Logo

Das Kreuzbandkolloquium

Dr. Rüdisühli am Donnerstag den 17. Juli 2008

Gipfeltreffen im Wankdorf: Hier sehen Sie drei Kreuzbandrisse auf engstem Raum.

Lucien Dénervaud (links) und Thierry Doubaï (rechts) von YB trafen sich mit HeRrr99 (Mitte) vom Runden Leder zum interdisziplinären Kreuzbandkolloquium. Herr Dénervaud riss sich das vordere Kreuzband vor drei Jahren; mittlerweile funktioniert das Teil wieder bestens, wie er uns versicherte. Verletzt ist er zurzeit wegen eines Knöchelproblems.

Herr Doubaï kam am 30. April unters Messer und befindet sich auf dem Weg zurück in die Erste Mannschaft. Das erste Spiel will er noch dieses Jahr – irgendwann vor der Winterpause – bestreiten. Die Heilung verlief bislang problemlos, genau wie bei HeRrr99, der am 29. April operiert wurde und sein Comeback auf Mai 2009 plant. Im Alter geht es halt etwas länger.

Alle drei waren sich einig, dass konsequente Physiotherapie für Kreuzband-Patienten der Schlüssel zum Erfolg ist. (Foto Raúúúlpress)

« Zur Übersicht

21 Kommentare zu “Das Kreuzbandkolloquium”

  1. lapin kulta sagt:

    sehr schön, endlich wieder ein lebenszeichen von raoúúúúlpress!

    gutes aufbautraining allerseiz und einen wunderschönen guten morgen.

  2. Kreuzbänder Nächte sind lang sagt:

    *pling*

  3. Val der Ama sagt:

    Wird höchste Zeit, dass der Herr Doubaï wieder fit wird.

    *freu*

    Hier noch ein Kreuzbandriss von innen.

  4. Herr Schapo sagt:

    Toller Beitrag Herr Doktor, und auch ein tolles Foto Herr Ama..der Tag kann beginnen!

  5. Noz sagt:

    Ah, ein Jupitermond, ist es?

  6. Je sagt:

    Man kann das auch gut mit (gebratenen) Poulets und (noch besser) Chüngeli veranschaulichen. Auf Wusch zeigt Ihnen der Metzger Ihrer Wahl auch mal ein Schweine- oder Rinderknie. Sehr interessant, auch wenn man damit nicht so gut Fussballspielen kann wie mit den Kuhaugen.
    Guten Morgen.

  7. Val der Ama sagt:

    Eigentlich nur eine Fleischwunde, so ein Kreuzbandriss. Und wegen so was jammern diese Herren monatelang rum.

  8. Herr Schapo sagt:

    Welche andächtigen Worte haben Sie eigentlich in Ihrem Gebet benutzt, HeRrr99?
    Der Fussballgott sass ja bereits neben Ihnen?!

  9. Kalle sagt:

    Sehr schön. Wirklich sehr schön.

  10. Lars L sagt:

    Haben Sie sich eigentlich mental bereits von ihrem Mandanten verabschiedet, HeRrr?
    Mich deucht, Sie entwickeln sich in einem Bereich in die Gegenrichtung.

    OT: Ich krieg nun doch nicht 12 Folgen hin. Sie sind ättbluewin.ch, oder?

  11. Rrr sagt:

    Nein, HerrLars, at hispeed punkt c h. Immerblau. Guten Morgen allerseits!

  12. Pater Shearer sagt:

    Guten Morgen.

    Der Fussballgott sass ja bereits neben Ihnen

    Gefährliche Geschichte, diese Kreuzbänder Der einzige Sohn des Fussballgotts starb ja damals für uns alle am Kreuzband.

  13. Herr Schapo sagt:

    Die Wortspielkasse wartet bereits sehnlichstmöglich auf Ihren frei wählbaren Betrag, Herr Shearer

  14. Khathran sagt:

    Ah, Thierry Doubai! *schwelg* Die anderen beiden hingegen sind rein fussballerisch vernachläsigbar. Guten Morgen.

  15. Val der Ama sagt:

    Und schon bald dürfen wir uns Gedanken über Doubaï-Millionen machen.

    Die anderen beiden hingegen sind rein tranfermässig vernachlässigbar.

  16. Natischer sagt:

    Herr kulta, sind Sie umen?
    Ich hab gestern eine Zweit-YB-Wurst gekauft, die der RL-Maître de Cuisine heut abend somehow vorbereiten wird für morgen auf den Grill und die Sie erben könnten, weil im BEO gibts ja keine, haben Sie gesagt.

  17. Svon Hetz, Sieger 1.AKVPFM-Pokal sagt:

    Die anderen beiden hingegen sind rein fussballerisch vernachläsigbar.

    Pahpahpah, Herr Khathran

  18. Rrr sagt:

    Die anderen beiden hingegen sind rein fussballerisch vernachläsigbar.

    Ah, Herr Khathran, Sie haben Ihren Schabernack-Gutschein eingelöst. Sehr schön!

  19. Khathran sagt:

    Sie haben Ihren Schabernack-Gutschein eingelöst

    Pahpahpahpah, Herr Rrr. So einfach kommen Sie nicht davon.

  20. lapin kulta sagt:

    hopp herr natischer!
    das wäre ixtrimlist oléolé ihrerseits herr natischer. wie bereits im unteren beitrag angekündigt, wird unsereiner mit fünfliter trübem aus dem oberland kommen.

    bedankt.

  21. Herr Raúl sagt:

    mann, mann, mann. ich bin gerührt. so ein schönes foto hab ich glaubs noch nie hingekriegt … item.