Logo

Böse Buben

Herr Shearer am Donnerstag den 30. April 2009

Was ist bloss in die argentinischen Balljungen gefahren?

BalljungeTorhüter Gaston Pezzutti vom argentinischen Erstligisten Gimnasia Jujuy wurde letzten Sonntag anlässlich der 0:1-Niederlage seiner Mannschaft bei River Plate des Feldes verwiesen. Der roten Karte ging ein Techtelmechtel mit dem Balljungen voraus: dieser wollte den Ball in der 90. Minute partout nicht herausrücken. Nachdem er das Spielgerät doch noch erhalten hatte, konnte sich Pezzutti nicht mehr beherrschen und schlug es zurück in Richtung des Jünglings an der Seitenlinie. Der Schiedsrichter mochte sich dieses Theater nicht länger ansehen und zeigte dem Gimnasia-Keeper die rote Karte. Der Lausebengel aus der Juniorenabteilung von River hingegen kam gemäss unserem Korrespondenten ungeschoren davon.

Diese argentinischen Balljungs haben es in dieser Saison faustdick hinter den Ohren. Anfangs dieses Monats ereignete sich bereits ein interessanter Zwischenfall beim Match zwischen Gimnasia La Plata und Estudiantes. Das Heimteam führte zur Pause mit 1:0. In der zweiten Hälfte versteckten die Balljungen von Gimnasia alle Bälle hinter der Trainerbank, was zwangsläufig zu Verzögerungen führte. Allerdings konnte Estudiantes in der Nachspielzeit doch noch den Ausgleichstreffer erzielen. Trotz ihrer trümmligen Taktik erfrechten sich die Gimnasia-Offiziellen nach dem Abpfiff einer Beschwerde an den Schiedsrichter, dass zu lange nachgespielt worden sei.

Sie verlangen jetzt natürlich den Videobeweis. Bitte sehr, klicken Sie einfach auf diesen Link, falls Sie nicht hinter einer Bürofeuermauer sitzen. Bei Minute 3:48 rastet Herr Pezzutti aus.

« Zur Übersicht

32 Kommentare zu “Böse Buben”

  1. i weiss es sagt:

    bürofeuermauer? hmmm
    arabischschwäbischegeldversprechermauer…

  2. Svon Hetz sagt:

    Was ich damals ganz vergessen habe zu erwähnen: Beim von mir besuchten Spiel kam genau nur ein Matchball zur Anwendung. Balljungen gab es keine. Zu Verzögerungen kam es dennoch nicht.

    Olé olé Herr Shearer übrigens. Und: Können Sie mir einen Velomech in der GBA empfehlen, der an sich hervorragende aber den harten Winter über schlecht gepflegte Velos zu anständigen Preisen repariert, dabei hochwertige Ersatzteile verwendet und dennoch nicht nur an Gewinnmaximierung denkt, wenn er gefragt wird, ob bei Auswechslung der völlig verrosteten Kette auch der Austausch der Kassette notwendig ist, oder ob man damit nicht noch zwei Jährchen zuwarten könnte?

  3. Natischer sagt:

    Himmel, diese Studenten …

    Sie sind Tabellenerster, Herr Hetz, gönnen Sie sich doch mal was!

  4. Svon Hetz sagt:

    Ich bin doch kein Student mehr, Herr Natischer, also bitte.

    Aber Sie haben recht, ich glaube, ich gönn mir heute eine neue Uniform.

  5. zuffi sagt:

    Herr Shearer hat schon immer Pech bei seinen Entscheidungen. Zuerst der BSC, dann ein trümmliger Zweitklub und jetzt dieser Wechsel. Der Mann sucht das Unglück, kann man sagen.

  6. Tom Bombadil sagt:

    Versuchen sie es beim Velokurierladen in der Lorraine oder bei velobern.ch, Herr Hetz.

  7. Svon Hetz sagt:

    Herzlichen Dank, Herr Bombadil, das tönt nach genau dem wo ich gesucht habe.

  8. Khathran sagt:

    Velo Service Bern am Bollwerk 39 bei der Schützenmatt, Horr Hetz.

  9. Natischer sagt:

    Ahh! Herr häck DafürsorgdassdasRLwiederschönausschaut-Gott! Merci sehr.

    Für Sie, Herr häck!

  10. Frisurenpolizei sagt:

    Delinquent bei 4:28. Wir muessen einschreiten!

  11. HeRrr99 sagt:

    Diesen Fall wollte ich auch gerade melden.

  12. Khathran sagt:

    Ahhh, lecker Weizen!

    *überleg*

    Sie sind gemein, Herr Natischer. Kennen Sie eigentlich dieses?

  13. Khathran sagt:

    Ihr Static-Link redirected übrigens auf Home, wie wir Webspezialisten zu sagen pflegen, Herr Rrr.

