Logo

Vertwenten

Frans am Dienstag den 4. August 2009

In der ersten Folge unserer neuen Serie “Holländisch für Fusssballinteressierte” präsentieren wir Ihnen heute das triste Äquivalent von “veryoungboysen”.

Nach einem 0:0 im Hinspiel führte Twente Enschede in der CL-Quali gegen Sporting Lissabon mit 1:0.

Bis der portugiesische Torhüter in der 94. Minute einen Sprint hinlegte und ein Holländer ins Tor traf.

Und danach fühlte man sich in Enschede wie anderswo einst im Mai.

kufo-boschker-sporting

« Zur Übersicht

14 Kommentare zu “Vertwenten”

  1. Snook sagt:

    Enschede? War da nicht mal schon eine Bombenstimmung?

  2. Frans sagt:

    Feuerwerk, Herr Snook. Nicht Bomben.

  3. chuncho sagt:

    veryoungboysen, vertwenten oder auch veraktoben.

  4. Herr Lich sagt:

    Guten Morgen. Ich bitte sehr, das war doch Handspiel! Da muss der Schiri Penalty pfeifen, den der Torhüter selbstverständlich hält.

  5. Cöpverdammifinal sagt:

    Guten Morgen. Was war denn im Mai? War da was? Da war doch nichts.

  6. Tom Bombadil sagt:

    Guten Morgen

  7. Natischer sagt:

    Im Mai war vieles, Herr Cöpverdammifinal. Unter anderem Muttertag. Guten Morgen.

  8. zarathustra sagt:

    at frans
    herzlichen dank für ihren neu eingeführten sammelbegriff des fussballindressierten. wobei, ähm…meinen sie wirklich? 😉

  9. xirah sagt:

    Herr Frans, Sie werden mir vergeben, dass ich das Vertwenten der Tulpensöhne nicht so schlimm finden. Meine Sportinger haben sich das Imwettbewerbverbleiben redlich eryoungboyst. Rui Patricio regiert.

  10. Svon Hetz sagt:

    Also bitte, Herr Cöpvertamifinal, Herr Frans spielt selbstverständlich auf unseren Mai damals an und stichelt gegen Herr Baresi. Das sollte doch eigentlich klar sein.

  11. Frans sagt:

    neu eingeführten sammelbegriff des fussballindressierten. wobei, ähm…meinen sie wirklich? 😉

    Aber ja doch, Herr zarathustra. Auch in unserem Fusssballblog gilt schliesslich seit Monatsanfang die neue Rechtschreibung.

    @ Frau Xirah: Es gibt nichts zu vergeben.

    * Überleg *

    Ausser vielleicht Ihr Ausscheiden aus der Redaktion. Tami.

  12. xirah sagt:

    Ausscheiden aus der Redaktion

    Das haben YB und ich in den Genen, wir scheiden immer und überall aus. Darum gibts auf meinem Balkon auch keine Blumentöpfe.

  13. […] wir jetzt die Notbremse ziehen?» «Nur eine Frage noch: Nennt sich dieser Blaise Nkufo nun Nkufo oder nur noch […]

  14. […] oder Vertwenten? In Enschede ist dies jedenfalls die Zeit der lokalen Bierbrauer und aber auch der Modefans. So […]