Logo

Beeindruckender Protest

Dr. Rüdisühli am Dienstag den 16. Juni 2009

Die Demo gegen den Betis-Boss war ein Riesenerfolg: Rund 60.000 Fans protestierten gestern abend in Sevilla gegen Manuel Ruiz de Lopera.

1245097606_extras_albumes_0Nach einem Zug durch die Stadt belagerten die Fans das Haus des Vereinspräsidenten, dem sie die Schuld für den erneuten Abstieg von Betis aus der Primera División geben.

Lopera ist seit 1992 Präsident von Betis Sevilla und bereits zweimal abgestiegen. Jetzt haben die Fans endgültig genug von diesem Despoten.

An der Demo hat unser Leser Herr betico übrigens Javier López, Julio Cardeñosa, Sebastián Alabanda, Juan Antonio García Soriano, Antonio Biosca, Rafael Gordillo, Paco Bizcocho, Joquín Parra, Luis del Sol, Joaquín Sierra Quino, Rafa Gonzalez Serna, José Manuel Soto und Antonio Ojeda getroffen. Dies nur zu Ihrer Information. Viva el betis!

« Zur Übersicht

6 Kommentare zu “Beeindruckender Protest”

  1. Lars L sagt:

    Grossartig, diese grünen Fans!

    Auch wenn Sektor D wohl im nächsten Heimspiel gesperrt wird…

  2. R'olé sagt:

    Herr Lars L, Sie haben da was verwechselt, die Bilder stammen vom Senf Gallen-Internetpranger.

    In Anatolien ist übrigens schon länger bekannt, dass es schon bald eine 11er Süperlüg gibt in der CH, aber dies ist ja jetzt im Fachblatt nach zu lesen.

    Auf mehr Interesse stösst hingegen dieser Artikel bei meinen Verwandten in spe.
    Ah nein, es war dieser.

  3. R'olé sagt:

    Mist, Atatürk-Firewall.
    Wenigstens ist die Begrüssung am Flughafen jetzt angenehm herzlich.

  4. R'olé sagt:

    Denn ­Yakin und Chiumiento – ­das wäre definitiv einer zuviel.

    Kann man so stehen lassen.

  5. HeRrr99 sagt:

    Hakan Yakin scheint sich auf die Eröffnung von Stadien zu spezialisieren, kann man sagen.

  6. […] Erfolg für die Anhänger von Betis: auch die Nationalmannschaft Irans hat sich ihrem Protest […]