Logo

Klarer Fall

Newfield am Sonntag den 15. August 2010

Neulich im Frühling sprach das Magazin für Popkultur mit Mark E. Smith, der mit seiner Band The Fall im Herbst ein Heimspiel bei Herr Pauli haben wird, vorher allerdings noch auswärts in Lausanne antreten muss.

Smith:”Es ist nicht selbstverständlich, in einer auf Kommerz basierenden Kultur mit solcher Musik Erfolg zu haben, oder auch einfach nur Anerkennung zu bekommen. Viele meiner Freunde können nichts mit meiner Musik anfangen. Seit mir das bewusst geworden ist, spiele ich ihnen manchmal ein Album vor, bevor es veröffentlicht wird.” “Was sind das für Freunde?” “Leute, die ich in Pubs kennenlerne, Leute, die sich für Fussball interessieren, mit denen ich gemeinsam Ligaspiele gucke.” “Was gefällt denen nicht an Ihrer Musik?”

“Ich bin denen zu abstrakt. Sie verstehen die Abseitsregel, aber sie verstehen meine Musik nicht. Sie hören lieber Pink Floyd.”

_____________________________
Vorverkauf für Bern ab 1. September. Diese Information wird Ihnen von uns präsentiert.

« Zur Übersicht

14 Kommentare zu “Klarer Fall”

  1. JimBobIII sagt:

    Mark E. Smith MotzUndKotzBrockenMeisterVomAnderenStern oléolé! Danke, meneer Nieuwveldt.

  2. Rrr sagt:

    Schöne Musik!

    OT: Pittoyabelstmögliches Eigentor des Liverpool-Goalies. Nein, der ist kein Engländer.

  3. JimBobIII sagt:

    Immerhin sind jetzt sowohl Frau B als auch Herr Pelocorto zufrieden. Oder unzufrieden, je nach dem.
    Jetzt muss nur Manchester noch diesen Schwarzweissen besiegen, und das Wochenende ist schon wieder vorbei für die meisten von Ihnen. Meins fangt den Morgen an, zum Glück, jihui!

  4. newfield sagt:

    Schöne Musik!

    Es ist ganz einfach, Herr Rrr: Wenn der Assistent die Fahne hochhält und der Schiedsrichter pfeift.

    Anyway, noch kurz meine Meinung: Interessante Phase in der heimischen obersten Fussballspielklasse (siehe einschlägige Tabellen).

  5. Rrr sagt:

    Tabellen werden enorm überbewertet.

  6. JimBobIII sagt:

    Ich tue jetzt mal keine Tabelle über Fettleibigkeit und Lebenserwartung platzieren im Blog, Herr Rrr.

  7. Rrr sagt:

    Sie sind nur ja neidisch, dass keiner Ihrer vielen Mandanten jemals Weltfussballer wurde, Herr JBIII.

  8. Baresi sagt:

    Polizei
    ====

    Während unser “Freund und Helfer” gut und gerne mal eine Beschimpfung hinnimmt ohne physisch zu reagieren, ist dies bei der rumänischen Polizei nicht der Fall. Es gilt also auch neben dem Stadion: Keine Provokation der Polizei gegenüber!

    Das liest sich, als ob GCZ-Hooligans antizipieren können, wenn es sein muss.

    Aber wichtiger ist natürlich diese Mitteilung:

    Wir werden nach dem Spiel direkt wieder ins Hotel transferiert, vonwo aus wir dann unseren Sieg in umliegenden Bars feiern können.

  9. natischer sagt:

    n’abend minand. belgische 1. liga ist imfall auch kein honigschlecken. vor allem die stadien nicht. aber man sollte vielleicht eh besser nie blauweisse teams gucken gehen. trotzdem immer wieder erstaunlich, wie leicht man mancherorts auf die pressetribüne gelangt. 🙂

  10. flYBoy sagt:

    Guten Tag Herr newfield. Jetzt also sogar einen Beitrag über “the Fall”… danke! Es ist ja schon eher spezielle Musik, aber es gibt durchaus einige Trouvaillen und bei passender Stimmung, wie z.B. nach dem YB-Auftritt gegen Xamax, sind diese dann irgendwie recht gut. Wir älteren Semester kennen The Fall natürlich dank der obligatorischen “Musik aus England”-Radiosendung, gellen Sie.

  11. newfield sagt:

    Ihren Worten ist nichts beizufügen, Herr flYBoy. Oder doch: Vielleicht gibts ja ein Rundes-Leder-ältere-Semester-an-der-Bar-Treffen dannzumal in der Dampfzentrale …

    Und thanks Herr cello palermo, ich werde den Film heute Abend visionieren.

  12. Hip Priest sagt:

    Macht den Roach Rumble.