Logo

500

Val der Ama am Dienstag den 22. Februar 2011

0:4 – ausgerechnet gegen den HSV.

Schweigend und mit gesenkten Köpfen schlichen die Spieler nach einer phasenweise Thomas Schaaferschütternden Vorstellung mit vier Gegentoren in die Kabine. “Es ist sehr bitter, gerade im Derby so katastrophal zu versagen, wie wir uns in der zweiten Halbzeit präsentiert haben, lässt nichts Gutes erhoffen,” liess sich Frings zitieren.

Recht hat er. Das Bremer Spiel strotzt vor Fehlern, es ist hinten in der Abwehr wie vorn im Angriff von Dilettantismus geprägt und erschreckend drucklos. Die einst so bestaunte Kreativität scheint völlig abhanden gekommen zu sein.

Und langsam haben auch die Fans genug. Etwa 250 von ihnen stoppten am Samstagabend gegen 20.30 Uhr den Bremer Teambus und zwangen die Insassen auszusteigen. Manager Klaus Allofs und Trainer Thomas Schaaf wagten sich als erste hinaus, doch das reichte den aufgebrachten Anhängern nicht. “Wir wollen die Mannschaft sehen”, riefen sie. Nach und nach kamen auch die Spieler raus und redeten mit den Anhängern. “Thomas Schaaf steht nicht zur Disposition, wir arbeiten auch in Zukunft mit ihm zusammen,” betonte dabei Geschäftsführer Klaus Allofs.

Damit sind die Fans weiterhin einverstanden. “Thomas Schaaf, du bist der beste Mann!” sangen sie und tummelten sich.

« Zur Übersicht

16 Kommentare zu “500”

  1. Tom Bombadil sagt:

    Guten Morgen.

  2. Indy sagt:

    Willkommen im 500er-Klub.

  3. Val der Ama sagt:

    Guten Morgen.

  4. bruder grimm sagt:

    Guten Morgen. A propos Ab Aufstieg: Ohne gerade Herrn Rüdisühli bemühen zu müssen, aber ist eigentlich dieses Team aus Liechtenstein Super-League-aufstiegsberechtigt? Ich fürchte ja.

  5. Tom Bombadil sagt:

    Klar freut sich in der Süpidüpi-League niemand auf Vaduz aber der Autor des Artikels hat mit seinem Schlusssatz trotzdem Recht:

    Aus sportlicher Sicht sollte man allerdings festhalten: Wer am Ende oben steht, hat es verdient, aufzusteigen – auch der FC Vaduz.

  6. Je sagt:

    Die haben im Gegensatz zu gewissen aktuellen SL-Klubs wenigstens einen anständigen Rasen dort in Vaduz.

  7. Tom Bombadil sagt:

    Es ist einfach sehr weit weg dieses Vaduz und wie im Artikel erwähnt, generiert es zuwenig Zuschauer.

  8. Rrr sagt:

    Wer am Ende oben steht, hat es verdient

    Das ist ein absolut grossartiger und fantastischer Satz! Er lässt sich nämlich ganz generell anwenden, auch zum Beispiel für die Super League, oder für Frankreich, England, Spanien, Holland oder Brasilien.

  9. Rrr sagt:

    Oder Belgien. In Belgien ist der Satz auch gültig.

  10. Herr Shearer sagt:

    Aber auch für Belgien, die Niederlande, Luxemburg sowie die Benelux-Staaten.

    Guten Morgen.

  11. Benedikt XVI sagt:

    Wer am Ende oben steht, hat es verdient
    amen

  12. Rrr sagt:

    Libyen. Wir haben Libyen vergessen.

  13. Herr Shearer sagt:

    Zeit für ein Spontanrätsel, meine ich.

    Aus unserer Serie “Chefs kurz vor dem Abgang” – heute Muammar und Steve:

    Finde die fünf Unterschiede.

  14. Tom Bombadil sagt:

    Ich würde sagen etwas zwischen “im Regen stehen” und dem hier:

    Ein Männlein steht im Walde ganz still und stumm,
    Es hat von lauter Purpur ein Mäntlein um.
    Sagt, wer mag das Männlein sein,
    Das da steht im Wald allein
    Mit dem purpurroten Mäntelein.

    Das Männlein steht im Walde auf einem Bein
    Und hat auf seinem Haupte schwarz Käpplein klein,
    Sagt, wer mag das Männlein sein,
    Das da steht im Wald allein
    Mit dem kleinen schwarzen Käppelein?

  15. Herr Hänni sagt:

    Die Leiden des Jungen Werder.