Logo

Sprung an die Spitze

Rrr am Sonntag den 26. Juli 2009

Guten Abend. YB ist Tabellenführer der Axpo Super League.

Die Berner dominierten Aarau auf dem Brügglifeld nach Belieben und kamen zu einem ungefährdeten 3:0-Sieg. Die Tore schossen Doumbia, Doumbia und Degen auf Vorarbeit von Schneuwly, Schneuwly und Yapi. Anschliessend schonte sich das Team für den Europacup, denn eins ist klar: Bilbao ist nicht Aarau. Wir wünschen Ihnen noch einen lauschigen Sommerabend.

Doumbia my Lord, Doumbia

« Zur Übersicht

14 Kommentare zu “Sprung an die Spitze”

  1. Shearer sagt:

    YB ist Tabellenführer der Axpo Super League.

    Da bleiben wir auch. Ja, bis zum Schluss.

  2. georges b. sagt:

    Da bleiben wir auch. Ja, bis zum Schluss.

    Hahaha. Haha.

    Ja, wäre schön.

  3. Briger sagt:

    Natürlich bleiben wir oben, und wenn halt nicht, ist dieser Blaustrumpf schuld.
    Zu Ihrer Information, Herr Blaustrumpf, mir tuts manchmal weh wenn ich viel nachledern muss. Weil dann werden die Augen schnell müde und das Handgelenk schmerzt ein bischen vom scrollen.

    Herr Baresi, noch ein Frage an Sie. Wird der FC Basel bald in FC Frei umbenannt? Die weiss nicht wie vielen Baseler die heute in Sion waren, waren ja angeblich nur wegen ihm dort….

  4. HerrK sagt:

    olé olé und aber auch olé

  5. Briger sagt:

    …Die Grenats schlagen vor 3557 Zuschauern Gossau 2:1. Der unerwartet grosse Zuschaueraufmarsch…

    Gut wenn man sich die Zahlen von letzter Saison anschaut, dann sind 3’557 schon enorm, Herr grantig
    Letzte Saison wurden nur die Derbys gegen Lausanne und Yverdon, sowie die Spiele gegen St.Gallen (da waren ja immer viel dabei) und der Saison Abschluss gegen Gossau von mehr als 2000 Zuschauern besucht worden. Und auch auswärts war Servett nicht gerade der grosse Zuschauermagnet.

  6. sitting dino sagt:

    ich meinte, der spRrrung an die spitze von gewissen heRrren in gewissen tippRrrunden kann ja irgendwie nicht mit rechten dingen von sich gegangen sein, seien wir doch herrlich? sie wissen, was ich meine.

    ich meine, 31 – einunddreissig – Rrränge nach voRrrne, das kann ja wohl nicht warsteiner, wie wir nüchternen bierpfleger sagen.

    danke, mit freundlichen grüssen, also ehrlich

  7. Briger sagt:

    WitteRrrn Sie eine VerschwöRrrung?

    Der HeRrr PRrräsident hat doch so was nicht nötig

    AbeRrr ich kann Ihnen dazu nuRrr sagen, dass ich selbeRrr 42 Rrränge abgestüRrrtzt bin…

  8. sitting dino sagt:

    ja natüüch hoffe ich, dass es sich um KEINE verschwörung handelt, wo kämen wir denn da hin, wenn schon vor gewissen presi-wahlen das mit der korruption übeRrrhand nähme.

    *überleg*

    gut, da wäre sie ja zwar auch am sinnvollsten

    *überleg aus*

  9. Briger sagt:

    Hihi, eine Perle aus den Tiefen des Worldwideweb, von Youtube.

    Von einem gewissen suprAFamous

    Anforderungen damit du zu den YB Fans gehören darfst:

    – Höchstens einen iq von 60

    – In der Schule bist du der Aussenseiter

    – Du weist nicht was Arbeiten heist.

    – Du bist das Opfer von deiner Umgebung

    – Hast keine Eiier wen du aleine bist.

    – Kannst nur wenn min. 10 um dich stehen dein Mund aufreissen.

    Na? Interesse? Wir sehen dich beim nächsten Match.
    Hihi
    Gerade der zweitletzte Punkt ist ein biologisches Phänomen, dass ich äusserst interessant finde. Auf mich treffen leider nur 5 Punkte zu, habe nämlich nach neusten Messungen einen IQ von 65. Darf ich jetzt immer noch an die Spiele kommen?

    Ja ich gebs zu, mir ist ein bischen langweilig und ich muss gestehen, es macht ein bischen weh.

  10. Dani Wyler sagt:

    Lieber Herr Rrrrrr,
    Geniessen Sie den Moment in vollen Zügen! Sie wissen ja,dass Sie am Ende wieder auf Rang 2 stehen werden.Im besten Fall.Herzlich aus den Ferien Ihr Züricher Freund

  11. Rrr sagt:

    Lieber Herr Wyler,
    Geniessen Sie das Spiel gegen Maribor in vollen Zügen! Sie wissen ja, dass Sie am Ende wieder auf der Strecke bleiben und die alten Videos “GC in der Champions League” schauen müssen. Und in der Super League dann auch nur Dritter werden, hinter YB und Frei. Herzlich aus dem heissen Bern Ihr Berner Freund

  12. Dani Wyler sagt:

    Lieber Herr Rrrrr,
    befinde mich zu Studienzwecken gerade in der Balkanregion und kann Ihnen mitteilen,dass Maribor hier unter “ferner liefen” rangiert.Darum freue ich mich darauf,mit Ihnen gemeinsam FCZ on CL-Tour im Letzigrund erleben zu dürfen. Als künftiger YB-Präsident dürfte Ihnen dieser Anschauungsunterricht von grossem Nutzen sein.In diesem Sinne Mutze ab!

  13. Rrr sagt:

    Ich werde Ihnen auf jeden Fall gerne ein Exklusiv-Interview nach meiner Wahl gewähren, Herr Wyler, und freue mich, dass ich nun auch TV Leutschenbach hinter mir weiss. Jetzt muss ich nur noch beim “Blick am Abend” vorsprechen und ein Candlelight-Dinner mit Herrn Köppel von der “Weltwoche” organisieren, dann habe ich alle relevanten Medien des Landes hinter mir. Hopp YB und natürlich auch hopp FCZ! (ausser wenn gegen YB)