  14. HeRrr99 sagt:

    So what, wie wir Defätisten zu unken pflegen, Herr Khathran.

  15. Natischer sagt:

    Sälpferstäntli hat die RL-Delegation an den Solothurner Biertagen dieses ausländische Bier verschmäht, Herr Khathran.

    Und ich soll noch sagen, StudentInnen seien imfall uh supi. Und Zivis natürlich auch.

  16. Tom Bombadil sagt:

    Ähm für genau zu sein hatten die liechtensteiner am Samstag gar keinen Stand. Dies ist auch nicht zwingend erforderlich man kann auch so mit Selbstgebrautem am Wettbewerb der Solothurner Biertage teilnehmen. Ich kann ihnen aber versichern Herr Khathran, dass die RL-Delegation keine und ich wieder hole keine Degustationsmöglichkeit ausgelassen hat. Dies können die Mitreisenden aus dem 18:48 RBS-Bähnchen Solothurn Bern mit Sicherheit bestätitgen.

  17. Natischer sagt:

    Tankä, Bärnhard Bombadil!

  18. Tom Bombadil sagt:

    Geernschee Mathias Natischer.

  19. HeRrr99 sagt:

    Ups, der Captain darf nicht mehr mit der Mannschaft feiern – er muss jetzt neu den ollen Schiedsrichter in die Kabine begleiten.

    Feuerzeugwurf auf Schiedsrichter Laperrière nach dem Spiel YB – Xamax (23. April 2009)

    Der BSC Young Boys hat nach interner Aufarbeitung des Falles und einem konstruktiven Gespräch mit Schiedsrichter-Chef Urs Meier folgende Sofortmassnahmen beschlossen:

    – Der “Tunnel“ beim Spielerausgang wird so rasch als möglich verlängert.
    – Die Prävention in den Fansektoren wird ab sofort intensiviert (noch mehr Sicherheitspersonal).
    – Nach dem nächsten Spiel (YB – Vaduz am 5. Mai) tauschen die Captains mit den Schiedsrichtern im Mittelkreis einen Handschlag aus und marschieren alsdann gemeinsam in die Kabinen zurück. Diese Aktion gilt als Testlauf für die nächsten Spiele.

    Mit diesen Massnahmen bekämpft der BSC Young Boys die verwerfliche Unsitte, dass nach Abpfiff einer Partie Gegenstände gegen Schiedsrichter und Spieler geworfen werden. Fehlbare Zuschauer werden nach Möglichkeit ermittelt und mit einem Stadionverbot belegt.

  20. Rundeslederleserreisereiseleiter sagt:

    Liebe Rundeslederleserreisereisende, Sie erhalten soeben Post von der RLLR-Finanzabteilung.
    Klar, schampar billig wär anders, aber wir kriegen ja auch allergattig geboten.

  21. HeRrr99 sagt:

    Auch interessant: 4-4-2.com verbindet die Aussage “Doumbia verlängert Vertrag bei YB” mit der Folgerung “Doumbia bleibt bei YB”. Ha ha ha!

  22. 3-4-3 sagt:

    4-4-2?!

    Ha ha ha!

  23. FCZ am letzten Sonntagabend sagt:

    3-4-3??

    Ha ha ha!

  24. zuffi sagt:

    Das Vaduz-Spiel ist ja auch ein Hochrisiko-Spiel, da wird man gut sehen, ob die Massnahmen etwas bringen.

  25. Amokali sagt:

    Schnauze, FCZ.

  26. Noz sagt:

    tauschen die Captains mit den Schiedsrichtern im Mittelkreis einen Handschlag aus und marschieren alsdann gemeinsam in die Kabinen zurück.

    Das ist aber jetzt mal ohne Witz eine einfache und aber effektive Massnahme, ganz ohne Datenbank und so. Geht doch.

  27. Sürferoglu sagt:

    Würde mich nicht erstaunen wenn plötzlich der olle Häberli ein Feuezeug an den Grind bekommt.

  28. Noz sagt:

    Das würde mich nun allerdings eben schon erstaunen, Herr Sürferoglu.

  29. Natischer sagt:

    Bevor das Netz aufgehängt wurde, wurden praktisch keine Gegenstände aufs Feld geworfen.
    Ausser den Pizzaböden von den Goofen im C.

  30. Shearer sagt:

    Goofen im C aufs Maul!

  31. Briger sagt:

    Sind diese Goofen jetzt nicht neu in der Ecke A/B ?

    Übrigens danke Herr Häck für dieses Zeugs da, Respekt!

  32. matsen sagt:

    geil, soeben aus buenos aires zurück und gleich beim runden leder den auschnitt des spiels gefunden wo ich live im stadion war..herrlech und grosses fussball-aus-aller-kino! au lait au lait