen einen Zustupf an die Aktion Denk an YB zu spenden. So kamen tolle 18 Franken 53 zusammen, und diesen Betrag habe ich nun auf 19 Franken aufgerundet!

  15. DRSdrüh sagt:

    *laut überleg*

    Jede Phase zählt?
    Jeder Rasen zählt?
    Jeder lange Ball quält?

    Egal, der Bundesplatzcontainer ist bestellt! Wir sind schon uh gut drauf! Herr Maurer kommt auch vorbei!

  16. Alleswisser sagt:

    Guten Tag
    morgen lohnt es sich, der TdF untreu zu werden und für einmal die Spanienrundfahrt zu schauen.
    Der extrem steile Ziegenweg (mittlerweile asphaltiert) rauf auf den Alto de Angliru ist schon was ganz eindrückliches. Wünsche viel Vergnügen.