Logo

Halbvoll immerhin

Val der Ama am Dienstag den 15. Februar 2011

Trotz markant besserer Leistung kam Werder Bremen dieses Wochenende gegen Hannover 96 über ein 1:1 nicht hinaus und nur dank des Kopfballtores von Mertesacker (Werder Bremens bester Torjäger der Rückrunde!) vermieden die Platzherren den erstmaligen Sturz auf Relegationsplatz 16. Bremen

“Die Mannschaft hat gezeigt, dass sie gewinnen will. Der Wille war da, die Begeisterung war da. Das zählt für mich”, sagte Werder-Trainer Thomas Schaaf, nach dem 400. Bremer Spiel unter seiner Regie. Und recht hat er: Werder hatte mehr vom Spiel und führt in jeder erdenklichen Matchstatistik, auch wenn gerade in der Schlussviertelstunde der stark spielende Goalie Sebastian Mielitz einige Male das 1:2 verhindern musste.

Nützen tut der eine Punkt nicht viel, die Lage für Bremen bleibt kritisch. So schlecht wie derzeit waren die Bremer in der Bundesliga nach 22 Spielen letztmals in der Saison 1979/80 – es war die bislang einzige Werder-Abstiegssaison. Aber immerhin gibt es nach diesem Spiel wieder Hoffnung: Wie interne Mails belegen, glaubt man auch in der Redaktion des “Runden Leder” an Werder Bremen: “Gut, seit ich heute Stuttgart und Gladbach sah, weiss ich, dass es Ihnen auf jeden Fall in die Barrage reichen wird,” meinte der recht beleiebte Blogger “Rrr” unlängst.

Bremen steht am kommenden Samstag ein weiteres Nordderby bevor – beim Hamburger SV. Gut zum Moral tanken, doch möglicherweise ohne Claudio Pizzaro: Werders Stürmer wurde mit einer Muskelverletzung ausgewechselt und somit droht bereits zum vierten Mal in der laufenden Spielzeit der Ausfall des Peruaners.

« Zur Übersicht

24 Kommentare zu “Halbvoll immerhin”

  1. lapin kulta sagt:

    der recht beleiebte Blogger
    *grübelundstudier*

    guten morgen allerseiz

  2. Val der Ama sagt:

    Ein Verschreiber. Guten Morgen.

  3. Herr Lich sagt:

    Welches e ist jetzt zu viel?wahnsinnige Erleichterung!Herr Tutorial hat ausgedient!?Guten Morgen!

  4. Rrr sagt:

    Ach, das hat doch alles keinen Sinn mehr.

  5. Val der Ama sagt:

    Ist es so schlimm, Herr Rrr?

  6. Dr. Acula sagt:

    Wir bräuchten glaubs grad ein paar Ablenkungskantersiege gegen den TVI für den HerrRrr, Herr Dr. Rüdisühli. Guten Morgen

  7. Pelocorto sagt:

    Ach, das hat doch alles keinen Sinn mehr.

    Das sehen andere genau so:

  8. häck sagt:

    HeRrr, versuchen Sie’s doch mal mit Retaphin (Video nur halbwegs bürotauglich):

  9. Rrr sagt:

    Ist es so schlimm, Herr Rrr?

    ronaldo

  10. Baresi sagt:

    Brauchen Sie ein Stützbier, Herr Rrr?

    Oder eher etwas lustiges?

    OT. Das ist doch ein alter Filzhut. MM

  11. nadisna sagt:

    “Nur wer in der Haut eines Sportidols steckt, kann den Trennungsschmerz von den Fans ermessen”,

    oder

    “Nur wer in der Haut eines richtigen Fans steckt, kan den Trennungsschmerz vom Sportidol ermessen”, nicht Herr Rrr?

  12. Dr. Acula sagt:

    In Wirklichkeit war die Schilddrüse schuld, wie Ronaldo jetzt enthüllte: Seit vier Jahren leide er unter einer Unterfunktion, eines der Symptome sei das Übergewicht. Er hätte Hormone nehmen müssen, doch die fallen unter das Dopingverbot, so der Sportler.

    Für die Hormone hat er ja jetzt mehr als genug Zeit, HerrRrr. Das vermag sie vielleicht ein wenig zu trösten.

  13. Herr Shearer sagt:

    Guten Morgen.

    Er hätte Hormone nehmen müssen, doch die fallen unter das Dopingverbot, so der Sportler.

    Shit! Gut, hier in Spanien wohl nicht.

  14. Rrr sagt:

    Ich danke für Ihre tröstenden Worte und Verlinkungen. Wenn Sie so weitermachen, kann ich in fünf bis sechs Monaten bereits wieder leicht lustige Sätze schreiben.

  15. Tom Bombadil sagt:

    Er hätte Hormone nehmen müssen, doch die fallen unter das Dopingverbot, so der Sportler.

    Bezüglich anderer Folgen von Hormonbehandlungen hat er sich bei zwei Transen informiert. Diese Informationsveranstaltung wurde danach von den Medien aber völlig falsch dargestellt.

  16. Dr. Acula sagt:

    hat er sich bei zwei Transen informiert

    Soviel ich weis haben drei Transen an diesem Infoanlass teilgenommen, Herr Bombadil, Moppelchen und drei Transen.

  17. Rrr sagt:

    Ich notiere mir das, die Herren.

  18. Je sagt:

    Oh, Herr Baresi, das Verlinken klappt ja bereits hervorragend!
    Diese Migros-Klubschulen sind besser als ihr Ruf.

  19. JimBobIII sagt:

    Tami, ich war jetzt gerade drauf und dran ein bisschen aus meinem persönlichen Loch rauszukriechen, und dann das: Mein Freund Rrr99 fällt im von mir verlassenen Loch. So war das eigentlich nicht gemeint. Das bricht mir jetzt doch wieder ein bisschen das Herz.
    Ich bin ganz fest bei Ihnen, mein HeRrr, ob Sie das jetzt wollen oder nicht, hihi.

  20. Baresi sagt:

    Sie sagen es, Herr Je. Da werden einem Sachen gezeigt, ein Wahnsinn.

  21. Paolo Maldini sagt:

    Herr Rrr, Ihr Mandant lebt doch in unseren Herzen weiter. Zudem wird er sich sicher auch noch karitativ engagieren in nächster Zeit, sodass wir weiterhin von ihm lesen werden. Alles halb so schlimm!

  22. Tom Bombadil sagt:

    Genau Herr Rrr, ihr Mandant bleibt der Weltfussballer der Herzen.

  23. Pelocorto sagt:

    Genau Herr Rrr, ihr Mandant bleibt der Weltfussballer der Herzen.

    Genau Herr Rrr, ihr Mandant bleibt der Weltfussballer ÜBERHAUPT.