Logo

Coco the Clown

Herr Shearer am Dienstag den 30. September 2008

Der Ire Joe Kinnear war bis vor kurzem arbeitslos.

Letzte Woche hat er einen temporären Job gekriegt. Herr Kinnear ist nämlich ausgebildeter Fussballtrainer. Und im Nordosten Englands, beim Newcastle United Football Club, war wieder mal eine Stelle frei, und weil die sonst keiner wollte, musste er ran.

Clownparade

Die Stelle ist bis Ende Oktober befristet, also für etwa sechs Spiele. Letzten Samstag, bei der 1:2-Niederlage gegen die Blackburn Rovers, sollte Kinnear zum ersten Mal auf der Trainerbank Platz nehmen. Hätte er auch gerne – durfte er aber nicht. An seinem letzten Arbeitsplatz, bei Nottingham Forest, bezeichnete er während seines Abschiedsspiels gegen Gillingham den Schiedsrichter als „Coco the Clown“ (sinngemäss: dummer August).

Da es die FA nicht gerne hat, wenn der Referee nicht respektiert wird, wurde Kinnear mit zwei Spielsperren belegt. Und die muss er nun bei seinem kurzen Gastspiel in Newcastle absitzen. Respektive in Liverpool, wo am nächsten Wochenende das Spiel gegen Everton ansteht.

Sein Arbeitgeber wurde erst am Freitag auf diesen Umstand aufmerksam gemacht. Joe Kinnear war nämlich der Meinung, dass die Strafe nach zwei Jahren verjährt sei. Denkste – das Urteil ist doppelt so lange gültig.

Nun, während seines laufenden Gastspiels wird Herr Kinnear garantiert noch auf ganz viele Clowns und Komödianten treffen…

« Zur Übersicht

8 Kommentare zu “Coco the Clown”

  1. Inder sagt:

    VanB
    2008-09-30 12:28:57
    Kleine Aufgabe für Ihre Inder, Herr Pelocorto: Ist er eigentlich der erste Premier-League-Spieler, der einen Oscar gewinnen wird?

    Das lösen wir gerne, Herr VanB:

    Auf Platz 1 sehen wir Vinnie Jones
    (‹Lock, Stock and two smoking Barrels›)

    Auf Platz 2 sehen wir Rafa Benitez (zwar nicht ein Premier League Spieler, aber immerhin):

    Auf Platz 3 sehen wir David Beckham, einfach so, weil wir es wissen.

    Beste Grüsse
    Ihre Inder

  2. Renz sagt:

    NUFC stellt einen Mann für sechs Spiele ein und davon wird dieser zwei auf der Tribüne verbringen und er hat zwei Jahre lang nicht mehr praktiziert… Haben die YB-Leitung und Newcastle eigentlich eine Partnerschaft? Veryoungboysen auf der Teppichetage scheint jedenfalls bei beiden Vereinen gang und gäbe zu sein.

  3. Shearer sagt:

    Haben die YB-Leitung und Newcastle eigentlich eine Partnerschaft?

    Nein, Herr Renz. Aber Anhänger beider Mannschaften zu sein, geht praktisch im selben Aufwasch.

  4. Wi xeit sagt:

    Warum lese ich eigentlich beim Cantona-Beitrag unten immer Trittischer, obwohl der Autor doch eigentlich eindeutigstmöglich Herr Pelocorto ist?

  5. Internotarzt sagt:

    Sie sind eindeutig natischergeschädigt, Herr Wi xeit. Leider ist das unheilbar.

  6. betico sagt:

    Auf Platz 1 sehen wir Vinnie Jones
    (‹Lock, Stock and two smoking Barrels›)

    Immerhin “spielt” der jetzt nicht mehr Fussball.

  7. seitenlinie sagt:

    yeah! habe ein ladies day package gewonnen! future lounge tönt gemütlich :-).

  8. zuffi sagt:

    Fantastisches Video, Herr betico. Und bei ca. Minute 3 kommt sogar ein wenig YB vor mit Anders Limpar.